Die Last mit dem Kreuz

Gütersloh, 23.05.2018. Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Schmerzursachen und können den Alltag stark beeinträchtigen. Auf Einladung der Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Gütersloh (BIGS) wird Dr. med. Klaus Küppers am Donnerstag, 7. Juni, um 19 Uhr zu diesem Thema referieren.

Dr. KüppersGroßbildansicht
Dr. med. Klaus Küppers. Foto: Veit Mette

Dr. Küppers ist Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Sankt Vinzenz Hospital in Rheda-Wiedenbrück. Vielfach gehen Rückenbeschwerden auch mit einer  Funktionseinschränkung der Beine einher. Durch schonende Untersuchungsmethoden (MRT/CT) lassen sich die Ursachen genau eingrenzen, häufig sind diese im Bereich der großen Beingelenke zu finden. Diese wiederum können sich auch durch Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule zeigen. Je nach Diagnose lassen sich heute mit minimalinvasiven Methoden die meisten Erkrankungen der Wirbelsäule (Bandscheibendegenerationen, Einengungen des Rückenmarkkanals) behandeln. Vielfach können dadurch  Versteifungsoperationen vermieden werden. Ziel des Vortrags ist es, anhand einer Reihe von Schmerzursachen therapeutische Möglichkeiten aufzuzeigen. Werden die Ursachen frühzeitig erkannt, kann häufig mit geringem Aufwand eine deutliche Verbesserung erreicht werden. Jeder Interessierte ist eingeladen zu diesem Vortrag in den Räumen der IKK classic, Wiedenbrücker Straße 41, in Gütersloh. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erteilt die BIGS unter Telefon 05241/82-3586.