Leben im Kreis

Das Kraftpaket oder der goldene Westen von Ostwestfalen - für den Kreis Gütersloh gibt es zahlreiche Schmeichelhafte Umschreibungen. Alle haben eins gemein: Sie zielen auf die starke Wirtschaftskraft und hohe Lebensqualität.
Mähdrescher von Claas auf dem FeldGroßbildansicht
Zahlreiche international bekannte Unternehmen habe ihren Firmensitz im Kreis Gütersloh.

Geld ist nicht alles im Leben, aber es beruhigt. So heißt es in einer der wohl bekanntesten Lebensweisheiten. Eine Voraussetzung für den Wohlstand ist ein sicherer Arbeitsplatz. Und davon gibt es reichlich in der Region.

Typisch für den Kreis sind auch die attraktiven Rahmenbedingungen, gekennzeichnet durch niedrige Lebenshaltungskosten, wohnortnahe Versorgung, Kindergärten und Schulen quasi nebenan, Freizeitangebote, Kultur und Natur vor der Haustür. Die Strukturen in den 13 Kommunen sind überschaubar - das allerdings im positiven Sinn! Flächendeckend gibt es offene Ganztagsschulen und Familienzentren in jeder Kommune.


Familien gewinnen

Unternehmenswettbewerb "familie gewinnt"Großbildansicht
Unternehmenswettbewerb "familie gewinnt" des Kreises Gütersloh und der ProWirtschaft GT.

Die Arbeitslosenquote liegt auf schwäbischem Niveau, die Bevölkerung wächst entgegen dem allgemeinen Trend und die Menschen im Kreis sind im Durchschnitt jünger als anderswo.

Gut 357.000 Menschen sind im Kreis Gütersloh zu Hause. Rund 74.000 mehr als 1973 bei der Gründung. Das Thema demografischer Wandel wird deshalb nicht auf die leichte Schulter genommen, aber es fällt leichter, die Zukunft aktiv zu gestalten. Familienfreundlichkeit lautet einer der Standortfaktoren, auf den gesetzt wird: Der Kreis Gütersloh will der familienfreundlichste Kreis werden, so das erklärte Ziel.

Das lokale Bündnis für Familien, gemeinsam von Kreis und Bertelsmann Stiftung getragen, ist ein Baustein von vielen auf dem Weg dorthin. Der Unternehmens-Wettbewerb "familie gewinnt" zeigt, wie auch in kleinen und mittleren Firmen familienfreundliche Lösungen umsetzbar sind. Von diesen Betrieben gibt es viele in der Region, sie dienen als Vorbild: Abgucken ist aus drücklich erwünscht und wird gefördert.


Vorbildliches Modell

Großmutter mit EnkelinGroßbildansicht
Die "Familienzentren Kreis Gütersloh" bieten vielfältige Hilfen und Angebote nicht nur für kleine Leute.

Zusätzlich zum Angebot der Familienzentren "Modell NRW" hat der Kreis Gütersloh ab 2003 die ersten eigenen Schritte Richtung Familienunterstützung gemacht: Inzwischen gibt es zehn "Familienzentren Modell Kreis Gütersloh".Während sich das Programm der NRW-Familienzentren in erster Linie an junge Familien richtet, hat das nach der Kreisvariante die gesamte Lebensspanne im Blick.

Die "Familienzentren Kreis Gütersloh" bieten vielfältige Hilfen und Angebote für Jung und Alt: Krabbelgruppen, Babysitterbörsen, Hausaufgabenhilfe, Wiedereingliederungsmaßnahmen, PC-Kurse für die Generation 50plus, Flüchtlingsberatungen, Hospizgruppen, Tagesmüttervermittlung, Frauen-, Jugend- und Berufsberatung und vieles mehr.


Hohe Lebensqualität

Kinderexkursion zu den EmsquellenGroßbildansicht
Die Gegend rund um die Emsquelle bietet Ruhe, Entspannung und ein faszinierendes Naturpanorama für Jung und Alt.

Und nicht nur Familien fühlen sich im Kreis Gütersloh wohl. "Hier lässt es sich gut leben und arbeiten", lautet das Motto in der landschaftlich sehr abwechslungsreichen Nachbarschaft von Bielefeld, Münster, Osnabrück und Paderborn.

Vier Fünftel der Kreisfläche sind land- und forstwirtschaftlich genutzt. Das garantiert viele grüne Landschaften mit einem hohen Erholungswert. Möglichkeiten für einen Kurzurlaub oder zur Freizeitgestaltung finden sich im Kreis Gütersloh direkt vor der Haustür.


Ob Bochum oder Balearen

Verkehr auf der A2 bei VerlGroßbildansicht
Der Kreis Gütersloh ist über die Autobahnen A2 und A33 gut erreichbar.

Die gute Verkehrsanbindung lässt viele Metropolen und Ballungsräume ein Stück näher rücken: Durch die A2 sowohl Berlin als auch das nahe Ruhrgebiet. Über die A33 gelangt man schnell zum Skilaufen ins Sauerland oder über Osnabrück zum Badeurlaub an die Nordsee.

Der Flughafen Paderborn-Lippstadt ist beliebter Abflughafen in den Süden. Von dort starten täglich Maschinen in die europäischen Urlaubsregionen.


Wirtschaft

Infos zur Wirtschaft im Kreis Gütersloh