Heizung sanieren oder optimieren: Kostenlose und neutrale Heizungsberatung

Kreis Gütersloh, 05.01.2016. Die kreisweite Beratungsaktion ‚Neue Wärme für Ihr Haus‘ geht 2016 in die zweite Runde. Hausbesitzer und Eigentümergemeinschaften können sich ab sofort durch einen neutralen Energieberater über eine Heizungssanierung oder -optimierung informieren lassen.

Gruppenbild mit Energieberatern
Werben für die Teilnahme an der kreisweiten Beratungsaktion 'Neue Wärme für Ihr Haus': (v.l.) Ursula Thering (Kreis Gütersloh), Dr. Norbert Claus (Reckenberg-Berufskolleg), Dirk Nolkemper (Stadt Borgholzhausen), Franziska Monkenbusch (Stadt Verl), Martin Brandis (Verbraucherzentrale NRW), Hans Fenkl (Stadt Rheda-Wiedenbrück), Matthias Starke (Energieberater), Gabi Siepen (Gemeinde Steinhagen), Bettina Berenbrinker (Energieberaterin), Anika Hering (Stadt Rietberg), die Energieberater Jutta Sorey, Frank Gössling, Reiner Stracke, Sven Rauscher, Peter Bollmeyer, Josef Dieding, und Oliver Vredenburg, Stephan Borghoff (Stadt Halle), Stefanie Schäfer (Stadt Schloß Holte-Stukenbrock), Andrea Flötotto (Stadt Güters-loh), Frank Simon (Energieberater) und Kim Nadine Ortmeier (Kreis Gütersloh). Foto: Kreis Gütersloh.

Eine neue, moderne Heizung spart jede Menge Energie und schont das Klima. Wie sich die Investition in eine neue energieeffiziente Heizungsanlage rechnet und welche Heiztechnik zum Haus oder zur Wohnung passt klären neutrale Energieexperten auf Wunsch beim Eigentümer zuhause. Das rund 90-minütige Beratungsgespräch ist kostenlos und enthält neben Informationen zu den technischen Details auch die Informationen zur finanziellen Umsetzung durch Fördermittel. Die Eigentümer erhalten zudem einen Kurzbericht mit den wesentlichen Ergebnissen und Empfehlungen des Experten.

Voraussetzung für das Beratungsgespräch ist eine alte Heizung (15 Jahre und mehr für ein Sanierungsgespräch; 5 Jahre und mehr für ein Optimierungsgespräch). Interessenten aus Borgholzhausen, Halle/Westf., Herzebrock-Clarholz, Langenberg, Rheda-Wiedenbrück und Steinhagen können sich bei ihrer örtlichen Umwelt- oder Klimaschutzstelle anmelden. Hausbesitzer aus Rietberg und Verl können sich beim Energieberater der Verbraucherzentrale anmelden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh und bei Ursula Thering von der Koordinierungsstelle Energie und Klima des Kreises Gütersloh unter Telefon 05241 85 2762 und per E-Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.