Schulfilmfestival Gütersloh 2012: Chance für kreative Klassen

Gütersloh, 30.03.2012. Hat Ihr Kind auch schon Filme mit seiner Klasse gedreht und die Lehrer wissen nicht wohin damit? Dann sind Sie beim "Schulfilmfest Gütersloh 2012" des "Netzwerks Filmbildung Gütersloh" genau richtig. Das Projekt lädt nämlich alle Lehrerinnen und Lehrer dazu ein, mit ihren selbst erschaffenen Filmen an diesem Projekt teilzunehmen.

Filmstreifen und DVD

Dafür muss nicht auf die schnelle ein neuer Film gedreht werden, sondern es kann auch ein älterer Film sein, der aber noch aus dem gleichen Schuljahr stammt.

"Uns ist die Filmbildung sehr wichtig und wir wollen nicht, dass die Filme, nachdem sie im Klassenverband gezeigt wurden, in der Schublade verschwinden," so Martin Husemann, Leiter des Medienzentrums Gütersloh. Er möchte mit dem Projekt auch bezwecken, dass mehr solcher Filme an die Öffentlichkeit gelangen. Husemann: "Das Projekt ist sehr teamstiftend und gut für die Gemeinschaftsförderung. Das gemeinsame schauen der Filme soll die anderen Klassen inspirieren und Lust auf die Filmarbeit machen." Dadurch sollen aber vor allem die Filme, die im Unterricht entstanden sind, gewürdigt werden.

Der Film sollte maximal 15 Minuten lang sein und ein DVD- oder AVI-Format haben. Einsendeschluss ist der 25. Mai 2012. Teilnehmen können alle Schulen aus dem Kreis Gütersloh. Die eingereichten Filme werden dann am 28. Juni 2012 im Bambikino in Gütersloh präsentiert.

Weitere Infos zum Thema finden Sie unter: www.medienzentrum-gt.de.