Lebensmittel

Aufgaben und Ziele der LMÜ

Die Aufgabe der amtlichen Lebensmittelüberwachung ist die Überwachung der Herstellung und des Vertriebs von Lebensmitteln, kosmetischen Mitteln, Bedarfsgegenständen (mit Lebensmittel- und Körperkontakt, z. B. Verpackungsmaterialien, Geschirr, Reinigungsmittel, Kleidung) und Tabakerzeugnissen.

[mehr]

Verbraucherbeschwerde

Wenn Sie den Verdacht haben, dass der Verzehr von Lebensmitteln oder der Kontakt mit Bedarfsgegenständen (Kosmetik, Schmuck, Geschirr) Ihre Gesundheit beeinträchtigt  oder Sie sich durch die Angaben auf einem Produkt getäuscht fühlen, können Sie sich mit einer Verbraucherbeschwerde an uns  wenden. 

[mehr]

Information über Meldepflichten für alle, die Tätigkeiten im Bereich des LFBG ausüben wollen

Vor der Eröffnung eines Gewerbebetriebes, in dem leicht verderbliche Lebensmittel hergestellt, behandelt oder in den Verkehr gebracht werden sollen, sind dem Kreis Gütersloh, Abteilung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung, Goethestr. 12, 33330 Gütersloh, folgende Unterlagen vorzulegen:

[mehr]

Meldepflicht von Untersuchungsergebnissen

Gemäß § 44a Abs. 3 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) i. V. m. der Mitteilungs- und Übermittlungsverordnung (MitÜbermitV) sind Lebensmittel- und Futtermittelunternehmer verpflichtet, alle ihnen vorliegenden Untersuchungsergebnisse auf Dioxine, dioxinähnliche und nicht dioxinähnliche polychlorierte Biphenyle den zuständigen Behörden mitzuteilen.  Die Mitteilung ist innerhalb von vierzehn Tagen abzugeben, nachdem das Untersuchungsergebnis endgültig vorliegt. Unverzüglich hat die Mitteilung zu erfolgen, wenn ein Höchstgehalt überschritten worden ist, der im LFGB, einer auf Grund des LFGB erlassenen Verordnung oder einem unmittelbar geltenden Rechtsakt der Europäischen Union festgesetzt worden ist.

[mehr]

Service von A-Z

Dienstleistungen des Sachgebiets Lebens-mittelüberwachung

Kontakt

Kontakt zum Sachgebiet Lebensmittelüberwachung