Vermessungstechniker/in - Geomatiker/in

Gemeinsam mit dem Ausbildungsberuf Vermessungtechniker/in bildet der neue Beruf Geomatiker/in die Ausbildungsberufe in der Geoinformationstechnologie.

VermessungstechnikerGroßbildansicht

Die Ausbildung zum/zur Geomatiker/in wird im 1. Jahr gemeinsam mit der Ausbildung zum/zur Vermessungstechniker/in erfolgen. Hierbei ist seine/ihre Aufgabe, im Rahmen seiner/ihrer Fertigkeiten und Kenntnisse bei Vermessungen im Gelände (Außendienst) sowie bei den Vorbereitungen und Auswertungen der Vermessungen im Büro (Innendienst) mitzuwirken. Ab dem 2. Jahr wird bei der Ausbildung zum/zur Geomatiker/in die Datenhaltung und die kartographische Darstellung der Daten im Geoinformationssystem (GIS) im Vordergrund stehen.

 

Das Tätigkeitsfeld umfasst im Innendienst:

* Zeichnerische Arbeiten und Kartierungen
* Vorbereiten und Auswerten von Vermessungen mit den Berechnungen
* Aufstellen und Führen von Nachweisen und Dateien
* Erteilung von Auskünften und Auszügen

 

Der vermessungstechnische Außendienst erstreckt sich auf:

* die Durchführung einfacher Lage- und Höhenvermessungen
* die Mitwirkung bei Grundstücks- und Bauvermessungen

 

Informationen zur Ausbildung

Ausbildungsbeginn: 01.08., je nach Bedarf
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Vergütung: schon im 1. Jahr 918 € brutto
Voraussetzungen: mindestens Fachoberschulreife (vorzugsweise Fachabitur/Abitur) mit guten Kenntnissen im Fach Mathematik

 

Was wird erwartet?

* Einsatzbereitschaft
* Teamgeist
* Einfühlungsvermögen
* Selbstbewusstsein
* Flexibilität
* Durchsetzungsvermögen
* Initiative und Verantwortung
* Lernbereitschaft, auch über die Ausbildung hinaus

 

Ablauf der Ausbildung

Die Vermittlung der Fertigkeiten erfolgt in der Abteilung Geoinformation, Kataster und Vermessung in Gütersloh.

 

Der Auszubildende/die Auszubildende durchläuft die Sachgebiete

* Katasternutzung mit der Auskunft und der Unterlagenvorbereitung
* Vermessungstechnischer Außendienst
* Fortführung des Liegenschaftskatasters sowie
* Graphische Datenverarbeitung/Deutsche Grundkarte 

 

Die Vermittlung der Kenntnisse erfolgt im 1.Jahr bzw. auch danach für die Vermessungstechniker an 1 - 2 Tagen pro Woche am Carl-Severing-Berufskolleg (www.csbht.de) in Bielefeld. Die Beschulung für die Geomatiker erfolgt zur Zeit im Blockunterricht am Heinrich-Hertz-Europakolleg (www.hhek.bonn.de) in Bonn oder am Cuno-Berufskolleg II (www.cuno.de) in Hagen.

 

Die Unterrichtsfächer sind

Berufsübergreifender Lernbereich

* Religionslehre
* Politik/Gesellschaftslehre
* Deutsch/Kommunikation
* Sport/Gesundheitsförderung

Berufsbezogener Lernbereich

* Wirtschafts- und Betriebslehre
* Vermessungstechnik
* Kartenwesen
* Verwaltungsrecht
* Technische Kommunikation

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt.

Die zu besetzenden Ausbildungsplätze sind in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet.

 

Hinweis: Für das Einstellungsjahr 2018 werden keine Bewerbungen mehr entgegen genommen, da alle Ausbildungsplätze besetzt wurden.



Erfahrungsbericht 1. Ausbildungsjahr - Juli 2017
(29,68 KB)
pdf-Datei

Erfahrungsbericht 3. Ausbildungsjahr - März 2016
(66,13 KB)
pdf-Datei

Erfahrungsbericht 1. Ausbildungsjahr - Januar 2015
(64,92 KB)
pdf-Datei