Frauen-Portal pia-online.eu mit neuen Funktionen

Gütersloh, 30.01.2015 Noch übersichtlicher, noch informativer, in neuem Design und mobil: So präsentiert sich der neue Internetauftritt der Arbeitsgemeinschaft (AG) der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh.

Gleichstellungsbeauftrage präsentieren pia-online.de
Die Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauf- tragten im Kreis Gütersloh präsentieren neugestaltetes Frauen-Onlineportal pia-online.eu (v.l.): Ulrike Brunneke (Versmold), Ellen Wendt (Kreis Gütersloh), Inge Trame (Stadt Gütersloh), Mirjam Scheffler (Verl), Andrea Buhl (Rietberg), Barbara Fleiter (Schloß Holte-Stukenbrock), Eva Sperner (Halle/Westf.), Elke Radon (Werther/Westf.), Jutta Duffe (Herzebrock-Clarholz).

Unter www.pia-online.eu finden Interessierte ein Portal von Frauen für Frauen - mit aktuellen Informationen zu Themen wie beispielsweise Beruf, Bildung, Familie, Trennung und Scheidung, Gesundheit und Pflege von Angehörigen.

Die neue mobile Seite ist für Smartphones und Tablets optimiert worden. "So können Interessierte die Seite jederzeit und an jedem Ort aufrufen und sich informieren", sagt p.i.a.-Redakteurin Mirjam Scheffler. "Und das Rein-schauen lohnt sich, denn wir haben die Themen, die nicht nur Frauen inte-ressieren." Beratungsangebote zu vielen unterschiedlichen Fragen und Problemen sowie ein Terminkalender, der ständig mit neuen Vorträgen, Seminaren, Kabarettvorführungen und anderen Veranstaltungen gefüllt wird, hält www.pia-online.eu bereit. Außerdem stellen sich sowohl die AG als auch alle Gleichstellungsbeauftragten der einzelnen Städte und Gemeinden vor, so dass die entsprechende Ansprechpartnerin schnell gefunden ist. Die Rubrik "Netzwerke" zeigt die vielfältige Zusammenarbeit mit anderen Arbeitskreisen und -gemeinschaften.

Aktuell planen die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Gütersloh zahlreiche Angebote rund um den Internationalen Frauentag am 8. März, die alle auf der neuen Internetseite zu finden sind: www.pia-online.eu.

Zum Thema

Die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsstellen im Kreis Gütersloh hat sich vor genau 20 Jahren gegründet. Im Oktober 1995 trafen sich die damals amtierenden Gleichstellungsbeauftragten erstmals, um sich zu vernetzen und gemeinsame Aktivitäten besser zu koordinieren. Daraus ist eine kontinuierliche und fruchtbare Zusammenarbeit erwachsen. Seit 2001 brachte die Arbeitsgemeinschaft zweimal im Jahr die Zeitung "p.i.a." (Politik - Information - Alltag) heraus, 2008 wurde das Medium gewechselt und die Internetseite www.pia-online.de freigeschaltet.

In den 20 Jahren der überörtlichen Zusammenarbeit hat sich die Arbeitsge-meinschaft schwerpunktmäßig vielen wichtigen Themen gewidmet, darunter häusliche Gewalt, sexueller Missbrauch, Frauendiskriminierung im Alltag, Frauen im Alter, beruflicher Wiedereinstieg und Vereinbarkeit Familie-Beruf. Broschüren, Aktionswochen, Projekte, Fachtagungen, der "Mädchenmerker", Girls'Day und Boys'Day, die Seminare "Brücken bauen in den Beruf" oder auch der kreisweite Gründerinnentag sind Beispiele für die vielfältige Arbeit der AG. Darüber hinaus ist die Arbeitsgemeinschaft auf Bundes- und Landesebene im gleichstellungspolitischen Dialog und bezieht zu frauenre-levanten Themen Stellung.