"9.11.1938. Reichspogromnacht in Ostwestfalen-Lippe": Archivare bereiten Reihe mit über 30 Veranstaltungen vor

Gütersloh. „9.11.1938. Reichspogromnacht in Ostwestfalen-Lippe“ – das ist der Titel einer Ausstellung des Landesarchivs NRW, die vom 29. Oktober bis zum 19. Dezember im Kreishaus in Gütersloh gezeigt wird. Begleitend dazu gibt es ein Programm mit 34 Veranstaltungen, Lesungen, Gedenkveranstaltungen, Konzerte, weiteren Ausstellungen, Rundgängen und Vorträgen. (9. Oktober 2009)

Stellten mit zahlreichen Kooperationspartnern das Begleitprogramm zur Ausstellung zusammen (v.l.): Die Archivare Stephan Grimm (Gütersloh), Eckhard Möller (Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz), Dr. Günter Brüning (Kreis Gütersloh) und Manfred Beine (Rietberg).
Stellten mit zahlreichen Kooperationspartnern das Begleitprogramm zur Ausstellung zusammen (v.l.): Die Archivare Stephan Grimm (Gütersloh), Eckhard Möller (Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz), Dr. Günter Brüning (Kreis Gütersloh) und Manfred Beine (Rietberg).

Die in Zusammenarbeit mit Kommunal- und Kirchenarchiven der Region entstandene Ausstellung nimmt die Vorgeschichte, den Verlauf und die Folgen des Novemberpogrom zum ersten Mal in regionaler Perspektive in den Blick und stellt die Entwicklungen an Beispielen aus Städten und Gemeinden der Region dar. Für die Präsentation der Ausstellung in Gütersloh haben das Kreisarchiv und die Stadtarchive Gütersloh, Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz und Rietberg eine ergänzende Dokumentation angeregt, die der Historiker Norbert Ellermann zusammengestellt hat. Auf acht Tafeln, die sich an den Hauptthemen der regionalen Ausstellung orientieren, wird das Geschehen in den Gemeinden des ehemaligen Kreises Wiedenbrück und in Harsewinkel ebenso genauer in den Blick genommen wie die Entwicklung der Kultur des Erinnerns an die nationalsozialistischen Verbrechen in der Zeit nach dem Ende des 2. Weltkriegs. Ergänzend zur Ausstellung findet in den beteiligten Städten und Gemeinden ein umfangreiches Begleitprogramm mit 34 Veranstaltungen statt, für das unter anderem Volkshochschulen, Büchereien. Museen und Kirchenge-meinden als Kooperationspartner gewonnen werden konnten. Ein deutlicher Schwerpunk des Erinnerns liegt auf den Tagen vom 8. bis 10. November, wenn in mehreren Orten die zum Teil schon traditionellen Gedenkveranstaltungen zur Reichspogromnacht stattfinden. Diese werden ergänzt durch Rundgänge und Fahrradfahrten, die als Spurensuche vor Ort zu Stätten jüdischen Lebens führen. Die Volkshochschulen Gütersloh, Reckenberg-Ems und Schloß Holte-Stukenbrock beteiligen sich mit Vorträgen zur lokalen Geschichte der nationalsozialistischen Zeit, die auch über das Thema Verfolgung und Vernichtung der jüdischen Gemeinden hinausgehen. Ebenso wie die Ausstellung 'Jud Süß - Geschichte(n) einer Figur' im Stadtmuseum Gütersloh gehört in Harsewinkel und Rietberg die Ausstellung 'Spuren und Wirkungen' mit Werken von Heinz Schößler, die unter dem Eindruck einer Ausstellung im Felix-Nußbaum-Haus in Osnabrück entstanden sind, zum Begleitprogramm der Ausstellung. Lesungen mit Hermann Vinke über das Leben der Sophie Scholl hat die Stadtbibliothek Gütersloh organisiert, während in der Stadtbücherei Rietberg der Schriftsteller Edgar Hilsenrath im Gespräch über sein Leben und Werk mit seinem Verleger Volker Dittrich und Ralph Giordano mit einem Vortrag zum 9. November als deutschem Schicksalsdatum zu Gast sein werden. In der Harsewinkeler Bücherei wird Christine Ruis, begleitet von Astrid Kersting und Tobias Schößler, aus den Lebenserinnerungen der nach Australien ausgewanderten Jüdin Kate Mendels lesen. Ebenfalls in Harsewinkel führen Schülerinnen und Schüler der Realschule die im KZ Theresienstadt entstandene Kinderoper Brundibár des in Auschwitz ermordeten Komponisten Hans Krásá auf. Ebenso zählt das 4. Meisterkonzert des Theaters Gütersloh, in dem die beiden Klavierkonzerte Felix Mendelssohn Bartholdys erklingen, zum Begleitprogramm. Die an der Vorbereitung der lokalen Ausstellung und des Programms beteiligten Archive haben den Wunsch, dass die Angebote vor allem von Schülerinnen und Schülern als eine Möglichkeit angenommen werden, sich mit der Geschichte ihrer unmittelbaren Umgebung während des Nationalsozialismus zu beschäftigen und verstehen ihre Aktivitäten ausdrücklich als einen Beitrag zur historisch-politischen Bildung.
