Public-Viewing: Soccer-Center trotz Bauarbeiten erreichbar

Harsewinkel, 06.06.2018. Der vor einem Jahr gestartete Ausbau der K14 (Tecklenburger Weg/Prozessionsweg) zwischen der B 513 und der Hesselteicher Straße geht in die dritte der vier geplanten Bauabschnittsphasen.

Die Verantwortlichen sind zufrieden mit dem bisherigen BaufortschrittGroßbildansicht
Zufrieden mit dem bisherigen Baufortschritt: v.l. Alexander Sewerin (Soccer Center), Guido Evermann (Bauleiter, Firma Gröschler), Timo Kohl (Baudezernat Kreis Gütersloh), Gerhard Meisner (Firma Gröschler), Marcel Sarbok (Firma Gröschler). Foto: Kreis Gütersloh

Als Anlieger ist auch das Goal-AS Soccer-Center am Prozessionsweg von den Sanierungsmaßnahmen betroffen - doch Betreiber Alexander Sewerin kann vor Beginn der Fußball Weltmeisterschaft am 14. Juni grünes Licht für das Public-Viewing geben. Sewerin und der Kreis Gütersloh hatten jetzt zum Baustellengespräch geladen, um zu erläutern, was zu beachten ist - unter anderem die richtige Wahl des Verkehrsmittels für die Anreise.

 

Nach dem Abschluss der begleitenden Kanalbauarbeiten - die die Stadt Harsewinkel machen lässt - Ende Mai wird nun der etwa 300 Meter lange Teilabschnitt zwischen Sürenbrede und Gerhart-Hauptmann-Straße saniert. Dazu gehören auch die Installation einer neuen Lichtanlage an der Sürenbrede sowie blindengrechte  Rad-  und Fußgängerwege mit Noppenplatten. Die Fertigstellung der dann insgesamt 15,10 Meter breiten Straße kann nach jetzigem Stand trotz zahlreicher Arbeitsausfälle im Winter wie geplant zum Ende des Jahres erfolgen.

 

Danke einer guten Kooperation zwischen den Verantwortlichen des Soccer Centers, des Kreises Gütersloh und der Firma Gröschler, die mit den Bauarbeiten beauftragt ist, stehe einer Übertragung der deutschen Gruppenspiele nichts im Wege. Je nach Abschneiden der deutschen Mannschaft soll es weitere Veranstaltungstermine für die KO-Runde geben wird.

 

Das Soccer-Center bleibt für Besucher während der Straßenbauarbeiten weiterhin fußläufig und mit dem Fahrrad erreichbar. Autofahrern stehen Parkplätze am Hallenbad und am Moddenbachtal-Stadion zur Verfügung.