Beratung und Vermittlung

Damit der berufliche Einstieg für Sie gelingt, unterstützen wir Sie umfassend. Ein persönlicher Ansprechpartner steht Ihnen von Anfang an beratend zur Seite.

Ihre aktuelle Situation ist ausschlaggebend für die individuellen Förder- und Vermittlungsleistungen, die wir Ihnen anbieten.

Aber auch Ihre Eigeninitiative ist gefragt. Wir setzen voraus, dass Sie sich selbst bewerben und zumutbare Beschäftigungen annehmen, auch wenn sich diese von Ihrer früheren Tätigkeit unterscheiden oder der Arbeitsort weiter entfernt ist.

Die mit Ihnen gemeinsam vereinbarten Schritte zur Integration in den Arbeitsmarkt halten wir in einer sogenannten Eingliederungsvereinbarung fest. In dieser Eingliederungsvereinbarung werden alle Schritte, die für Ihre persönliche Eingliederung in den Arbeitsmarkt wichtig sind (Fördern), aber auch Ihre persönlichen Aufgaben und Pflichten (Fordern) festgelegt. Dabei werden die Risiken und Chancen Ihrer Arbeitsvermittlung realistisch eingeschätzt (Profiling).

Erstgespräch und Aktivierung

Sie haben in der Abteilung Materielle Hilfen im Jobcenter Kreis Gütersloh Arbeitslosengeld II beantragt. Kurze Zeit später werden Sie eine schriftliche, verbindliche Einladung zu einem sogenannten Erstgespräch erhalten.

[mehr]

Infos für über 25-Jährige

Wir wollen Ihnen helfen, schnellstmöglich Arbeit zu finden. Denn wenn Ihre Eingliederung in den Arbeitsmarkt gelingt, erreichen wir unser gemeinsames Ziel, Ihre Hilfebedürftigkeit zu verringern oder zu überwinden. [mehr]

Infos für unter 25-Jährige

Sie haben eine Ausbildung abgeschlossen und sind auf der Suche nach einer geeigneten Stelle? Sie sind zwischen 15 und 24 Jahre alt und suchen einen Einstieg in Ausbildung oder in den Arbeitsmarkt? Dabei untestützen wir Sie gerne! [mehr]

Schwerbehinderte Menschen - Rehabilitanden

Schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen sowie Rehabilitanden benötigen eine besondere Unterstützung bei der Integration in den Arbeitsmarkt, der ihre persönliche, soziale und gesundheitliche Situation berücksichtigt. [mehr]

Fördermöglichkeiten

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot an finanziellen Fördermöglichkeiten, damit Sie möglichst frühzeitig eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt aufnehmen können. [mehr]

Übergang Schule - Beruf: Hilfen für junge Menschen im Kreis Gütersloh

Das Ende der Schulzeit naht. Die Suche nach einem Beruf beginnt. Berufliche Wünsche und Fähigkeiten sind zu erkunden. Viele Fragen nach einem künftigen Ausbildungs- oder Schulplatz sind zu beantworten. Praktika sind zu suchen und Bewerbungen zu schreiben. [mehr]

Alleinerziehende und Personen mit Betreuungsaufgaben

Beruf, Familie und Kinderbetreuung miteinander zu verbinden ist heute immer noch sehr schwer. Alleinerziehende und Wiedereinsteiger haben es auf dem Arbeitsmarkt häufig besonders schwer, eine Tätigkeit zu finden, die mit dem Familienalltag und der Kinderbetreuung vereinbar ist. [mehr]

Migration und Sprachförderung

Die berufliche Integration von Migrantinnen und Migranten hat weiterhin und zunehmend nicht nur große gesellschaftspolitische, sondern auch arbeitsmarktpolitische Bedeutung. Unter den Rahmenbedingungen und Anforderungen des demografischen Wandels und des Fachkräftebedarfs gilt es, die Potentiale von Migrantinnen und Migranten festzustellen, zu nutzen und zu fördern. [mehr]

Bundeswehrberatung

Einmal im Monat findet in der Zentrale des Jobcenter Kreis Gütersloh, Friedrich-Ebert-Straße 31 in Gütersloh, von 10 bis 15 Uhr die Bundeswehrberatung statt.

[mehr]

Informationen für Arbeitsmarktdienstleister

Das Jobcenter Kreis Gütersloh arbeitet bei der Integration und Weiterbildung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten  mit  qualifizierten Beschäftigungs-und Weiterbildungsträgern zusammen. In diesem Rahmen bietet das Jobcenter Kreis Gütersloh folgende Förderinstrumente entsprechend der Vorschriften der Sozialgesetzbücher II und III an.

[mehr]

Service von A-Z

Dienstleistungen des Jobcenters