 Das Begleitprogramm zur Ausstellung als pdf
 (pdf, 486,67 KB)

Die Veranstaltungen im Überblick
Gütersloh - 29.10.: 18.00 Uhr Kreishaus, Herzebrocker Straße 140 Ausstellungseröffnung: 9.11.1938 Reichspogromnacht in Ostwestfalen-Lippe. Eine Ausstellung des Landes- archives Nordrhein-Westfalen, Detmold in der Zeit vom 29.10. - 19.12.2009 im Kreishaus Gütersloh Begrüßung: Landrat Sven-Georg Adenauer Referent: Dr. Johannes Kistenich Veranstalter: Kreis Gütersloh
Harsewinkel - 03.09. - 08.11. Rathaus, Münsterstr.14 Ausstellung: Spuren und Wirkungen. Werke von Heinz Schößler unter dem Eindruck einer Ausstellung jüdischer Künstler im Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück. Die Aus- stellung kann während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden Veranstalter: Stadt Harsewinkel
Gütersloh - 13.09. - 15.11. Stadtmuseum, Kökerstr. 7-11 Ausstellung: "Jud Süß" - Geschichte(n) einer Figur Öffnungszeiten: Di. - Fr. 14 - 17 Uhr / Sa / So. 11 - 17 Uhr Eintritt: 2,50 € / 1,50 € Veranstalter: Stadtmuseum Gütersloh
Harsewinkel - 27.09.: 19.00 Uhr Klosterhof, Abteikirche Marienfeld Orgelkonzert: Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Fanny Hensel Organist: Ernst Erich Stender (Lübeck)Eintritt: 5,00 € / 3,00 € Veranstalter: Stadt Harsewinkel, Katholische Pfarrgemeinde Marienfeld
Gütersloh - 25.10.: 14.00 Uhr Theodor-Heuss-Platz, Treffpunkt: Stadthalle Stadtrundgang: Der jüdische Friedhof Referent: Dr. Martin Schewe, Teilnahmegebührt: 4,00 € Männer werden gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen Veranstalter: Volkshochschule Gütersloh
Rietberg - 30.10.: 15.00 Uhr Altes Progymnasium, Ratssaal, Klosterstraße 13 Lesung und Gespräch mit der Zeitzeugin Tamar Dreifuss Thema: Das Ghetto Wilna Eintritt frei Veranstalter: Volkshochschule Reckenberg-Ems
Rietberg - 30.10.: 20.00 Uhr Altes Progymnasium, Ratssaal, Klosterstraße 13 Konzert: ES IZ GEVEN A ZUMERTOG. Das Wilnaer Ghetto im Spiegel seiner Lieder Ausführende: Roswitha Dasch und Ulrich Raue Eintritt: 8,00 € / 4,00 € Veranstalter: Volkshochschule Reckenberg-Ems
Harsewinkel - 03.11.: 20.00 Uhr Bücherei St. Lucia, Kirchplatz Vortrag: Harsewinkel im Nationalsozialismus Referent: Eckhard Möller, Eintritt: 5,00 € / 2,50 € Veranstalter: Volkshochschule Verl, Harsewinkel, Schloß Holte-Stukenbrock, Stadtarchiv Harsewinkel, Bücherei St. Lucia Harsewinkel
Gütersloh - 04.11.: 19.30 Uhr Haus der Volkshochschule Hohenzollernstr. 43 Vortrag: Das Lager Oberems Referent: Dr. Jörg van Norden, Eintritt: 4,00 € Veranstalter: Volkshochschule Gütersloh
Rietberg-Neuenkirchen - 06.11.: 15.00 Uhr Jüdischer Friedhof, Eltzbacherweg Psalmlesung, Männer werden gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Rietberg
Gütersloh - 08.11.: 14.00 Uhr Stadtmuseum, Kökerstr. 7-11, Treffpunkt: Stadtmuseum Stadtrundgang: Jüdisches Leben in Gütersloh Referent: Dr. Hans-Jürgen Gaber, Teilnahmegebühr: 4,00 € Veranstalter: Volkshochschule Gütersloh
Harsewinkel - 08.11.: 15.00 Uhr Place des Andelys, Treffpunkt: Rathaus Stadtrundgang: Juden und jüdisches Leben in Harsewinkel Referent: Eckhard Möller, Teilnahmegebühr: 5,00 € / 2,50 € Männer werden gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen Veranstalter: Volkshochschule Verl, Harsewinkel, Schloß Holte-Stukenbrock
