Wechsel an der Spitze des Gutachterausschusses

Gütersloh, 23.02.2015. Über 20 Jahre war er Mitglied des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Gütersloh, seit 2005 dessen Vorsitzender: Franz-Ernst Pohlkamp wurde bei der Sitzung des Gutachterausschusses jetzt als Vorsitzender verabschiedet.

Carsten Tannhäuser (l.) und Franz-Ernst PohlkampGroßbildansicht
Wechsel im Gutachterausschuss: Carsten Tannhäuser (l.) folgt auf Franz-Ernst Pohlkamp.

Ganz aufhören wird Pohlkamp nicht, ehrenamtlich bleibt er Gutachter und stellvertretender Vorsitzender. Seine Stelle nimmt Carsten Tannhäuser aus Halle/Westf.  ein. Tannhäuser war ihm bereits im vergangenen Jahr auf der Position der Abteilungsleitung Geoinformation, Kataster und Vermessung gefolgt, als der jetzt 66-jährige Pohlkamp in den Ruhestand ging.

Pohlkamp war mit seinem Start beim Kreis Gütersloh Mitglied im Gutachterausschuss, von 1992 bis 2005 zunächst als stellvertretender Vorsitzender. Der Ausschuss ist ein interdisziplinär besetztes Gremium, in dem neben Vermessungsingenieuren auch Architekten, Immobilienfachleute und  Bauingenieure vertreten sind. Der Ausschuss hat zwei wesentliche Aufgaben: Zum einen sorgt er durch Veröffentlichung von Richtwerten und Kennzahlen, die aus den Grundstückskaufverträgen im Kreis Gütersloh - ohne Stadt Gütersloh - abgeleitet werden, für Transparenz auf dem örtlichen Grundstücksmarkt. Zum anderen erstellt der Ausschuss Gutachten über den Verkehrswert von Immobilien, der zum Beispiel im Erbfall oder bei einer Scheidung ermittelt werden muss. Der in Rheda-Wiedenbrück lebende Pohlkamp hat im Laufe seiner Gutachtertätigkeit Hunderte von Immobilien mitbewertet.