Sirenen und Warn-Apps

Landesweiter Probealarm zur Warnung vor Gefahren

Um schnell und unüberhörbar vor plötzlichen Gefahren zu warnen, gibt es stationäre sowie mobile Sirenen. Die Grafik erklärt die Warntöne.

Die Sirenen dienen dazu, die Bevölkerung auf plötzlich auftretende Gefahren aufmerksam zu machen. Dies kann zum Beispiel bei Unfällen mit giftigen Stoffen oder Bränden der Fall sein. Ertönt der auf- und abschwellende Warnton, sollen die Bürger das Radio (Radio Gütersloh, 107,5 MHz, / 106,8 MHz, 95,9 MHz) einschalten und auf Informationen der Warn-Apps achten, über die sie konkrete Informationen zu den Gefahren und möglichen Verhaltensweisen erhalten.

Die Warn-App ‚NINA‘ des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katstrophenhilfe (BBK) und die Bürger-Information und Warn-App ‚BIWAPP‘, die kostenfrei in den Apple- und Android-App Stores heruntergeladen werden können, werden am 5. September ebenfalls zur Warnung genutzt. Je nach Einstellung können über die App auch zusätzliche Informationen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und des Deutschen Wetterdienstes abgerufen werden.

Weitere Informationen zur Sirenenwarnung sowie zu den Warn-Apps gibt es auf der Internetseite des Kreises Gütersloh www.kreis-guetersloh.de/warnkonzept

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.