Landwirte aufgepaßt

Die erleichterte Nutzungsänderung für aufgegebene landwirtschaftliche Altbetriebe ist in NRW weiterhin möglich. Die Landesregierung die unbefristete Aussetzung der 7-Jahresfrist am 12.07.2018 beschlossen. Damit können Hofstellen auch Jahrzehnte nach Aufgabe der Landwirtschaft neuen Nutzungen zugeführt werden.
Nutzungsänderung einer Scheune zu WohnraumGroßbildansicht

Die Umnutzung eines landwirtschaftlichen Betriebsgebäudes ist damit unter anderem weiterhin zulässig, auch wenn die Aufgabe der bisherigen landwirtschaftlichen Nutzung länger als 7 Jahre zurück liegt (§ 35 Abs. 4 Nr. 1 BauGB).

Somit ist es dann auch nach dem 31.12.2018 bei beantragten Nutzungsänderungen unerheblich, wann die Landwirtschaft aufgegeben wurde. KO-Kriterien waren hierfür die Verpachtung der Flächen, die Verpachtung nur der Betriebsgebäude an andere Landwirte, ... .