Finanzen

Haushaltsplan des Kreises Gütersloh 2017

Der Kreistag des Kreises Gütersloh hat die Haushaltssatzung und den Stellenplan 2017 in seiner Sitzung am 06.03.2017 mehrheitlich (1 Gegenstimme, 1 Enthaltung)beschlossen. Der Hebesatz für die allgemeine Kreisumlage beträgt 36,99 % der maßgeblichen Umlagegrundlagen. Der Hebesatz für die Jugendhilfeumlage wurde auf 17,41 % der relevanten Umlagegrundlagen festgesetzt. Der beschlossene Kreishaushalt 2017 geht von einem Hebesatz für die Landschaftsumlage von 17,4 % der maßgeblichen Umlagegrundlagen aus. Der verabschiedete Haushalt berücksichtigt weiterhin eine Inanspruchnahme der Ausgleichsrücklage in Höhe von 3,4 Mio.€. Nachfolgend stellen wir Ihnen den Haushalt 2017 als PDF-Dateien zur Verfügung. Hinweis: Die Erläuterungen zu den einzelnen Produkten, der Stellenplan und die Freiwilligen Leistungen werden auf dem Stand der Entwurfsfassung vom 28.11.2016 veröffentlicht.

[mehr]

Haushaltsplan des Kreises Gütersloh 2016

Der Kreistag des Kreises Gütersloh hat die Haushaltssatzung und den Stellenplan 2016 in seiner Sitzung am 29.02.2016 einstimmig beschlossen. Der Hebesatz für die allgemeine Kreisumlage beträgt 36,74 % der maßgeblichen Umlagegrundlagen. Der Hebesatz für die Jugendhilfeumlage wurde auf 18,97 % der relevanten Umlagegrundlagen festgesetzt. Der beschlossene Kreishaushalt 2016 geht von einem Hebesatz für die Landschaftsumlage von 16,7 % der maßgeblichen Umlagegrundlagen aus. Die Kreisumlage steigt gegenüber dem im November vergangenen Jahres eingebrachten Entwurf für den Haushalt um vier Millionen Euro auf 203 Millionen Euro. Vor allem die Mehrausgaben im Bereich der Kosten der Unterkunft nach dem SGB II (u.a.  in Folge des Flüchtlingszustroms) und die Übernahme der Trägerschaft von vier Förderschulen durch den Kreis haben zu den höheren Ansätzen geführt. Der verabschiedete Haushalt berücksichtigt weiterhin eine Inanspruchnahme der Ausgleichsrücklage in Höhe von 5,9 Mio. €. Nachfolgend stellen wir Ihnen den Haushalt 2016 als PDF-Dateien zur Verfügung. Hinweis: Die Erläuterungen zu den einzelnen Produkten werden auf dem Stand der Entwurfsfassung vom 30.11.2015 veröffentlicht.

[mehr]

Haushaltsplan des Kreises Gütersloh 2015

Der Kreistag des Kreises Gütersloh hat die Haushaltssatzung und den Stellenplan 2015 in seiner Sitzung am 02.03.2015 mehrheitlich (2 Gegenstimmen) beschlossen und mit Verfügung vom 02.04.2015 wurde er von der Bezirksregierung genehmigt. Der Hebesatz für die allgemeine Kreisumlage beträgt 35,21 % der maßgeblichen Umlagegrundlagen. Der Hebesatz für die Jugendhilfeumlage wurde auf 16,41 % der relevanten Umlagegrundlagen festgesetzt. Der beschlossene Kreishaushalt 2015 geht von einem Hebesatz für die Landschaftsumlage von 16,5 % der maßgeblichen Umlagegrundlagen aus. Die daraus resultierenden Verbesserungen tragen im Wesentlichen dazu bei, dass sich für den Gesamthaushalt gegenüber dem Haushaltsplanentwurf eine saldierte Verbesserung von rd. 2,0 Mio. € im Bereich der allgemeinen Kreisumlage ergibt. Der verabschiedete Haushalt berücksichtigt weiterhin eine Inanspruchnahme der Ausgleichsrücklage in Höhe von 3,0 Mio. €. Die vom Kreis erwarteten Mittel aus der sogenannten Übergangsmilliarde im Bereich der Eingliederungshilfe (r. 1,3 Mio. €) sind bereits im Rahmen der Aufstellung des Haushaltsplanentwurfs bedarfsmindernd in die Umlageermittlung eingeflossen. Nachfolgend stellen wir Ihnen den Haushalt 2015 als PDF-Dateien zur Verfügung. Hinweis: Die Erläuterungen zu den eizelnen Produkten werden auf dem Stand der Entwurfsfassung vom 24.11.2014 veröffentlicht. [mehr]

Haushaltsplan 2014 der Kreisverwaltung Gütersloh

Der Kreistag des Kreises Gütersloh hat die Haushaltssatzung und den Stellenplan 2014 in seiner Sitzung am 24.02.2014 mehrheitlich (1 Gegenstimme) beschlossen. Der Hebesatz für die allgemeine Kreisumlage beträgt 37,00 % der maßgeblichen Umlagegrundlagen. Der Hebesatz für die Jugendhilfeumlage wurde auf 17,14 % der relevanten Umlagegrundlagen festgesetzt. Gegenüber dem Haushaltsplanentwurf haben sich noch einige Veränderungen ergeben. Insbesondere ist die endgültige Entwicklung der Landschaftsumlage in die Haushaltsplanung einbezogen worden. Der beschlossene Kreishaushalt 2014 geht nunmehr von einem Hebesatz für die Landschaftsumlage von 16,3 % der maßgeblichen Umlagegrundlagen aus. Die daraus resultierenden Verbesserungen tragen im Wesentlichen dazu bei, dass sich für den Gesamthaushalt gegenüber dem Haushaltsplanentwurf eine saldierte Verbesserung von knapp. 600 T€ im Bereich der allgemeinen Kreisumlage ergibt. Der verabschiedete Haushalt berücksichtigt weiterhin eine Inanspruchnahme der Ausgleichsrücklage in Höhe von 3,0 Mio. €. Auch im Bereich der Jugendhilfeumlage ergeben sich gegenüber dem Haushaltsplanentwurf noch einige Veränderungen, die allerdings keine Auswirkungen auf den Umlagebetrag haben. Nachfolgend stellen wir Ihnen den Haushaltsplan, die Haushaltssatzung und die Haushaltsrede des Landrates 2014 als PDF-Dateien zur Verfügung. Hinweis: Zum Öffnen der Dokumente ist mindestens der Acrobat Reader 5.1 notwendig. Auf Grund der Dateigrößen (bis zu 11 MB) ist ein DSL-Anschluss für einen schnellen Download erforderlich. [mehr]