Berufsfelderkundungen zu Zeiten der Coronapandemie


Aufgrund der Coronapandemie ist eine Umsetzung von betrieblichen Berufsfelderkundung aktuell für alle Beteiligten nur schwer umsetzbar. Somit gilt es Alternativen zu schaffen, um allen Schüler*innen dennoch eine Möglichkeit der Beruflichen Orientierung geben zu können. Vor diesem Hintergrund hat die Kommunale Koordinierungsstelle – auf Grundlage einer Handreichung der REGE Bielefeld – eine Handreichung zur Umsetzung einer digitalen Berufsfelderkundung erstellt. Diese soll den Schulen als Unterstützung dienen, eine digitale Berufsfelderkundung durchzuführen und ggf. auch in den Distanzunterricht einzubauen.

Weiterhin haben die IHK und die HWK das Projekt „Ausbildungsbotschafter“ auf ein digitales Format umgestellt, welches Schüler*innen jetzt ebenfalls eine Digitale Berufsfelderkundung ermöglicht. Beide Formate zeigen das Bemühen aller Beteiligter, die Berufliche Orientierung als zentrales Thema trotz aller Einschränkungen nicht aus den Augen zu verlieren. Es ist zu erkennen, dass alle Beteiligten daran arbeiten, den Jugendlichen weiterhin eine Berufliche Orientierung zu ermöglichen.


Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gern an: