Ortstafel in Spexard bereits fünf Mal entwendet

Gütersloh, 08.08.2017. Und täglich grüßt das Murmeltier… Was das Publikum im gleichnamigen Film zum Lachen bringt, ist im Gütersloher Ortsteil Spexard kein Witz: Seit Juli vergangenen Jahres wurde das Ortsschild an der Kreisstraße 39 (Bruder-Konrad-Straße) bereits fünf Mal von unbekannten Dieben entwendet.

Meinolf Huster (l.) und Martin Hano vom Kreisbauhof sorgen dafür, dass das Ortsschild in Gütersloh-Spexard wieder fest an seinem Platz steht. Foto: Kreis GüterslohGroßbildansicht
Meinolf Huster (l.) und Martin Hano vom Kreisbauhof sorgen dafür, dass das Ortsschild in Gütersloh-Spexard wieder fest an seinem Platz steht. Foto: Kreis Gütersloh

Anfang dieser Woche stellten die Mitarbeiter des Kreisbauhofs erneut fest, dass das Schild zwar noch da, die Stange aber abgeknickt war. Und so hieß es für Meinolf Huster und Martin Hano erneut: Die Ortstafel muss repariert werden.


So fanden die Mitarbeiter des Kreisbauhof die Böschung an der K39 vor: Unbekannte Diebe haben das Ortsschild abgeknickt und entwendet. Foto: Kreis GüterslohGroßbildansicht
So fanden die Mitarbeiter des Kreisbauhof die Böschung an der K39 vor: Unbekannte Diebe haben das Ortsschild abgeknickt und entwendet. Foto: Kreis Gütersloh

Erst knapp zwei Wochen vorher hatten sie an der K 39 in Höhe der Einmündung der 'Kettelerstraße' ein nagelneues Schild aufgestellt. "Natürlich ärgert es uns, dass das Schild schon wieder weg ist", sagt Oberstraßenwärter Huster. "Viel schlimmer ist es jedoch, dass dies gravierende Folgen haben kann. Das Ortseingangsschild signalisiert schließlich Tempo 50." Sobald die Mitarbeiter des Kreises Gütersloh erfahren, dass das Schild fehlt, stellen sie ein Ersatzschild mit der Tempobegrenzung auf. Allerdings geht das natürlich nur, wenn sie Bescheid wissen. Meistens fiel der Diebstahl bei der wöchentlichen Streckenkontrolle auf, die die Bauhof-Mitarbeiter auf allen Kreisstraßen durchführen.

Der Kreis Gütersloh stellte jetzt bei der Polizei einen Strafantrag gegen Unbekannt. Immerhin knapp 400 Euro kostet das Beschaffen und Aufstellen der Ortstafel mit Rohrrahmen jedes Mal. Problematisch dabei ist auch, dass die Schilder natürlich nicht auf Vorrat beim Bauhof herum stehen, sondern extra bestellt werden müssen - mit einer Lieferzeit von drei bis fünf Wochen. Da der Pfosten der Ortstafel zuletzt abgeknickt und mit entwendet wurde, musste komplett neu betoniert werden.