Kfz-Zulassungsstelle: 55.000 Kunden mit 140.000 Anträgen - Im Schnitt wartet der Kunde 18 Minuten

Gütersloh, 10.02.2012. Zulassung für ein neues Auto, Ummeldung von einem Fahrzeug oder Führerschein abholen – keine Abteilung des Kreises Gütersloh hat einen so regen Publikumsverkehr wie die im quadratischen Bau vorne an der Herzebrocker Straße 140. In der Zulassungsstelle der Abteilung Straßenverkehr gehen die Menschen ein und aus.

Stefan Hentze, Heidemarie Westerwinter und Lukas Haese
Stefan Hentze und Heidemarie Westerwinter vom Zulassungsdienst Schmidt-Hentze haben immer einen ganzen Stapel Kfz-Zulassungen dabei, wenn sie bei Lukas Haese vorm Schreibtisch sitzen.

Rund 55.000 Bürger wurden im Jahr 2011 im persönlichen Kundenkontakt allein im Bereich Kfz-Zulassung bedient. Im Schnitt warteten die Bürgerinnen und Bürger im vergangenen Jahr rund 18 Minuten.

Nimmt man alle Dienstleistungen zusammen, also zu den Zulassungen von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen auch Kfz-Abmeldungen oder technische Änderungen etc., kommt das Team der Zulassungsstelle auf 140.000 Dienstleistungen im Jahr. Dabei setzen die Verantwortlichen auf kompetentes und freundliches Personal sowie eine strukturierte Organisation, um akzeptable Bearbeitungs- und Wartezeiten zu erreichen. Die gemessene durchschnittliche Wartezeit bewegt sich seit Jahren zwischen 16 und 19 Minuten.

"Die Zulassungsstelle gehört zu den Besten", sagt einer, der es wissen muss. Stefan Hentze vom Zulassungsdienst Schmidt-Hentze ist Großkunde. Der Servicedienstleister, der vor allem für die Autohäuser in der ganzen Region tätig ist, hat den Vergleich. Er und sechs weitere Mitarbeiter kennen jede Zulassungsstelle im Umkreis von 100 Kilometern. In Gütersloh wickeln sie allein zehn Prozent der Zulassungen ab.

"Wenn schon warten, dann so angenehm wie möglich" lautet das Motto der Abteilung Straßenverkehr. Musik, Videohinweise, Magazine aus dem Lesezirkel und Getränke sollen die Wartezeit verkürzen. Sogar die eigene Vorauswahl aus den vorhandenen Kennzeichen ist an einem eigens dazu aufgestellten Terminal möglich. "Kurze Wartezeiten, gute Qualität, verständliche Informationen und eine ausgesprochene Kundenorientierung sind mir ein besonderes Anliegen", betont Landrat Sven Georg Adenauer mit gewissem Stolz auf die gute Arbeit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Stefan Hentze mit einem Satz Kennzeichen in der Hand
Stefan Hentze vom Zulassungsdienst Schmidt-Hentze lobt die Zulassungs-stelle des Kreises Gütersloh: "Sie gehört zu den besten in der Region."

Dabei liegen die zu bearbeitenden Fallzahlen ebenfalls in den vergangenen Jahren nahezu gleichbleibend auf einem hohen Niveau. Zur Erinnerung: Die so genannte Abwrackprämie sollte in 2009 einen Kaufimpuls für Neufahrzeuge erzeugen. Dieser Effekt ist eingetreten und es gab für die Folgejahre die Befürchtung, dass die Zulassungszahlen deutlich rückläufig gegenüber 2009 würden. Dieser Trend war jedoch an den Gesamt-Zulassungszahlen nicht abzulesen. Der zeitweise Rückgang an Neuzulassungen in 2010 wurde durch höhere Zulassungszahlen bei Gebrauchtfahrzeugen kompensiert. Ab 2011 wurden wieder ähnlich hohe Neuzulassungsfälle gezählt wie vor der Abwrackprämie: 

ZulassungenNeuGebrauchtGesamt
2008  14.05442.152  56.206
200916.15739.62955.786
201013.12940.79653.925
201114.05843.99558.058


Auch bei der Qualität der Arbeitsergebnisse liegt der Kreis Gütersloh regelmäßig deutlich besser als der Bundesdurchschnitt. Das ist an den Fehlerauswertungen feststellbar, die das Kraftfahrtbundesamt Flensburg für alle zirka 400 Zulassungsstellen in Deutschland zentral ermittelt.

Um die Qualität der Dienstleistungen ständig zu sichern, vergleicht sich die Abteilung Straßenverkehr mit vier weiteren Behörden. Darüber hinaus freut sich die Kfz-Zulassungsstelle stets über weiteren Anregungen oder Rückmeldungen ihrer Kunden telefonisch zum Ortstarif unter 05241/85-1200 oder per E-Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.

Der persönliche Besuch während der Öffnungszeiten montags, donnerstags von 7.30 bis 17.30 Uhr und dienstags, mittwochs und freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr kann durch einen Blick in das Internet unter www.kreis-gutersloh.de (Service A-Z) gut vorbereitet werden. In der virtuellen Verwaltung finden sich zu jeder Dienstleistung der Zulassungsstelle alle benötigten Informationen: Welche Unterlagen und Dokumente benötigt werden, welche Formulare man sich eventuell schon herunterladen kann, wie hoch vielleicht anfallende Gebühren sind und zu welchen Öffnungszeiten die Mitarbeiter erreichbar sind.