Förderung von Natur- und Technikbegeisterung

Wir fördern Natur- und Technikbegeisterung in Kitas und Schulen in Kooperation mit unserer regionalen Wirtschaft und der Stiftung "Haus der kleinen Forscher." Damit leisten wir einen Beitrag zur Stärkung der frühkindlichen Bildung und zur langfristigen Nachwuchssicherung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften.

Logo vom HdkF
Bildung von Anfang an!

 

Mit einfachen Experimenten werden Basiskompetenzen der Kinder gefördert und die frühkindliche Bildung gestärkt. 

Im Kreishaus Gütersloh finden laufend Fortbildungsreihen für pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus Kindergärten, OGS und Grundschulen statt. Sichern Sie sich einen Platz. Die Termine sind auf der Homepage der Stiftung Haus der kleinen Forscher veröffentlicht. Alle Kindergärten und Grundschulen sowie alle Netzwerkbeteiligte werden ebenfalls per Mail über die Termine informiert.
Bei Rückfragen wenden Sie sich an Frau Weitzel.

Link zu den Fortbildungsterminen: hier
Eine Anmeldung ist erforderlich. 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Weitzel.
 
Weitere Informationen über die Arbeit der Stiftungsinitiative finden Sie unter:

Bundestagsabgeordneter Ralph Brinkhaus (CDU) besucht den Kindergarten Krumholz in Rheda-Wiedenbrück

18.06.2019 Bauen und Konstruieren, so lautet heute das Thema im Kindergarten Krumholz. Mit besondereren Lichtbausteinen werden Landschaften, Brücken, Eispaläste und Märchenschlösser gebaut. Ralf Brinkhaus (MdB) unterstützt die Aktionstage des Bildungsbüros und besucht bei der Durchführung gerne Kindergärten in seinem Heimatkreis Gütersloh. "Es ist wichtig die Kinder stark zu machen für einen guten Schulstart und ein frühes Interesse für Naturwissenschaften, Mathematik, Technik und Umweltthemen bei den Mädchen und Jungen zu wecken. Sie sind die Fachkräfte von morgen", so Brinkhaus. Zusammen mit Dr. Martina Schwartz-Gehring, die als stellv. Vorstandsvorsitzende der Osthushenrich - Stiftung die Aktionstage mit ca. 18 Tsd. Euro unterstützt,  geht er begeistert von Tisch zu Tisch und lässt sich von den Kindern die großartigen Bauwerke erklären.

Eingebunden sind diese Aktionstage bei den Entdeckerwochen 2019, die vom Bildungsbüro und dem Umweltamt des Kreises Gütersloh koordiniert werden. Als geschulte Einrichtung beim "Haus der kleinen Forscher" nimmt die Ev. Tageseinrichtung regelmäßig an den Weiterbildungsangeboten des Bildungsbüros teil und kann auf diesem Weg von dem guten Netzwerk aus Kooperationspartnern und Sponsoren profitieren.

"Es nehmen heute 50 angehende Schulkinder teil und wir möchten diese kreativen Ideen aufgreifen und in den normalen Kindergartenalltag integrieren" so die Kindergartenleiterin Kathrin Rehmert. Sie freut sich mit ihrem gesamten Team und bedankt sich bei allen Beteiligten für die gelungene Veranstaltung.

Unter dem Motto: "Weichen stellen - Zukunft sichern" sieht Ralph Brinkhaus diese Maßnahmen des Bildungsbüros als gute Investition in die Zukunft.

Bild. v. li.: MdB Ralph Brinhaus, Reinhard Stükerjürgen als Referent, Kindergartenleiterin Kathrin Rehmert, Antje Telgenkämper als Presbyterin der Ev. Versönungs-Kirchengemeinde, Dr. Martina Schwartz-Gehring als Stellv. Vorstandvorsitzende der Osthushenrich-Stiftung, Christine Westerbeck als Trägervertreterin, Nina Marhofen vom RS Team Stükerjürgen und aus dem Bildungsbüro des Kreises Gütersloh die Koordinatorin des Projektes Ingrid Weitzel mit einigen Schulanfängern aus dem Kindergarten Krumholz aus Rheda-Wiedenbrück.
Foto: Bildungsbüro Kreis Gütersloh


Entdeckerwochen 2019 - Natur und Technik, Energie, Klima und Umwelt

Auch in 2019 starteten die Entdeckerwochen mit einer gelungenden Auftaktveranstaltung am 10.01.2019. Rund 380 Schülerinnen und Schüler aus umliegenden Grundschulen nahmen teil und ließen sich mit Spaß und Spannung auf das Lernerlebnis "Energie sparen" ein.

Leider dürfen wir Ihnen aufgrund des Datenschutzes zur Zeit keine Impressionen zur Verfügung stellen.

Schon nach kurzer Zeit waren dieses Jahr alle Angebote ausgebucht. Zahlreiche Kindergärten Kindergärten, OGS und Grundschulen werden bis in den Oktober hinein von den Aktionen profitieren.

Zum Inhalt:
Im Zentrum der Entdeckerwochen steht das gemeinsame Lernen und Forschen der Kinder mit den Erwachsenen als Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter - sowie das Lernen selbst.

Wir alle wissen, dass die frühe Kindheit die lernintensivste Phase im Leben eines Menschen ist.

Für die Vermittlung von Natur und Technikphänomenen, Umweltbewusstsein, Hinführung zu umweltschonendem und somit zukunftsfreundlichem Handeln sind deshalb zweifellos die Kindergärten und Grundschulen bedeutende Lernorte.

Unsere vielfältigen Angebote bei den Entdeckerwochen sollen zum Staunen, Fragen, Experimentieren und zur Suche nach Lösungen anregen. Sie sollen dazu motivieren, die zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und außerunterrichtlichen Angebote in unserer Region wahrzunehmen.

Aufgrund der guten Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen der Koordinierungsstelle Energie und Klima und dem Bildungsbüro ist es uns möglich, natur- und umweltbildende Maßnahmen für Kitas und Schulen anzubieten.

Umwelt- und Klimaschutz geht uns alle an.

Allen Lernenden und Lehrenden wünschen wir interessante und
spannende Entdeckerwochen 2019.
Bleiben Sie neugierig!

Am Ende der Seite finden Sie weitere interessante Informationen und Verlinkungen für Kindergärten und Grundschulen zum Thema Umweltbildung. Diese Informationen sind vor allem für Einsteiger interessant. Schauen Sie mal rein!

Die Koordinatorinnen der Entdeckerwochen: v.l. Ingrid Weitzel, Bildungsbüro und Kim-Nadine Ortmeier, Koordinierungsstelle Klima und Energie des Kreises Gütersloh

Ihre Ansprechpartnerin im Bildungsbüro:

Ingrid Weitzel
Netzwerkkoordinatorin und Trainerin
Telefon: 05241 - 85-1502
Fax: 05241 - 85-31502 
mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik


Weitere Infos im WWW:

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Die nächsten Workshopreihen finden im November und Dezember 2019 statt. Eine Anmeldung ist erforderlich!

mehr »

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.