16. Auflage des Roten Sachbuches "Unser Kreis Gütersloh" erscheint: Heimat-Wissen im Schulbuch-Format

Gütersloh, 13.09.2018. Auch nach 32 Jahren wandert das Rote Sachbuch ‚Unser Kreis Gütersloh‘ wieder in den Schulranzen. Denn die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen im Kreis Gütersloh lernen ihren Heimatkreis im Sachkunde-Unterricht kennen. Dafür werden aktuell die neuen Roten Sachbücher an die Grundschulen verteilt.

Vorstellung des neuen Roten SachbuchsGroßbildansicht
Präsentieren die 16. Auflage des Sachbuches 'Unser Kreis Gütersloh' im Kreishaus: (v.l.) Beate Behlert (Kreis Gütersloh), Silke Steinberg (Sparkasse Gütersloh-Rietberg), David Hugo Brill (Brill Design), Isabell Demuth (Potztausend), Johannes Hüser (Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Wiedenbrück), Landrat Sven-Georg Adenauer, Bianca Rolf (Sparkasse Versmold), Hartwig Mathmann (Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Halle).

Jeder Grund- und Förderschüler erhält sein eigenes Exemplar der rund 9.500 Bücher der 16. Auflage. Zudem gibt es wieder eine Lehrer-CD zum Sachbuch mit umfangreichen Aufgaben und Lösungen für den Sachunterricht.

 

Seit 1986 begleitet das Buch die Schülerinnen und Schüler im Kreis Gütersloh. Es vermittelt den Drittklässlern geografische, historische, kulturelle und wirtschaftliche Themen des Kreises Gütersloh. Alle zwei Jahre wird das Buch überprüft und aktualisiert. Bei dieser Auflage stand die reine Aktualisierung des vorhandenen Inhaltes im Vordergrund. Tatkräftige Unterstützung fand die Projektverantwortliche Isabell Demuth bei den Kommunen. "Fast jede Stadt und Gemeinde hat spannende Informationen ergänzt oder neues Bildmaterial geliefert", erläutert die Inhaberin der Textagentur Potztausend, die das Projekt redaktionell und organisatorisch betreute. Sie überprüfte mit dem externen Blick alle Themen auf Aktualität und passte den Aufgabenteil an. "Beim schnellen Blick über das Buch werden vor allem die vielen neuen Bilder auffallen", erklärt sie und lobt die gute Zusammenarbeit mit Sabrina Schröder von der Agentur BrillDesign. Die Herzebrocker Designagentur begleitet das Rote Sachbuch bereits seit mehreren Jahren.   

 

Unverändert ist die finanzielle Hilfe der vier Sparkassen des Kreises. Die Sparkassen übernehmen die kompletten Kosten, sodass das Rote Sachbuch für alle Schülerinnen und Schüler weiterhin kostenlos bleibt. Die Verteilung des Buches wurde in diesem Jahr erstmals durch die Kommunen vorgenommen. Auch den Mitarbeitern dort spricht Isabell Demuth ihren Dank aus. "Die Kommunen haben hier sehr gut mitgearbeitet, sodass alle 65 Schulen und deren Teilstandorte in den nächsten Tagen ihre Bücher erhalten." 

Alle, die gerne in einem Exemplar schmökern möchten, aber keine Drittklässler mehr sind, können 'Unser Kreis Gütersloh' für eine Schutzgebühr von 5 Euro in jeder Sparkassenfiliale im Kreis kaufen. Außerdem steht das Sachbuch als PDF-Download auf www.kreis-guetersloh.de/sh/sachbuch zur Verfügung.


Weitere Informationen:

Das Rote Sachbuch wird von der Pressestelle des Kreises Gütersloh herausgegeben. Seit 1986 wird das Buch im Sachunterricht der Grundschulen im Kreisgebiet verwendet. Alle zwei Jahre gibt es eine überarbeitete Auflage, mittlerweile liegt die 16. vor. Insgesamt wurden bisher circa 156.600 Sachbücher gedruckt und ausgegeben. Die Finanzierung des Buches übernehmen die vier Sparkassen im Kreis Gütersloh. Auf 128 Seiten werden unter anderem die 13 Städte und Gemeinden des Kreises vorgestellt, zahlreiche Seiten widmen sich Themen aus den Bereichen Natur, Kultur und Geschichte. 1994 wurde das Sachbuch "Unser Kreis Gütersloh" mit dem Schulpreis des Vereins "Lernen für die Deutsche und Europäische Zukunft" ausgezeichnet. Seit 2006 gibt es die Begleit-CD zum Buch mit Arbeitsmaterialien, Aufgaben und Lösungen für das Lehrpersonal.

 

Zum Thema: Das Redaktionsteam

Die Themen im Buch werden durch ein Redaktionsteam erarbeitet. Die Fachkompetenz des Redaktionsteams ist breit gestreut: Neben zahlreich vertretenen Pädagogen, zählen auch Fachkräfte aus den Bereichen Umwelt, Ernährung und Wirtschaft zum Redaktionsteam. Die Projektleitung der Redaktions- und Druckphase hat bei dieser Auflage die externe Redakteurin Isabell Demuth, Agentur Potztausend, übernommen. Sie betreute bereits mehrere Projekte rund um und für den Kreis Gütersloh. Das Buch wurde in enger Zusammenarbeit mit der Firma BrillDesign aus Herzebrock überarbeitet und konnte nach einer zweimonatigen Projektphase Mitte August gedruckt werden.

 

Zum Thema: Die Sparkassenseiten

Um den Kindern die Bedeutung von Geld zu vermitteln, enthält das Sachbuch eine Seite über den Ursprung und die Entwicklung des Geldes. Traditionell präsentiert sich zudem in abwechselnder Folge eine der vier Sparkassen im Kreis, die das Sachbuch finanziell ermöglichen. Dieses Mal stellt sich die Kreissparkasse Wiedenbrück vor. Ebenso gibt es eine Seite zum Thema "Taschengeld", um den Kindern einen sorgsamen Umgang mit ihrem eigenen Geld zu vermitteln.