Helene Busuluk - Humorworkshop bei der Verwaltung

In der Praktikumsanzeige der Pressestelle steht, dass ein ‚abwechslungsreiches Praktikum‘ angeboten wird – und die Anzeige hält was sie verspricht: Schreiben, Fotografieren, Redigieren, Ausschusssitzungen, Außentermine…
Helene BusulukGroßbildansicht
Helene Busuluk

Drei Monate war ich Praktikantin in der Pressestelle des Kreises Gütersloh und konnte einen guten Einblick in das alltägliche Geschäft der Öffentlichkeitsarbeit bekommen. Sowohl die Aufgaben als auch die Themen waren sehr breit gefächert. Jeder Tag fängt hier mit der Erstellung des digitalen Pressespiegels an. Weiter geht es mit dem Schreiben von Pressemitteilungen oder Texten für die Mitarbeiterzeitschrift 'Kreis intern', dem Besuchen von Terminen, dem Verfassen von Reden und Grußworten und dem Redigieren von Artikeln, die aus den anderen Abteilungen eingereicht werden. Eine Vielzahl von Texten zu sehr unterschiedlichen Themen durfte ich schreiben. Das Spektrum reichte von einer Dienstjubiläumsfeier, einem Humor-Workshop, klimafreundlichem Kochen, dem Speeddating des Jobcenters, Vergaberecht, einem Theaterprojekt des kommunalen Integrationszentrums, Langzeitarchivierung und dem Schulfilmfest. Außerdem habe ich Grußworte für den Landrat verfasst, was auch eine sehr spannende und neue Aufgabe für mich war. Durch die unterschiedlichen Themen und Termine habe ich viel viel über den Kreis Gütersloh erfahren.

Ein Praktikum in der Pressestelle des Kreises Gütersloh beschränkt sich nicht aufs Zugucken. Die freundlichen und stets hilfsbereiten Mitarbeiter der Pressestelle haben mich in alle Arbeitsprozesse miteinbezogen und im Laufe der Zeit konnte ich sogar mehr und mehr Termine selbstständig wahrnehmen. Die praktischen Erfahrungen, die ich hier gesammelt habe, ergänzen mein literaturwissenschaftliches Studium sehr gut.

Für die interessante und lehrreiche Zeit bedanke ich beim Team der Pressestelle und den anderen Mitarbeitern, die mich während meines Praktikums begleitet haben.