Fortbildungstag für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit: Was tun, wenn's knallt?

Gütersloh, 23.01.2013. Was ist Gewalt und wie kann ich damit umgehen? Diese Fragen gehören seit längerem zum Alltag in der verbandlichen und offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Trauriger Junge lehnt den Kopf an eine Wand

Die Jugendpflege des Kreisjugendamtes Gütersloh bietet Ehrenamtlichen ab 16 Jahren die Möglichkeit sich für ihre Tätigkeit fit zu machen, Konfliktsituationen zu besprechen und mehr Sicherheit in ihrer ehrenamtlichen Arbeit zu bekommen.

Die Referenten Julia Unruh und Thomas Müller sind in Villigst zu Deeskalationstrainern ausgebildet worden und haben langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit. Das Tagesseminar findet am Samstag, 16. Februar 2013, von 10 bis 18 Uhr im Jugendtreff Neuenkirchen, Gütersloher Straße 20, in Rietberg statt.

Da kein Unkostenbeitrag erhoben wird, sollten die Teilnehmer sich selber verpflegen. Anmeldung bis zum 5. Februar 2013 bei der Jugendpflegerin Christine Jäcksch, Telefon 05201/814512 oder per E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.