Ausflüge verbinden die Themen Klima und Berufswahl

Rheda-Wiedenbrück / Versmold, 11.07.2018. Jugendliche aus neun Städten in Nordrhein-Westfalen gingen am 4. Juli auf ‚KlimaReise‘. Mit der Klasse 8f der Städtischen Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück und der MINT-Kurs der 9. Stufe der CJD Sekundarschule Versmold war auch der Kreis Gütersloh an der Aktion beteiligt. Ziel war es, den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in Arbeitsfelder und Berufe des MINT-Bereichs (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu ermöglichen sowie über erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz zu informieren.

Klasse 8f. besucht das Klärwerk Rheda-WiedenbrückGroßbildansicht
Die Klasse 8f der Städtischen Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück besuchte das Klärwerk der Stadt. V.l.: Anna Spellmann (Klassenlehrerin), Hendrik Wulfhorst (Klärmeister), Katharina Hempel (Kreis Gütersloh) und Kim Nadine Ortmeier (Klimaschutzmanagerin Kreis Gütersloh). Foto: Kreis Gütersloh

Organisiert wurde der Tag von der Klimaschutzmanagerin des Kreises Gütersloh Kim Nadine Ortmeier und Matthias Vinnemeier vom zdi-Zentrum pro MINT GT zusammen mit den Wirtschaftsförderinnen Nikola Weber (Stadt Rheda-Wiedenbrück) und Martina Janßen (Stadt Versmold).

 

In Rheda-Wiedenbrück startete die Reise um 9 Uhr mit einer Führung durch die örtliche Kläranlage. Klärmeister Hendrik Wulfhorst erklärte den Schülern der Klasse 8f, was die im Klärwerk verwendete Reinigungstechnik mit dem Thema Umwelt- und Klimaschutz zu tun hat. Wulfhorst verwies auf die Eigenverantwortung des Wasserverbrauchers, indem er veranschaulichte, dass jedes Jahr 600 Tonnen Müll im Rechengebäude der Anlage aus dem verschmutzten Wasser gezogen werden. Dazu gehören neben Lebensmitteln vor allem Gebrauchsgegenstände, wie beispielsweise Tampons, Wattestäbchen und Feuchttücher, die nicht über das Abwasser entsorgt werden sollten.

 

Nach dem Basteln von Solar-Lüftern und einer kurzen Pause ging es für die Schüler nachmittags weiter zur Liermann Haustechnik GmbH. Dort informierten Ludger und Maximilian Liermann zuerst über die Zusammenhänge von moderner Haustechnik und Klimaschutz, anschließend stellten sie ihr Berufsfeld vor.


MINT-Kurs auf BetriebsbesichtigungGroßbildansicht
Die MINT-Kurs der CJD Sekundarschule Versmold zu Besuch bei der Friedrich Wenner GmbH, zusammen mit (v.l.): Ceylan Seker (Firma Brüggemann GmbH und Co. KG), Roland Huxol (Bereichsleiter Firma Brüggemann), Rainer Bergmann (pensionierter Lehrer CJD Sekundarschule),Simone Walkenhorst (Lehrerin), Stephan Potthoff-Wenner (Geschäftsführer Friedrich Wenner GmbH), Niclas Wittmann (Azubi Firma Brüggemann) und Martin Sell (Friedrich Wenner GmbH). Foto: Kreis Gütersloh

Der Tag an der Sekundarschule Versmold begann schon vor Programmstart mit einer klimafreundlichen Anreise aller Schüler und Lehrer der Schule, viele kamen zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Nach einem halbstündigen Flashmob auf dem Schulhof stand für die MINT-Kurs der 9. Stufe als erste Station des Tages die Besichtigung des Unternehmens Friedrich Wenner Versmolder Vollpappen Verarbeitungswerk GmbH auf dem Plan. Dort erfuhren die Jugendlichen nicht nur Wissenswertes über die Produktvielfalt und das Nachhaltigkeitskonzept des Unternehmens, sondern auch über die Energiesparmaßnahmen.

Mitarbeiter der Firma Brüggemann GmbH und Co. KG und der Firma Friedrich Wenner gaben den Schülern anschließend einen Einblick in die Tätigkeitsfelder und Ausbildungsberufe ihrer Unternehmen. Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass ein Beruf im technisch-handwerklichen Bereich für mehr als die Hälfte der 9.-Klässler denkbar wäre. Mit einem abschließenden Appell warb Stephan Potthoff-Wenner für einen verantwortungsvollen Umgang mit Rohstoffen und Energie: Bereits morgens, vor dem Weg in die Schule, verbrauche man beim Duschen, Föhnen und Rasieren viel Energie. Mit einem erhöhten Bewusstsein für den eigenen Stromverbrauch könne jeder zu einer nachhaltigeren Nutzung von Energie beitragen, so Potthoff-Wenner.


Martina Janßen und Simone Walkenhorst bauen solarbetriebene LüfterGroßbildansicht
Nicht nur die Schüler waren fleißig auch Martina Janßen (Wirtschaftsförderung Stadt Versmold) und Simone Walkenhorst (Sekundarschule Versmold) werkelten an einem solarbetriebenen Lüfter. Foto: Kreis Gütersloh

Nach einer kurzen Mittagspause empfing der Bürgermeister der Stadt Versmold, Michael Meyer-Hermann, den MINT-Kurs im Rathaus. Nach Vorstellung der Klimaschutzmaßnahmen der Stadtverwaltung konnten die Schüler selber aktiv werden. Gemeinsam mit Kim Nadine Ortmeier und Katharina Hampel vom Kreis Gütersloh bastelten die Jugendlichen solarbetriebene Lüfter.

 

Die 'KlimaReise' ist ein ausgezeichnetes Projekt der KlimaExpo. NRW.