SchülerfahrkostenSymbol für eine Dienstleistung

Beschreibung

Als Schulträger übernimmt der Kreis Gütersloh bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen die Fahrkosten beim Besuch der folgenden Schulen:

  • Kreisgymnasium Halle
  • P.A. Böckstiegel Gesamtschule in Borgholzhausen und Werther
  • Ems-Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück
  • Reckenberg Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück
  • Berufskolleg Halle
  • Reinhard Mohn Berufskolleg Gütersloh
  • Carl Miele Berufskolleg Gütersloh.

Schülerinnen und Schüler der Förderschulen, insbesondere im Primarbereich, werden zum Teil im Schülerspezialverkehr bzw. im Rahmen des ÖPNV befördert. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter dem Schlagwort Schülerspezialverkehr.

Wer hat Anspruch?

Anspruch auf Erstattung von Fahrkosten haben zunächst grundsätzlich alle Schüler, die eine bestimmte Entfernung zwischen Wohnung und Schule zurücklegen müssen und zwar:

  • Schüler der Sekundarstufe I (Gymnasium und Gesamtschule bis Klasse 10) = mehr als 3,5 km
  • Schüler der Sekundarstufe II (Gymnasium ab Klasse 10 und Gesamtschule ab Klasse 11 und Berufskollegs) = mehr als 5 km

Voraussetzung ist auch, dass die nächstgelegene Schule besucht wird. Ist die besuchte Schule nicht nächstgelegene Schule, werden Schülerfahrkosten nur bis zu der Höhe des Betrages übernommen, der beim Besuch der nächstgelegenen Schule anfallen würde. Die oben genannten Entfernungskriterien werden auch hier zu Grunde gelegt.

Für Schüler aus Niedersachsen werden grundsätzlich keine Fahrkosten erstattet.

Schüler der Berufskollegs haben darüber hinaus nur Anspruch auf Übernahme der Fahrkosten, wenn sie eine Klasse im Vollzeitunterricht oder eine Bezirksfachklasse besuchen. Berufschüler, die die Schule im Rahmen ihrer Lehre besuchen, erhalten keine Fahrkosten.

Dasselbe gilt für Schüler, die in anderer Form Zuschüsse in Anspruch nehmen, die die Fahrkosten mit abdecken und für Schüler, die eine Vergütung im Rahmen eines Praktikums erhalten.

Welche Kosten übernimmt der Kreis Gütersloh?

Der Kreis Gütersloh übernimmt grundsätzlich nur die Kosten für die Benutzung von Bus oder Bahn. Zu diesem Zweck werden für die Schüler Schulwegtickets (für die Schüler des Kreisgymnasiums Halle und der P.A. Böckstiegel Gesamtschule Werther/Borgholzhausen) bzw. Monatstickets (für die Schüler der Berufskollegs) gekauft.

Schülerfahrkosten werden bis zu einem monatlichen Höchstbetrag von 100 Euro übernommen. Schüler, die eine Bezirksfachklasse besuchen, müssen einen Eigenanteil in Höhe von 50 Euro je Monat tragen. Lediglich Fahrkosten, die monatlich über diesen Betrag hinausgehen, werden bis zu einer maximalen Höhe von insgesamt 50 Euro je Monat erstattet.

Wie erhalte ich ein Ticket?

Anträge auf Ausstellung eine Schülermonatstickets werden beim Kreis Gütersloh online über die Webanwendung Schülerfahrkosten online beantragt. Ein Papierantrag entfällt damit. Die Anwendung ist selbsterklärend und einfach zu handhaben. Außerdem steht eine Kurzanleitung in der Webanwendung zur Verfügung.

Bei erstmaliger Nutzung zunächst registrieren, anschließend nach Bestätigungs-E-Mail Account freischalten und dann einloggen. Schon kann das Ticket beantragtwerden. Danach ist jederzeit der Zugang durch einfaches einloggenmöglich.

Schulwegticket/ Monatsticket?

Für die Schüler des Kreisgymnasiums Halle und der P.A. Böckstiegel Gesamtschule in Werther und Borgholzhausen gibt der Kreis Gütersloh Schulwegtickets aus. Dieses Ticket kann nur für den direkten Weg von der nächsten Haltestelle zur Schule und zurück verwendet werden. Das Schulwegticket ist gültig von Montag bis Freitag jeweils bis 18:00 Uhr und Samstags bis 14:00 Uhr. Eine Verwendung an Sonn- und Feiertagen sowie in den Ferien ist ausgeschlossen.

Für die Schüler der Berufskollegs werden Monatstickets ausgegeben. Das Ticket berechtigt dazu, alle auf der angegebenen Fahrstrecke liegenden Orte und Ortsteile im Gültigkeitszeitraum aufzusuchen. Die Tickets können täglich, auch an Sonn-, Feier- und Ferientagen genutzt werden. Eine zeitliche Einschränkung ist nicht gegeben.

Entstehen mir Kosten für das Schulwegticket oder das Monatsticket?

Für das Schulwegticket wird kein Eigenanteil erhoben.

Für das Monatsticket wird ein Eigenanteil erhoben, da dieses einen höheren Freizeitnutzen gegenüber dem Schulwegticket beinhaltet:

  • für das 1. minderjährige Kind 12,00 Euro
  • für das 2. minderjährige Kind 6,00 Euro (Antrag auf Reduzierung des Eigenanteils im Schulsekretariat erhältlich)
  • für das 3. und jedes weitere Kind 0,00 Euro (Antrag auf Reduzierung des Eigenanteils im Schulsekretariat erhältlich)
  • für alle volljährigen Schüler 12,00 Euro

Schüler bzw. deren Eltern, die

  • Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB II
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Wohngeld oder
  • Kindergeldzuschläge

beziehen, können einen Teil des Eigenanteils über das Bildungs- und Teilhabepaket erstattet bekommen. Für die Antragsteller verbleibt jedoch immer Selbstbehalt von 5 € je Monat. Anträge können beim Jobcenter gestellt werden.

Schüler bzw. deren Eltern, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB XII erhalten, können auf Antrag von der Zahlung des Eigenanteils befreit werden. Antragsformulare hierzu erhalten Sie in den Schulsekretariaten bzw. können diese auf dieser Seite herunter laden.

Die Eigenanteile werden halbjährlich erhoben. Schülerinnen und Schüler, die ihr Ticket über Schülerfahrkosten online beantragt haben, erhalten nach Bearbeitung des Antrages durch den Schulträger eine E-Mail, in der die Höhe des Eigenanteils, eine Referenznummer für die Einzahlung und die Konto-Nr. auf die der Eigenanteil überwiesen werden muss, mitgeteilt wird. Der Eigenanteil ist erst dann, jedoch umgehend, zu überweisen. Die Ausgabe des Monatstickets erfolgt erst, wenn der Eigenanteil auf dem angegebenen Konto gutgeschrieben worden ist!

Die Eigenanteile werden in der Regel für insgesamt 11 Monate erhoben, da für den Monat in den Sommerferien, in dem keine Schule stattfindet, kein Ticket ausgegeben wird. Der Eigenanteil für den 1. Monat im neuen Schuljahr ist jeweils anteilmäßig berechnet worden. Bei Anmeldung innerhalb des Schuljahres werden die Eigenanteile erst ab dem Monat berechnet, für den die Schülerin/der Schüler ein Ticket erhält.

Anschrift

Kreishaus Gütersloh - Bauteil 2
Herzebrocker Straße 140
33334 Gütersloh

Postanschrift

Kreis Gütersloh
33324 Gütersloh