Wenn der Schmerz zur Krankheit wird

Gütersloh, 04.02.2019. Chronische Schmerzen beeinträchtigen den Alltag erheblich und belasten das Wohlbefinden. Die Bürgerinformation Gesundheit und Selbsthilfekontaktstelle des Kreises Gütersloh (BIGS) lädt alle Interessierten zum Vortrag mit dem Thema ‚Wenn der Schmerz zur Krankheit wird‘ ein.

RückenschmerzenGroßbildansicht
Viele Menschen leiden an chronischen Rückenschmerzen.

Am Donnerstag, 7. Februar, um 19 Uhr referiert Dr. med. Kathrin Hartjen-Wagemann, Ärztliche Leiterin der Schmerzambulanz des Vinzenz Hospitals Rheda-Wiedenbrück, über die Krankheit und mögliche Behandlungen.

 

Akuter Schmerz ist eine lebenswichtige Alarmfunktion des Körpers und schützt auf diese Weise vor Überlastungen, Verletzungen oder Gefahren. Doch was wenn die Symptome andauern? Dr. Hartjen-Wagemann erklärt die Unterschiede zwischen akuten und chronischen Schmerzen und wird insbesondere die verschiedenen Bausteine der Schmerztherapie nach aktuellen wissenschaftlichen Kenntnissen eingehen. Nach dem Vortrag steht sie für Fragen und Diskussionsrunden bereit.

 

Die Veranstaltung findet in der AOK Nordwest an der Barkeystraße 19 in Gütersloh statt, Eingang von der Parkhausseite. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erteilt die BIGS unter Telefon 05241/ 823586.