Landschafts- und Naturschutzgebiete

Landschaftsschutzgebiete

Seit dem 23. März 1975 sind große Teile des Kreises Gütersloh als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. [mehr]

Naturschutzgebiete im Überblick

Naturschutzgebiete stellen im Kreis Gütersloh die strengste Schutzkategorie dar. Sie sind der Erholungsraum für die Natur und erst in zweiter Linie für den Menschen. [mehr]

NSG Am Lichtebach

Das Naturschutzgebiet Am Lichtebach ist ein großes, zusammenhängendes Feuchtgrünlandgebiet im Bereich der Lichtebachaue. [mehr]

NSG Am Merschgraben

Das kleine Naturschutzgebiet zeigt einen Ausschnitt aus der münsterländischen Parklandschaft. [mehr]

NSG Am Sundern

Im Naturschutzgebiet Am Sundern finden sich naturnahe Stillgewässer, Röhrichte sowie Gehölzbestände und offene Flächen auf kleinstem Raum.

[mehr]

NSG Baggersee Greffener Mark

Das Naturschutzgebiet Baggersee Greffener Mark umfasst zwei aus Abgrabungen entstandene Gewässer und ein bewaldetes Dünengelände. [mehr]

NSG Barrelpäule

Die Barrelpäule ist eines der ältesten Naturschutzgebiete im Kreis Gütersloh, sie wurde bereits 1937 nach dem Reichsnaturschutzgesetz unter Schutz gestellt. [mehr]

NSG Boomberge

Das Naturschutzgebiet Boomberge mit seinen mageren Sandstandorten ist das bedeutendste Binnendünengebiet im Kreis Gütersloh. [mehr]

NSG Egge

Das Naturschutzgebiet Egge ist ein Waldgebiet mit gut strukturierten Waldmeister-Buchenwäldern innerhalb einer ganzen Kette von Schutzgebieten. [mehr]

NSG Emssee

Der Emssee ist ein durch Sandabbau entstandenes Gewässer westlich der Stadt Rietberg. [mehr]

NSG Erlenbruch Rheda

Das Naturschutzgebiet Erlenbruch ist mit den benachbarten Schloßwiesen ein beliebtes Naherholungsgebiet für Touristen und die heimische Bevölkerung. [mehr]

NSG Feuchtwiesen Hörste

Das aus vier Teilflächen bestehende Gebiet ist das größte Feuchtwiesenschutzgebiet im Kreis Gütersloh. [mehr]

NSG Feuchtwiesen "In den Wösten"

Im Feuchtwiesengebiet "In den Wösten" sind extensive Feucht- und Nasswiesen besonders gut erhalten. [mehr]

NSG Feuchtwiesen Ströhen

Die "Deterings Wiesen" und die "Ströher Wiesen" bilden mit ihren Grünlandflächen das Naturschutzgebiet. [mehr]

NSG Feuchtwiesen Vennheide

Nährstoffarme Sandböden mit seltenen Tier- und Pflanzenarten sind die Besonderheit in den Feuchtwiesen Vennheide. [mehr]

NSG Fleckernheide

Das Naturschutzgebiet Fleckernheide ist eingebettet in einen Naturraum, der von Oel- und Landerbach geprägt ist. [mehr]

NSG Foddenbach-Landbach

Der Foddenbach und der Landbach schlängeln sich nahezu unverbaut durch das Naturschutzgebiet. [mehr]

NSG Furlbachtal

Bei dem Naturschutzgebiet handelt es sich um ein nahezu reines Waldgebiet auf sandigem Standort. [mehr]

NSG Gartnischberg

Buchenwald und Steinbruch - Natur aus erster und zweiter Hand [mehr]

NSG Grasmeerwiesen

Die Grasmeerwiesen liegen in einem feuchten Talsandgebiet von Wapelbach und Rodenbach [mehr]

NSG Graureiher-Kolonie-Harsewinkel

Am Rand der Emsaue liegt eine aus über 20 Horsten bestehende Graureiherkolonie. [mehr]

NSG Große Wiese

Das Feuchtwiesenschutzgebiet Große Wiese ist durch Grünland- und Ackerflächen, die Dalke sowie Hecken und Baumreihen abwechslungsreich strukturiert. [mehr]

