Feuerwehrfahrzeuge und Geld für Jugendzentrum gespendet

Valmiera, 20.07.2011. Zwei Mannschaftsfahrzeuge der Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück überreichte Landrat Sven-Georg Adenauer während einer Delegationsreise in die Partnerregion Valmiera/Lettland.

Übergabe der FeuerwehrfahrzeugeGroßbildansicht
Übergabe der Feuerwehr-fahrzeuge für die Großge-meinde Burtnieki (v.l.): Die beiden Fahrer Hauke Zwaan und Erich Peitz, die die Einsatzwagen überführt haben, Landrat Sven-Georg Adenauer, Janis Leitis, Bürgermeister von Burtnieki, und Rudite Markus, Partnerschafts-koordinatorin auf lettischer Seite.

Die beiden Ford Transits, die zuvor bei den Löschzügen Lintel und Batenhorst im Einsatz waren, werden in der Großgemeinde Burtnieki Verwendung finden. Bürgermeister Janis Leitis nahm die Schlüssel der Einsatzfahrzeuge entgegen, die erst 60.000 beziehungsweise 64.000 Kilometer auf dem Tacho haben. Überführt wurden die Mannschaftswagen von Erich Peitz, pensionierter Fahrer der Kreisverwaltung, und Hauke Zwaan, Fahrer des Landrats.

Nachts um 2.30 Uhr waren der 74-jährige Peitz und der 41-jährige Zwaan in Valmiera angekommen, am nächsten Morgen um 8.30 Uhr ging es für sie weiter zum Übergabetermin. Für Peitz war es bereits die 30. Fahrt mit einem Spendenfahrzeug nach Lettland.


ScheckübergabeGroßbildansicht
Geldsegen für das Jugendzentrum Burtnieki: Landrat Sven-Georg Adenauer (l.) und Joachim Bode (r.) übergeben Janis Leitis, Bürgermeister der Großgemeinde, einen Scheck über 4.000 Euro.

Bürgermeister Janis Leitis konnte sich über eine weitere Spende freuen: Joachim Bode, Key Account Manager der Firma Steinzeug, überreichte einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro. Bode, seit Jahren regelmäßiger Teilnehmer der Delegationsreisen, spendete das Geld für die Einrichtung des Jugendzentrums Burtnieki.

Die Renovierung ist abgeschlossen, jetzt soll die Ausstattung folgen. Im nächsten Jahr will sich die Delegation aus dem Kreis Gütersloh das Ergebnis anschauen.


Weitere Artikel zum Valmiera-Besuch

Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann und Bürgermeister Inesis Bokis unterzeichneten die PartnerschaftsurkundenGroßbildansicht

Halle (Westf.) und Valmiera besiegeln Partnerschaft: Wilde Ehe beendet

Valmiera/Lettland, 20.07.2011. Seit 16 Jahren bereits besteht die Freundschaft zwischen Halle (Westf.) und der lettischen Stadt Valmiera. Jetzt unterzeichneten Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann und Bürgermeister Inesis Bokis die offizielle Partnerschaftsurkunde.

nach oben

Investition in die Infrastruktur dank der EU: Valmieras Vorzeige-Grundschule

Inesis Bokis vor der einzigen innerstädtischen AutobrückeGroßbildansicht

Valmiera/Lettland, 20.07.2011. In Valmiera, dem kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum der Region Vidzeme, ist der Fortschritt trotz Wirtschaftskrise an allen Ecken sichtbar. Davon überzeugte sich die Delegation unter Leitung von Landrat Sven-Georg Adenauer während einer fünftägigen Reise in die Partnerregion.


Berufsbildungszentrum Valmiera feiert Zehnjähriges: Landrat - "Richtigen Weg eingeschlagen"

Landrat Sven-Georg Adenauer gibt dem lettischen Fernsehen ein InterviewGroßbildansicht

Valmiera/Lettland, 20.07.2011. Berufliche Weiterbildung, Umschulung, E-Learning, Lehrerfortbildung, Berufsorientierung für Schüler, Lehrerfortbildung - es gibt kaum etwas, das nicht im Berufsbildungszentrum Valmiera angeboten wird. Vor zehn Jahren ist es eröffnet worden.


Deutsch-lettisches Seminar: Ehrenamt - Viel Nachholbedarf in Lettland

Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann referierte zum breiten Spektrum des ehrenamtlichen Einsatzes in Halle (Westf.)Großbildansicht

Valmiera/Lettland, 20.07.2011. Weniger als zehn Prozent der Letten engagieren sich ehrenamtlich. "Es gibt sogar Studien, die nur von zwei Prozent ausgehen." Ansis Berzins, Leiter der Stiftung "Freiwilligenarbeit in Lettland und Vidzeme" kam gleich auf den Punkt.