Aktuelle Broschüren, Online-Ratgeber und neutrale Energieberatung nutzen: Kreis unterstützt Verbraucher beim Stromsparen

Gütersloh, 07.01.2013. Der Strom wird in diesem Jahr für private Verbraucher so teuer werden wie nie zuvor. Umso wichtiger ist es, sich mit dem Stromverbrauch in seinem Haushalt auseinanderzusetzen.

Energiespar-Broschüren
Aktuelle Energiesparbroschüren können beim Kreis kostenlos bestellt werden.

Die aktuellen Energiesparbroschüren des Kreises sowie einige Online-Ratgeber auf der Rubrik Energie und Klima helfen bei der Analyse und liefern konkrete Hinweise zum Stromsparen.

Die aktuellen Energiesparbroschüren des Kreises sowie einige Online-Ratgeber unter der Rubrik Energie und Klima helfen bei der Analyse und liefern konkrete Hinweise zum Stromsparen. Bei hohen Stromverbräuchen empfiehlt der Kreis ergänzend einen systematischen Stromcheck von einem unabhängigen Energieberater durchführen zu lassen.

Wer alte stromfressende Haushaltsgeräte durch neue energiesparende Haushaltsgeräte ersetzt, kann besonders viel Energie sparen. Laut der Deutschen Energieagentur (dena) ist bei einem Gerätetausch eine Ersparnis von bis zu 180 Euro möglich. Wer zum Beispiel einen zehn Jahre alten Wäschetrockner gegen ein energieeffizientes Modell austauscht, kann pro Jahr rund 100 Euro Stromkosten einsparen. Der Austausch einer Gefrierkombination bringt weitere 50 Euro, ein Geschirrspüler oder eine Waschmaschine rund 30 Euro.

Vor dem Kauf eines Neugerätes empfiehlt der Kreis den Besuch des Online-Ratgebers "Besonders sparsame Haushaltsgeräte" auf der Internetseite des Kreises. In dieser kostenlosen Datenbank finden Verbraucher das gesamte deutsche Lieferangebot mit den aktuellen Verbrauchskenndaten. Die sparsamsten Modelle wurden vor ein paar Wochen in der Broschüre "Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2012/2013" zusammen gestellt.

Auskunft über die Energieeffizienz neuer Geräte bietet Verbrauchern auch das EU-Label. Anhand des Labels und der Energieeffizienzklassen von A+++ (sehr niedriger Stromverbrauch) bis D (sehr hoher Stromverbrauch) lässt sich auf einen Blick die Spreu vom Weizen trennen. Vor Jahren waren alle A-Geräte besonders sparsam. Das gilt heute nicht mehr. Bei Kühl- und Gefriergeräten, Wasch- und Spülmaschinen ist nur noch A+++ besonders effizient. Geräte mit A+ oder A sollte man eher meiden.

Die aktuellen Verbraucherinformationen zum Stromsparen sowie eine Übersicht mit den wesentlichen Energieberatungsangeboten in der Region können kostenlos unter Tel. 05241-85 2762 oder unter geschützte E-Mail-Adresse als Grafik bei der Koordinierungsstelle Energie und Klima des Kreises Gütersloh bestellt werden.


Lesen Sie auch hier: