Kreis Gütersloh Aktuell

Geschwindigkeit wird gemessen, Radwegebau vorangetrieben

Tempo 70 auf der Barnhauser Straße

Borgholzhausen, 15.12.2017. Auf einem Teilstück der Barnhauser Straße in Borgholzhausen im Grenzbereich zu Niedersachsen wird Anfang des nächsten Jahres die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 auf 70 geändert.  Darauf weist der Kreis Gütersloh als zuständige Straßenverkehrsbehörde hin.
Grafic-Recorder
Der Kreis Gütersloh als attraktiver Arbeitgeber

"Wir wollen bester Arbeitgeber werden!"

Gütersloh, 15.12.2017. Das Ziel stand am Ende fest: "Wir wollen bester Arbeitgeber im Kreis Gütersloh werden", formulierte es Ingo Kleinebekel, Dezernent Personal, Finanzen und Zentrale Dienste. Für ihn - und alle anderen Führungskräfte des Kreises Gütersloh  - konnte es nach zwei Tagen intensiver Arbeit kein anderes Fazit geben.

Aktive Regionen Gütersloh
Mobile Retter sammeln Geld

"Jede Sekunde zählt, denn es kann jeden treffen"

Köln, Gütersloh. Jährlich sterben in Deutschland über 70.000 Menschen infolge eines Herz-Kreislauf-Stillstandes trotz Reanimation. Der gemeinnützige Verein Mobile Retter hilft dabei, diese Zahl zu reduzieren, indem medizinisch qualifizierte freiwillige Ersthelfer durch die Leitstelle des Notrufs 112 jederzeit und an jedem Ort über eine App auf ihrem Smartphone geortet und parallel zum Notarzt alarmiert werden. Um solche Systeme deutschlandweit zu verbreiten und um bis zu 10.000 Menschleben pro Jahr retten zu können, hat der Mobile Retter e.V. eine Crowdfunding-Kampagne unter dem Titel "Jede Sekunde zählt, denn es kann jeden treffen" auf der Plattform Startnext gestartet.

Azubi Recruiting
Arbeitskreis Ausbildungsmarkt

Azubi-Recruiting Trends 2017

Gütersloh, 14.12.2017. Weiß ein 16-Jähriger, was Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik oder Agrartechnische Assistenten mit Schwerpunkt Milchwirtschaft und Lebensmittelanalytik machen? Viele Schülerinnen und Schüler vermutlich nicht.

Schulleiter Vollversammlung
4. Vollversammlung der Schulleiterinnen und Schulleiter

Zu den Herausforderungen zählen Übergänge, Digitalisierung und Integration

Rheda-Wiedenbrück, 14.12.2017. Nahezu alle Schulleitungen der Schulen im Kreis Gütersloh folgten der Einladung des Beirats der Schulleitungen und des Bildungsbüros zur vierten Schulleiter-Vollversammlung ins Ems-Berufskolleg.

Geldscheine
Asylbewerber ohne Bleiberecht

Zusätzliche Fördermittel für freiwillige Ausreisen

Gütersloh, 13.12.2017. Ende Oktober waren im Kreis Gütersloh insgesamt 628 Personen nach Ablehnung ihrer Asylanträge ausreisepflichtig. Um ihnen die Rückkehr in die Heimat zu erleichtern gibt es ein befristetes Programm des Bundes, bei dem die Rückkehrer zusätzlich bis zu 3000 Euro in Form von Sachleistungen erhalten.

Siegerfoto
'Mit dem Rad zur Arbeit'

Kreis-Mitarbeiter auf dem 1. Platz

Gütersloh, 13.12.17. 105 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises Gütersloh radelten von Mai bis August 48.755 Kilometer und belegten damit den ersten Platz vor dem wertkreis GT und der Firma Paul Craemer aus Herzebrock-Clarholz.
Björn Haller
Entwurf des Arbeitsmarktprogramms 2018

Entwicklung, Vermittlung, Teilhabe

Gütersloh, 12.12.2017. Fachkräftebedarf, Digitalisierung der Arbeitswelt, Zuwanderung, Langzeitleistungsbezug, Übergang Schule-Beruf - dies sind nur einige der Herausforderungen, um die sich rund 250 Mitarbeiter des Jobcenter Kreis Gütersloh gegenwärtig kümmern.
Gruppe Dienstjubiläum
Dienstjubiläum in der Kreisverwaltung

"Bleiben Sie uns auch weiterhin gewogen!"

Gütersloh, 08.12.2017. "Schön, dass Sie schon so lange im öffentlichen Dienst sind", begrüßte Landrat Sven-Georg Adenauer die Jubilare, die dreimal 25 Jahre und einmal 40 Jahre Dienst beim Kreis Gütersloh feierten.

E-Bike Ladestation
'Unser Dorf hat Zukunft'

Neue Ideen für den Dorfwettbewerb

Gütersloh, 06.12.2017. Gemüsekiste, Abenteuerspielplatz, Mitfahrerbank oder das Ziel, bis 2025 energieautark zu sein - der Wettbewerb 'Unser Dorf hat Zukunft' hat bisher viele zukunftsweisende Projekte im Kreis Gütersloh hervorgebracht.

Kempkes, Neumann, Brost, Polat
Jobcenter Kreis Gütersloh

Gute Zusammenarbeit zwischen Ausbildungscoaches und Reckenberg-Berufskolleg

Rheda-Wiedenbrück, 06.12.2017. Ein Großteil der geflüchteten Jugendlichen, die rund um Rheda-Wiedenbrück eine neue Heimat gefunden haben, findet sich in den internationalen Klassen des Reckenberg-Berufskollegs wieder - knapp 80 Schülerinnen und Schüler in vier Klassen sind es aktuell.

Aspahltierung abgeschlossen
Sanierung abgeschlossen

Kreisstraße 42 wieder frei

Verl/Rietberg, 06.12.2017. Die Kreisstraße 42 (Kaunitzer/Westerwieher Straße) zwischen Verl und Rietberg ist ab Mittwoch (6. Dezember) wieder befahrbar. Nach nur zehnwöchiger Bauzeit sind die Arbeiten im Zeit- und Kostenplan abgeschlossen worden, sodass die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Die Markierungsarbeiten werden wetterbedingt erst im nächsten Frühjahr ausgeführt.

Gruppe Ranzenspende
Spende von Ranzenfee & Koffertroll und deren Lieferanten

Schulranzen und -rucksäcke für über 50.000 Euro

Gütersloh, 05.12.2017. Auch in diesem Jahr werden die Schulkinder, für deren Eltern der Kauf eines Schulranzens eine große finanzielle Herausforderung darstellt, einen schönen neuen Schulranzen beziehungsweise -rucksack bekommen.

Die Verbraucherzentrale präsentierte die Beratungsangebote im Jobcenter
Jobcenter Kreis Gütersloh

Verbraucherzentrale informiert zu Beratungsangeboten

Gütersloh, 01.12.2017. Rentner, Empfänger von Sozialleistungen und Menschen mit geringem Einkommen müssen mit ihrem Geld gut haushalten. Diese Situation kann Unsicherheiten aufwerfen: Kann ich meine Stromrechnung noch bezahlen? Wird mir der Strom bald abgestellt? Warum muss ich so viel für mein Handy bezahlen? Wie kann ich Geld fürs Alter zur Seite legen?

Mitglieder Seniorenvertretungen
Fortbildung

Arbeit der Seniorenvertretungen stärken

Gütersloh, 30.11.2017. 'Wir starten! Einstieg oder Neubeginn in die Arbeit kommunaler Seniorenvertretungen' So lautete der Titel eines Tagesseminars, zu dem die Kommunale Seniorenvertretung im Kreis Gütersloh alle gewählten Mitglieder der örtlichen Seniorenvertretungen, insbesondere neue Mitglieder, eingeladen hatte.  35 Seniorenvertreter und Seniorenvertreterinnen waren der Einladung gefolgt.

Paragraphen
Keine Sondersitzung zu den Straßenbaubeiträgen nötig

Kommunalaufsicht: Die Notwendigkeit rückwirkender Beitragssatzungen ist nicht nur in Halle zu prüfen

Halle (Westf.)/Gütersloh, 30.11.2017. Die Kommunalaufsicht des Kreises Gütersloh hatte gegenüber der Verwaltung der Stadt Halle (Westf.) in einem gemeinsamen Gesprächstermin am 24. November deutlich gemacht, dass sie beabsichtige, diese zu verpflichten, ihre ab 2015 geltende Straßenbaubeitragssatzung noch in diesem Jahr rückwirkend für die Jahre 2013 und 2014 in Kraft zu setzen.

Adenauer, Kleinebekel
Haushaltseinbringung im Kreistag

Allgemeine Kreisumlage sinkt um über 18 Millionen Euro

Gütersloh, 27.11.2017. Die Rahmenbedingungen sind gut, das wirkt sich positiv auf die Kommunen im Kreis Gütersloh aus: Sie werden 2018 über 18 Millionen Euro weniger allgemeine Kreisumlage aufbringen müssen als noch in 2017. Zur Einbringung des Haushalts durch Landrat Sven-Georg Adenauer und Kämmerer Ingo Kleinebekel in der Kreistagssitzung am Montag, 27. November, dominierten die guten Nachrichten.

Henning Korte (Klimaschutz und- Mobilitätsmanager Kreis Gütersloh), Marion Heinrich (Leiterin Kolping Kindergarten) und Hans Fenkl (Klimaschutzmanager Rheda Wiedenbrück) mit den kleinen Meilensammlern.
Kindermeilen-Kampagne

Bereits die Kleinsten tun etwas fürs Klima

Gütersloh/Bonn, 27.11.2017. Die 23. UN-Klimakonferenz, die vergangene Woche in Bonn zu Ende ging, hat wieder einmal keine konkreten Beschlüsse verfasst. "Klimaschutz muss daher scheinbar weiterhin auf kommunaler Ebene vorangetrieben werden", erklärt Henning Korte, Klimaschutz- und Mobilitätsmanager des Kreises Gütersloh.

Eltern und Kinder entdecken Spiel und Sprache
Programm 'Griffbereit' in Kita

Eltern und Kinder entdecken Spiel und Sprache

Harsewinkel, 24.11.2017. Wenn Kinder miteinander spielen ist die Sprache zweitrangig. Auf das weitere Leben und auch das der Eltern trifft dieses weniger zu. Deshalb hat das Programm 'Griffbereit' das Ziel die Grundlage für eine solide Mehrsprachigkeit der Kinder zu legen und dabei auch die Eltern zu fördern.