AUFGABEN

Wer ist verantwortlich für die Planung, Organisation und Ausgestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV)?

Bild: Bus an Haltestelle

Nach dem Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr in Nordrhein-Westfalen (ÖPNVG NRW) ist der Kreis Gütersloh Aufgabenträger für den straßengebundenen ÖPNV. Zur Wahrnehmung dieser Aufgabe hat der Kreis Gütersloh einen Vertrag mit dem VerkehrsVerbund OstWestfalenLippe (VVOWL) abgeschlossen, der auch den gesamten Schienenpersonennahverkehr in den Kreisen Gütersloh, Herford, Lippe und Minden-Lübbecke sowie der Stadt Bielefeld koordiniert. Dadurch liegt die Aufgabenbetreuung für Bus und Schiene in einer Hand und die Belange von Bus und Schiene können so optimal aufeinander abgestimmt werden.

Alle politischen Entscheidungen, die den ÖPNV betreffen, werden weiterhin von den Entscheidungsgremien des Kreises Gütersloh getroffen. Als Fachausschuss ist der Verkehrs- und Straßenausschuss zuständig.

Aus dem allgemeinen Handlungsrahmen lassen sich für den Kreis Gütersloh folgende Aufgabenschwerpunkte ableiten:

  • Planung und Organisation des Verkehrsangebots,
  • Aufstellung, Fortschreibung und Umsetzung des Nahverkehrsplans,
  • Auferlegung oder Vereinbarung gemeinwirtschaftlicher Verkehrsleistungen,
  • Durchführung von Ausschreibungen von Linienverkehren,
  • Bestellung und Finanzierung zusätzlicher Verkehrsleistungen,
  • Hinwirken auf ein koordiniertes Verkehrsangebot im ÖPNV,
  • Ermittlung von Daten- und Planungsgrundlagen,
  • Vertretung seiner Interessen gegenüber dem Land NRW, den Nachbarkreisen, den Nachbarverbünden sowie den Verkehrsunternehmen,
  • Beratung der kreisangehörigen Städte und Gemeinden.

Nahverkehrsplan

Im Oktober 2017 wurde der 4. Nahverkehrsplan für den Kreis Gütersloh beschlossen. Mit diesem wichtigen Rahmenplan soll die positive Entwicklung des ÖPNV im Kreisgebiet beständig weitergeführt werden. Der Kreis Gütersloh setzt bei der Umsetzung der im Nahverkehrsplan definierten Rahmenvorgaben konsequent auf den Wettbewerb. Als einer der ersten Kreise deutschlandweit wurden mittlerweile alle im Nahverkehrplan definierten Linienbündel und somit nahezu sämtliche Busverkehre im Kreisgebiet einem Ausschreibungsverfahren unterzogen. Für Interessierte liegt der "4. Nahverkehrsplan" für den Kreis Gütersloh zum Download bereit.

Qualitätsberichte

Seit dem Jahr 2010 setzt der Kreis im Busverkehr verstärkt auf eine Überprüfung der Qualität. Es wurden für die in der Aufgabenträgerschaft des Kreises liegenden Regionalbuslinien Qualitätsberichte erstellt. In diesen wurden Kriterien wie Pünktlichkeit, Sauberkeit und Ausstattungsstandards der Busse erfasst. Durch den Abschluss von Verkehrsverträgen mit den Busunternehmen, als Ergebnis von Ausschreibungsverfahren, sieht der Kreis Gütersloh eine gute Möglichkeit, Qualitätsmerkmale verbindlich festzusetzen und den Einfluss auf die Qualität gegenüber kommerziellen Verkehren zu verbessern. Für Interessierte stehen die Qualitätsberichte unter der ÖPNV-Rubrik "Veröffentlichungen" zum Download bereit.


Weitere Infos im WWW:

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.