Rentenexperte gibt Tipps gegen Altersarmut

Gütersloh, 07.11.2017. Babypause, Minijob, Pflege oder Scheidung – wie wirkt sich das auf meine Rente aus? Diese Fragen stellen sich viele Menschen, wenn sie nach einer Pause im Beruf wieder durchstarten wollen. Antworten darauf gibt Rentenexperte Sebastian Giese von der Deutschen Rentenversicherung Westfalen in einem Vortrag, den er am Freitag, 24. November, um 12.15 Uhr, im Kreishaus Gütersloh hält. Im Rahmen des Infomarktes ‚Auf geht’s‘ referiert er über alles Wesentliche rund um die Rente und Altersvorsorge im Zuge des beruflichen Wiedereinstiegs.

Portmonnaie KleingeldGroßbildansicht

Der Fachmann wird das Wichtigste in einem Vortrag zusammenfassen und steht anschließend am Informationsstand zur persönlichen Beratung zur Verfügung.

Die Stände des Marktes richten sich vor allem an Wiedereinsteigende in das Berufsleben. Die Pause in der Berufstätigkeit geht zumeist einher mit einer Unterbrechung der Zahlung der Rentenbeiträge. Besonders bedroht von Altersarmut sind diejenigen, die sich der Familie gewidmet haben und dadurch gar nicht oder nur geringfügig berufstätig waren. Giese möchte den Wiedereinsteigenden dieses Schicksal ersparen. Deshalb berät der Experte zu den klassischen Situationen, denen sich Berufsrückkehrende im Hinblick auf die Altersvorsorge ausgesetzt sehen und gibt nützliche Tipps, um die Absicherung im Alter zu verbessern.

Weitere nützliche Informationen und Angebote rund um den Wiedereinstieg in das Berufsleben gibt es zudem an den weiteren zahlreichen Ständen des Infomarktes.