Jetzt anmelden für Angebot des Kreises Gütersloh: Schulung für Jugendleiter im April/Mai 2013

Gütersloh, 21.02.2013. Für Aktive in der Kinder- und Jugendarbeit bietet der Fachdienst Jugendpflege des Kreises Gütersloh dieses Jahr im April/Mai wieder eine Jugendleiterschulung an. Teilnehmen können Jugendliche ab 15 Jahren, die in der offenen oder verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind oder werden wollen.

Angehende Jugendleiter beim Erste-Hilfe-Kurs
Angehende Jugendleiter beim Erste-Hilfe-Kurs

Kooperationspartner sind auch in diesem Jahr das Haus der Jugend "Checkpoint" in Steinhagen und der Jugendtreff Neuenkirchen.

Die Schulung beginnt am Dienstag, 16. April, von 18 bis 21 Uhr. Weiter geht es an zwei Wochenenden mit Übernachtungen im Stephanus-Haus in Borchen: Von Freitag, 19. April, bis Sonntag, 21. April, und von Freitag, 3. Mai, bis Sonntag, 5. Mai.

Im Verlauf der Schulung beschäftigen sich die Teilnehmer theoretisch und praktisch mit Themen wie Gruppenleitung, Durchführung von Projekten, Umgang mit Konfliktsituationen, Aufsichtspflicht für Jugendgruppen und Ferienfreizeiten sowie Spiel- und Erlebnispädagogik. Außerdem gibt es die Möglichkeit, eigene Praxiserfahrungen einzubringen und sich auszutauschen.

Die Teilnahme an der Schulung und an einem Erste-Hilfe-Kursus sind die Grundlagen zur Beantragung der Jugendleitercard (JuLeiCa), dem bundesweiten Ausweis für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit. Ehrenamtliches Engagement in Verbindung mit einer umfassenden Jugendleiterschulung findet inzwischen auch bei der Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche Anerkennung.

Zum Leitungsteam gehören Roland Egert (Haus der Jugend "Checkpoint" in Steinhagen), Julia Unruh, Thomas Müller (beide Jugendtreff Neuenkirchen) und Christine Jäcksch (Regionalstelle Nord des Kreises Gütersloh).

Der Beitrag für die gesamte Ausbildung inklusive Verpflegung beträgt 40 Euro für Teilnehmer aus dem Zuständigkeitsgebiet der Abteilung Jugend, Familie und Sozialer Dienst des Kreises Gütersloh (Kreis ohne die Städte Gütersloh, Verl und Rheda-Wiedenbrück) und 80 Euro für alle anderen. Häufig wird der Beitrag nach abgeschlossener Schulung von den Trägern übernommen, für die die Jugendlichen aktiv sind.

Informationen und Anmeldeunterlagen zur Schulung sind erhältlich bei Christine Jäcksch, telefonisch unter 05201/81 45 12 oder per E-Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.

Anmeldeschluss ist der 20. März. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt.