Lettische Gäste im Kreishaus begrüßt: Als erstes die Mai-Tour mitgemacht

Gütersloh, 04.05.2016. Passend zu den Feierlichkeiten rund um den 1. Mai kamen Baiba Vebruale und Paulis Rumba aus Lettland zu ihrem Besuch in den Kreis Gütersloh und starteten gleich mit zum Ausflug.

Begrüßung lettischer Schüler
Landrat Sven-Georg Adenauer (l.) und Partnerschaftskoordinator Hans-Joachim Schwolow (r.) begrüßten die lettischen Schüler Baiba Vebruale (Mitte) und Paulis Rumba (3. v. l.) sowie die Mitglieder der Gastfamilien Marie und Ludger Thiele (2. und 3. v. r.) und Jaqueline Siebigs (2. v. l.) im Kreishaus. Foto: Kreis Gütersloh.

Am 2. Mai begrüßte Landrat Sven-Georg Adenauer die zwei Gäste aus der Partnerregion Valmiera offiziell im Kreishaus und übergab ihnen ein kleines Taschengeld für ihren Aufenthalt. "Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit hier im Kreis", sagte Adenauer und bedankte sich bei den Gasteltern für ihren Einsatz.

Die 17-jährige Schülerin Baiba Vebruale wohnt bei der Familie Thiele in Wiedenbrück und besucht die 11. Klasse des Ratsgymnasiums in Rheda-Wiedenbrück. Paulis Rumba, 18 Jahre alt, geht ebenso noch bis Ende Mai ins Ratsgymnasium. Er wohnt bei der Familie Siebigs in Wiedenbrück. "Wir haben uns ganz spontan entschieden, Paulis aufzunehmen", erklärte Jaqueline Siebigs. "Unsere Kinder sind jetzt aus dem Haus, so dass wir genügend Platz haben."

Beide Schüler haben sich durch ihr hervorragendes Abschneiden bei der regionalen Deutsch-Olympiade in Valmiera qualifiziert. Die Olympiade und der mit dem guten Abschneiden verbundene Aufenthalt im Kreis Gütersloh soll Werbung für Deutsch als Fremdsprache an den Schulen machen. Deutsch kann an den Gymnasien als zweite Fremdsprache gewählt werden. Paulis war außerdem Teilnehmer am Wettbewerb für junge Literaturkritiker 'Lesefüchse' und hat am Wettbewerb der Europäischen Kommission für junge Übersetzer 'Juvenes Translators' teilgenommen.