Rietberg - 08.11.: 18.00 Uhr Bibeldorf, Jerusalemer Str. 2 Gedenkgottesdienst aus Anlass des Novemberpogroms von 1938 Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Rietberg Rheda-Wiedenbrück - 09.11.: 11.30 Uhr Jüdischer Friedhof, Ignatz-Bubis-Platz Gedenkveranstaltung aus Anlass des Jahrestages der Pogromnacht Veranstalter: Stadt Rheda-Wiedenbrück
Gütersloh - 09.11.: 17.00 Uhr Feldstraße / Daltropstraße Gedenkstein Gedenkveranstaltung aus Anlass des Jahrestages der Pogromnacht, anschließend Gottesdienst in der Aula des Ev. - Stift. Gymnasiums Veranstalter: Stadt Gütersloh, Christenrat
Verl - 09.11.: 20.00 Uhr Heimathaus, Sender Str. 8 Vortrag mit Ortsrundgang: Die Geschichte der jüdischen Familien im Verler Land Referent: Bernhard Klotz Veranstalter: Heimatverein Verl
Rietberg - 10.11. - 04.12. Stadtbibliothek, Emsstraße 10 Ausstellung: Spuren und Wirkungen. Werke von Heinz Schößler unter dem Eindruck einer Ausstellung jüdischer Künstler im Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück Mo., Mi., Fr. 11.00 - 13.00 Uhr, Di. - Fr. 14.30 - 18.00 Uhr Veranstalter : Stadtbibliothek Rietberg
Harsewinkel - 10.11.: 17.00 Uhr Jüdischer Friedhof, August-Claas-Straße Gedenkfeier zum Pogrom vom 10. November 1938 Ansprache: Pfarrdechant Wim Wigger Veranstalter: Stadt Harsewinkel
Rietberg - 12.11.: 20.00 Uhr Heimathaus, Klosterstr. 3 Vortrag: Das Schicksal der Rietberger Familie Löwenstein Referent: Manfred Beine, Eintritt: 3,00 € Veranstalter: Volkshochschule Reckenberg-Ems, Heimatverein Rietberg
Rietberg-Neuenkirchen - 15.11.: 14.00 Uhr Fahrradexkursion, Treffpunkt am jüdischen Friedhof, Eltzbacherweg: Schauplätze jüdischen Lebens in Rietberg und Neuenkirchen. Keine Teilnahmegebühr. Männer werden gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen Veranstalter: Heimatverein Neuenkirchen, Heimatverein Rietberg zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Rietberg und dem Stadtarchiv Rietberg
Herzebrock-Clarholz - 15.11.: 15.00 Uhr Gedenkstein, Gildestraße / Fuhrmannsplatz Ortsrundgang: Juden und jüdisches Leben in Herzebrock Referent: Eckhard Möller, Teilnahmegebühr: 6,00 € Veranstalter: Volkshochschule Reckenberg-Ems
Gütersloh - 15.11.: 15.00 Uhr Stadtmuseum, Kökerstr. 7-11 Finissage der Ausstellung "Jud Süß" - Geschichte(n) einer Figur. Szenische Lesung durch Schülerinnen und Schüler Eintritt frei Veranstalter: Stadtmuseum Gütersloh in Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum Kreis Gütersloh
Rietberg - 16.11.: 20.00 Uhr Altes Progymnasium, Ratssaal, Klosterstraße 13 Vortrag: Es begann nicht am 9. November 1938 - Gedanken zu einem deutschen Schicksalsdatum Referent: Ralph Giordano Eintritt: VVK 8,00 €, AK 10,00 €, Schüler und Studenten 4,00 € Veranstalter: Stadtbibliothek Rietberg, kulturig e.V., Buchhandlung Lesezeichen
Harsewinkel - 19.11.: 20.00 Uhr Bücherei St. Lucia, Kirchplatz Lesung: Kate Mendels: Denn wir gehen in eine andere Welt Rezitation: Christine Ruis Musikalische Gestaltung: Astrid Kersting (Oboe), Tobias Schößler (Klavier), Eintritt: 4,00 € / 2,00 € Veranstalter: Stadtarchiv Harsewinkel, Bücherei St. Lucia Harsewinkel, Kultur- und Bildungsverein Harsewinkel
