Kalb in Herzebrock-Clarholz: Neuer Fall von Schmallenberg-Virus bestätigt

Gütersloh, 19.03.2012. Die Abteilung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung des Kreises Gütersloh hat ein weiterer positiver Befund des Schmallenberg-Virus erreicht. Ein Kalb aus einem Bestand in Herzebrock-Clarholz war mit dem Virus infiziert.

Kalb im Stroh

Damit gibt es jetzt 10 Feststellungen aus Schafsbeständen und 3 Feststellungen in Rinderbeständen.

In folgenden Fällen wurde der Schmallenberg-Virus nachgewiesen.

Schafe: 3 x Rietberg, 1 x Rheda-Wiedenbrück, 1 x Langenberg, 1 x Halle/Westf., 3 x Harsewinkel, 1 x Herzebrock-Clarholz.

Rinder: 1 x Werther/Westf., 1 x Rheda-Wiedenbrück, 1 x Herzebrock-Clarholz.