Kreis Gütersloh Aktuell

Rettungswagen
Notfallsanitäter-Ausbildung auf Eis

Kreis wartet auf Zustimmung der Kostenträger

Gütersloh, 29.05.2015. Eigentlich wollte der Kreis Gütersloh zum September dieses Jahres fünf Auszubildende zum Notfallsanitäter einstellen und parallel damit beginnen, Rettungsassistenten zum Notfallsanitäter weiterbilden. Ob dies wie vom Kreis geplant gelingen kann, ist derzeit mehr als ungewiss.

Peter Hatschbach, Geschäftsführer KSB
Kreissportbund umgezogen

'Haus des Sports' auf dem Reckenberg

Gütersloh/Wiedenbrück, 29.05.2015. Der Kreissportbund (KSB) hat eine neue Adresse: Die ehemalige Villa der Oberkreisdirektoren am Reckenberg 6 in Wiedenbrück beheimatet ab sofort Mitarbeiter und Geräte des KSB sowie das Valmiera-Partnerschaftsbüro.

Wasser
Halle/Westf.

Aktuelle Information zum Trinkwasser

Halle/Westf., - aktualisierte Fassung - 29.05.2015. Vereinzelt ist im Stadtwassernetz der Stadt Halle eine geringfügige mikrobielle Beeinträchtigung aufgetreten und der Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh im Rahmen ihrer Überwachungstätigkeit gemeldet worden. Das Wasser wird zur Desinfektion laufend vorsorglich in geringer Dosierung (gesundheitlich unbedenklich) gechlort, gespült und an verschiedenen Orten regelmäßig beprobt.

Oberbürgermeister und Landräte
Ausbau der B64

OB und Landräte machen mobil

Münster/Gütersloh, 22.05.2015. Steht das Projekt "Ausbau der B 64" endlich vor dem entscheidenden Durchbruch? Optimismus ist nicht ganz unberechtigt, denn die beteiligten Kommunen und Kreise entlang der Straße zwischen den Oberzentren Münster und Bielefeld stehen geschlossen hinter dem Projekt. Und auch Ministeräußerungen aus Berlin machen Hoffnung.

Selbsthilfe Newsletter
Erste Ausgabe: Selbsthilfe-Newsletter

Regionale Informationen für die Region

Gütersloh 22.05.2015. Informationen rund um die Selbsthilfe, Termine, Vortragsveranstaltungen, Gruppen-Neugründungen und vieles mehr können sich jetzt alle Interessenten bequem zu schicken lassen. Im Kreis Gütersloh ist der Selbsthilfe-Newsletter der Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfe-Kontaktstelle (BIGS) an den Start gegangen.

LEADER Region
GT 9 - LEADER-Bewerbung erfolglos

"Wir werden Leitprojekte weiterverfolgen"

Düsseldorf/Gütersloh, 22.05.2015. Die Bewerbung von "GT 9" war nicht erfolgreich: Bei dem LEADER-Bewerbungsprozess hatten sich neun Kommunen aus dem Kreis Gütersloh um europäische Fördermittel beworben. Jetzt hat das Land NRW die Sieger bekanntgegeben.

Rettungswagen
Einsatzzahlen im Rettungsdienst deutlich gestiege

Grünes Licht für einen zweiten RTW für Verl

Gütersloh, 21.05.2015. Die Einsatzzahlen im Rettungsdienst sind seit der Entscheidung des Kreistages zum Rettungsdienstbedarfsplan 2013 um zirka 15 Prozent gestiegen. Ein Grund für die Verwaltung eine Anpassung vorzunehmen. Ziel der Anpassung ist es, dass innerhalb der so genannten Hilfsfrist in 95 Prozent aller Notrufe ein Rettungswagen nach zwölf Minuten vor Ort ist.

Wildschwein
Vortrag in der Polizeischule Stukenbrock

Effektive Jagd auf Wildschweine

Gütersloh/Schloß Holte-Stukenbrock, 19.05.2015. Bei Wildschweinen handelt es sich um intelligente Tiere, die schwer zu bejagen sind. Die Wildschweine dringen in weite Bereiche des Kreises vor, um im Wald und auf den Feldern nach Futter zu suchen. Neben hohen Wildschäden, besonders auch in der Landwirtschaft, spielt auch die Gefahr der Seuchenübertragung eine Rolle.

Übergabe Sprachlotsen Zertifikate
Kreisweiter Sprachlotsenpool: Erste Zertifikate überreicht

23 Dolmetscher und 26 Sprachen

Gütersloh, 13.05.2015. Im Kreis Gütersloh stehen die ersten Sprachlotsen bereit, Flüchtlingen zu helfen. In einer kleinen Feierstunde erhielten 23 Teilnehmer ihre Teilnahmebescheinigung. Sie hatten sich in einer neuen Fortbildung auf die Aufgabe vorbereitet, Flüchtlinge in Alltagssituationen zu begleiten und dabei zu dolmetschen, vor allem Behördengänge standen dabei im Focus.

Die Stromspar-Helferinnen Anke Tabbert-Steiner (links) und Barbara Horn (rechts) sowie Henning Korte (Klimaschutzmanager des Krei-ses Gütersloh) unterstützen Cathrin Schwarz und ihre Tochter Jasmin beim Energiesparen.
Kostenlose Anmeldungen weiterhin möglich

Geld sparen mit dem Stromspar-Check

Gütersloh, 12.05.2015. 50 Stromspar-Checks führten die Stromspar-Helferinnen und-Helfer seit dem Startschuss des Projekts Anfang dieses Jahres bereits durch. Der Stromspar-Check, eine gemeinsame Aktion des Kreises Gütersloh und des Sozialdienstes katholischer Frauen und Männer für den Kreis Gütersloh (SKFM), lief damit erfolgreich an.

Thering und Hardieck
Photovoltaikanlage mit hohem Eigenverbrauch weiterhin lohnenswert

Solardachkataster optimiert

Gütersloh, 07.05.2015. Die Preise für Photovoltaikmodule sind in den vergangenen Jahren zwar deutlich gesunken, ebenso aber auch die Einspeisevergütung. Da die Strompreise hingegen kontinuierlich steigen, ist für Hausbesitzer ein hoher Eigenverbrauch das A und O für eine lohnende Photovoltaikanlage.

Öcaldi und Kahle-Klusmeier
Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

52 Anträge für Landesgelder

Gütersloh, 07.05.2015. In dem Topf stehen nur 18.000 Euro zur Verfügung und bis zum Stichtag am 24. April sind 52 Anträge beim Kreis Gütersloh eingegangen. So viele Bewerber gibt es für Fördergelder aus dem Landestopf für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Das Kommunale Integrationszentrum verteilt als Zuwendungsempfänger die Gelder an die Antragsteller im Kreis Gütersloh.

Aktuelle Stellenangebote

Die aktuell ausgeschriebenen Stellen finden Sie hier.