Harsewinkel - 21.11.: 19.30 Uhr Aula des Gymnasiums, Dechant-Budde-Weg Brundibár - Oper für Kinder von Hans Krása Ausführende: Schülerinnen und Schüler der Realschule Harsewinkel, Chantal Spenke (Klavier) Regie: Carolin Bieber Musikalische Leitung: Chantal Spenke Eintritt frei - Um eine Spende am Ausgang wird gebeten Veranstalter: Realschule Harsewinkel
Rietberg-Neuenkirchen - 24.11.: 20.00 Uhr Heimatforum in der Alten Volksschule, Am Diekamp 14 Vortrag: Zur Geschichte der Synagogengemeinde Neuenkirchen. Referentin: Beate Schrewe, Eintritt: 3,00 € Veranstalter: Heimatverein Neuenkirchen, Volkshochschule Reckenberg-Ems
Gütersloh - 25.11.: 19.30 Uhr Haus der Volkshochschule Hohenzollernstr. 43 Vortrag: Gütersloh im Nationalsozialismus Referent: Prof. Dr. Hans Walter Schmuhl, Eintritt: 4,00 € Veranstalter: Volkshochschule Gütersloh
Gütersloh - 26.11.: 08.00 Uhr Anne-Frank- Gesamtschule Autorenlesung mit Hermann Vinke: Widerstand im National- sozialismus. Das kurze Leben der Sophie Scholl. Hoffentlich schreibst du recht bald. Sophie Scholl und Fritz Hartnagel Schulinterne Veranstaltung
Gütersloh - 26.11.: 10.30 Uhr Janusz-Korczak- Gesamtschule Autorenlesung mit Hermann Vinke: Widerstand im National- sozialismus. Das kurze Leben der Sophie Scholl. Hoffentlich schreibst du recht bald. Sophie Scholl und Fritz Hartnagel Schulinterne Veranstaltung
Rietberg - 26.11.: 19.30 Uhr Refektorium des ehemaligen Franziskanerklosters, Klosterstr. 15 Jüdisches Leben in Deutschland - gemeinsam im Gespräch. Zu Gast sind Franz Paulick und zwei weitere Mitglieder der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld. Gesprächleitung: Klaus Jung, Verl Veranstalter: Katholische Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist in Verbindung mit dem Katholischen Bildungswerk
Gütersloh - 27.11.: 08.00 Uhr Freiherr-vom-Stein- Schule Autorenlesung mit Hermann Vinke: Widerstand im National- sozialismus. Das kurze Leben der Sophie Scholl. Hoffentlich schreibst du recht bald. Sophie Scholl und Fritz Hartnagel Schulinterne Veranstaltung
Gütersloh - 27.11.: 11.50 Uhr Geschwister-Scholl- Schule Autorenlesung mit Hermann Vinke: Widerstand im National- sozialismus. Das kurze Leben der Sophie Scholl. Hoffentlich schreibst du recht bald. Sophie Scholl und Fritz Hartnagel Schulinterne Veranstaltung
Rietberg - 01.12.: 20.00 Uhr Franziskanerkirche St. Katharina, Klosterstr. 15 Lesung und Gespräch: Sie trommelten mit den Fäusten den Takt - Edgar Hilsenrath und sein Verleger Volker Dittrich lesen Texte von Edgar Hilsenrath und sprechen über das Leben und das Werk des Schriftstellers Eintritt: VVK 9,00 €, AK 11,00 €, Schüler / Studenten: 4,00 € Veranstalter: Stadtbibliothek und Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist zusammen mit kulturig e.V. und Buchhandlung Lesezeichen
Gütersloh - 07.12.: 20.00 Uhr Stadthalle, Friedrichstr. 10 4. Meisterkonzert: Camerata Salzburg Leitung und Klavier: Alexander Lonquich Felix Mendelssohn-Bartholdy: Klavierkonzert Nr.1 g-moll, op. 25 Felix Mendelssohn-Bartholdy: Klavierkonzert Nr.2 d-moll, op. 40 Werke von Wolfgang A. Mozart und Franz Schubert Eintritt: 29 €, 24 €, 19 €, 16 €, 13 € Veranstalter: Theater Gütersloh