NSG Großer Berg/Hellberg

Die Stollen und Höhlen im Naturschutzgebiet stammen aus einem kleinflächigen Kohleabbau und dienen heute verschiedenen Fledermausarten als Winterquartier. [mehr]

NSG Hesselner Berge

Das Naturschutzgebiet Hesselner Berge ist aus geologischer Sicht besonders interessant. [mehr]

NSG Holter Wald

Der Holter Wald ist eines der größten, zusammenhängenden Waldgebiete im Kreis Gütersloh. [mehr]

NSG Hühnermoor

Das Hühnermoor ist das einzige noch erhaltene Hochmoor im Kreis Gütersloh und hat eine herausragende Bedeutung als Rückzugsraum für die typische Moorvegetation. [mehr]

NSG Im Binner

Das kleine Naturschutzgebiet wird ausschließlich als Grünland genutzt. [mehr]

NSG Jakobsberg

Der Jakobsberg wurde bereits 1941 erstmalig unter Naturschutz gestellt. Schutzgrund war und ist noch heute ein Massenvorkommen des Leberblümchens an seiner nordwesteuropäischen Verbreitungsgrenze. [mehr]

NSG Johannisegge/Schornstein

Das Naturschutzgebiet Johannisegge/Schornstein ist auch heute noch von der ehemaligen Niederwaldnutzung geprägt. [mehr]

NSG Kipshagener Teiche

Die Kipshagener Teiche wurden ursprünglich als Angelgewässer angelegt. Das Gebiet ist heute eines der ältesten Naturschutzgebiete im Kreis Gütersloh. [mehr]

NSG Knüll/Storkenberg

Das Naturschutzgebiet Knüll/Storkenberg ist aus geologischer Sicht eine Besonderheit. [mehr]

NSG Mersch

Im Naturschutzgebiet Mersch ist ein Erlenbruchwald geschützt, der in einer Flutrinne der Ur-Ems wächst. [mehr]

NSG Moosheide

Die landschaftliche Vielfalt der Senne kann man in der Moosheide erleben. Im größten Naturschutzgebiet der Senne liegen Natur- und Kulturlandschaft eng beieinander. [mehr]

NSG Oelbachtal

Weniger als 1% des Naturschutzgebietes Oelbachtal liegen im Kreis Gütersloh. [mehr]

NSG Ravensberg/Barenberg

Hallenartige Buchenwälder und eine Burgruine - ein Naturschutzgebiet wie aus dem Märchen [mehr]

NSG Rietberger Emsniederung

Die Feuchtwiesen im NSG Rietberger Emsniederung haben eine besondere Bedeutung für Wiesenvögel und sind als europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesen. [mehr]

NSG Rietberger Fischteiche

Für Wasservögel und Röhrichtbrüter haben die Rietberger Fischteiche eine besondere Bedeutung. [mehr]

NSG Salzenteichsheide

Das Naturschutzgebiet Salzenteichsheide ist geprägt von einem kleinräumigen Wechsel von Grünlandflächen, Wald und ehemaligen Tongruben. [mehr]

NSG Schellenwiese

Kopfweiden gliedern die offene Niederungslandschaft im NSG Schellenwiese. [mehr]

NSG Spexard

Das Naturschutzgebiet Spexard schützt feuchte Wiesen und Waldflächen. [mehr]

NSG Steinbruch Schneiker

Ein Biotop aus 2. Hand - im Steinbruch Schneiker haben sich an den Hängen und auf der Sohle Pflanzengesellschaften der Halbtrockenrasen angesiedelt. [mehr]

NSG Tatenhauser Wald

Der Tatenhauser Wald besteht aus drei Teilflächen. [mehr]

NSG Versmolder Bruch

Die extensiven Grünlandflächen im Niederungsbereich von Ziegenbach, Aabach und Hessel bieten idealen Lebensraum für seltene Wiesenvögel wie den Großen Brachvogel. [mehr]

NSG Wehrbachtal

Das Naturschutzgebiet Wehrbachtal ist ein morphologisch besonders ausgeprägtes Kastental. [mehr]

Service von A-Z

Dienstleistungen der Abteilung Umwelt