Plötzlich pflegender Angehöriger sein

Gütersloh, 05.05.2017. Ein Schlaganfall, ein Herzinfarkt oder eine zunehmende Demenz – von einem Tag auf den anderen ist alles ganz anders, für den Betroffenen selbst und die Angehörigen.

Auf Einladung der Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfekontaktstelle des Kreises wird Pflegetrainerin Merli Fallner am Mittwoch, 17. Mai, um 19 Uhr zu diesem Thema referieren. Veranstaltungsort sind die Räume der IKK classic, Wiedenbrücker Str. 41 in Gütersloh.

Nach einer akuten Erkrankung muss die Familie oft unvorbereitet und schnell Entscheidungen zur weiteren Versorgung ihres Angehörigen treffen. Nicht selten wird dabei der Übergang vom Krankenhaus in die häusliche Versorgung als Krise erlebt. Ungeklärte Fragen stehen im Raum: Wie muss ich mit meinem Angehörigen umgehen? An wen kann ich mich im Bedarfsfall wenden? Wie bekomme ich die besten Hilfsmittel? Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und dem damit verbundenen steigenden Bedarf pflegerischer Versorgung ist es äußerst wichtig, Angehörigen Unterstützung in Form von Beratung, Bildung und Pflegeanleitung anzubieten.

Fallner ist ausgebildete Pflegetrainerin und Case Managerin am Vinzenz Hospital in Rheda-Wiedenbrück. Das Vinzenz Hospital beteiligt sich, wie einige andere Krankenhäuser im Kreis, an dem Projekt 'Familiale Pflege' unter der Leitung der Uni Bielefeld. Im Rahmen dieses Projekts werden pflegenden Angehörigen Pflegetrainings und Gesprächskreise ermöglicht. Ziel ist es unter anderem, von Beginn an Überbelastungen und Pflegefehlern vorzubeugen. In ihrem Vortrag wird Fallner vorstellen, wie Pflegebedürftige und ihre Angehörigen von der 'Familialen Pflege' profitieren können. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referentin zu stellen.

Alle Interessierten sind herzlich zu diesem Vortrag eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt die BIGS unter 05241/82-3586.