Jetzt für 4. März anmelden

Harsewinkel, 14.01.2015. Es wird zunehmend schwierig, qualifizierten Nachwuchs zu bekommen, heißt es oft von den Harsewinkler Ausbildungsbetrieben. Deshalb ist der Berufsparcours eine gute Möglichkeit, Jugendliche mit Interesse und Talent für den jeweiligen Beruf kennenzulernen. Und das inzwischen im siebten Jahr.

Berufsparcours Harsewinkel
Der Harsewinkler Berufsparcours findet am 4. März zum 7. Mal statt: Viele Möglichkeiten für Schüler sich zu informieren, Berufe auszuprobieren und Unternehmen kennenzulernen.

Am Mittwoch, 4. März, von 8 Uhr bis 13.15 Uhr geht es in der Mehrzweckhalle (Prozessionsweg 2) in die nächste Runde.

Unter dem Motto "Nicht nur über Berufe reden, sondern sie praktisch begreifbar machen" können die Schülerinnen und Schüler mehr über die Vielfalt der Ausbildungsberufe in der Region erfahren − am eigenen Leib quasi: Die Unternehmen stellen den Jugendlichen im Parcours einfache, für den jeweils angebotenen Ausbildungsberuf typische Aufgaben und stehen für sämtliche Fragen zur Verfügung. Zudem bietet der Berufsparcours für die Jugendlichen auch eine unkomplizierte Möglichkeit mit den Arbeitgebern Kontakt aufzunehmen, was gegebenenfalls zu einem Praktikum führen oder vielleicht später in einem Ausbildungsverhältnis enden kann. Ein Vorteil also für beide Seiten, denn auch die Firmen profitieren auf der Suche nach passenden Bewerbern.

Rund 650 Schüler der 8. und 9. Klassen der August Claas Schule, der Realschule und des Gymnasiums Harsewinkel sowie - erstmalig - der Von-Zumbusch-Hauptschule Herzebrock-Clarholz werden am Berufsparcours teilnehmen. Bis zum Montag, 23. Februar, können sich Betriebe bei Michael Trödel, Abteilung Jugend, Familie und Sozialer Dienst des Kreises Gütersloh, unter Telefon 05247-923563 oder per E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik) anmelden und auch weitergehende Informationen erhalten.