Bachelor of Laws - Ausbildung und Studium vereint

Mit diesem Ausbildungsberuf wird Ihnen eine praktische Ausbildung mit gleichzeitigem Studium an einer Fachhochschule ermöglicht, wo Ihnen rechtswissenschaftliche sowie betriebswirtschaftliche Themen vermittelt werden.

BOL AuszubildendeGroßbildansicht

Weitere Informationen zur Ausbildung

Ausbildungsbeginn: Zum 01.09. eines jeden Jahres

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Bezahlung: zwischen 967 € und 1.255 € brutto

 

Ablauf und Inhalt der Ausbildung

Während der Ausbildung zum Bachelor of Laws wechseln sich berufspraktische Abschnitte in den verschiedenen Abteilungen der Kreisverwaltung Gütersloh (Ausbildungsorte: Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück und Halle (Westf.)) und fachwissenschaftliche Studienzeiten an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV; www.fhoev.nrw.de) in Bielefeld ab.

Die berufspraktischen Zeiten umfassen fünf Abschnitte. Die fachwissenschaftlichen Studienzeiten gliedern sich in vier Abschnitte. Als Verknüpfungselement zwischen Theorie und Praxis absolvieren Sie ein Training sozialer Kompetenzen. Es umfasst Präsentation, Kommunikation, Teamarbeit, Moderation und Konfliktmanagement. Zudem sind eine Seminar- und Projektarbeit sowie eine Bachelorarbeit vorgesehen.

 

Folgende Fächer werden u. a. an der Fachhochschule vermittelt:
* Allgemeines Verwaltungsrecht
* Europarecht
* Öffentliche Betriebswirtschaftslehre
* Ordnungswidrigkeitenrecht
* Personalrecht
* Politikwissenschaft
* Polizei- und Ordnungsrecht
* Psychologie
* Rechnungswesen
* Sozialrecht
* Soziologie
* Staatsrecht
* Verwaltungsmanagement
* Volkswirtschaftslehre
* Zivilrecht

Das Fachhochschulstudium ist im Schwierigkeitsgrad mit jedem anderen Studium an einer allgemeinen Fachhochschule vergleichbar.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser qualifizierten Ausbildung bestehen für Sie weitere Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten.

 

Einstellungsvoraussetzungen

Abitur, volle Fachhochschulreife oder ein vergleichbarer Schulabschluss

 

Was erwarten wir noch von Ihnen?
* Einsatzbereitschaft
* Teamgeist
* Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen
* Selbstbewusstsein, Flexibilität, Durchsetzungsvermögen
* Initiative und Verantwortung
* Lernbereitschaft, auch über die Ausbildung hinaus
* Fähigkeit, sich Lerninhalte selbstständig zu erarbeiten
* Interesse an Rechtsfragen und kundenorientierter Tätigkeit

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt.

Die zu besetzenden Ausbildungsplätze sind in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet.


Hier können Sie sich bewerben:

Die Bewerbungsfrist für das Ausbildungjahr 2019 ist bereits abgelaufen.


Erfahrungsbericht 1. Ausbildungsjahr - Juli 2017
(62,21 KB)
pdf-Datei

Erfahrungsbericht 2. Ausbildungsjahr - Juli 2017
(48,7 KB)
pdf-Datei

Erfahrungsbericht 3. Ausbildungsjahr - Juli 2017
(42,66 KB)
pdf-Datei

Erfahrungsbericht 1. Ausbildungsjahr - März 2016
(95,49 KB)
pdf-Datei

Erfahrungsbericht 2. Ausbildungsjahr - März 2016
(121,22 KB)
pdf-Datei

Erfahrungsbericht 3. Ausbildungsjahr - Februar 2016
(185 KB)
pdf-Datei

Erfahrungsbericht 1. Ausbildungsjahr - April 2015
(7,09 KB)
pdf-Datei

Erfahrungsbericht Studienabschnitt 1 - Januar 2014
(8,08 KB)
pdf-Datei