FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch

In Kooperation bieten die VHS Reckenberg-Ems und das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Gütersloh erstmals das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ für neu-zugewanderte Grundschüler*innen der Kommunen Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Rheda-Wiedenbrück und Rietberg an. Für die Grundschulen in den genannten Kommunen ist die VHS Reckenberg-Ems Träger des Offenen Ganztags. 

Für die Herbstferien im Jahr 2021 hat die VHS Reckenberg- Ems Fördermittel für die Durchführung von „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ beantragt. 80 % der Kosten werden durch Landesmittel und 20 % der Kosten durch Kreismittel finanziert. Damit soll ein Beitrag zur Integration und Weiterbildung für Grundschüler*innen geleistet werden und zur Erweiterung von deren Deutschkenntnissen führen. Für die Schüler*innen ist die Teilnahme einschließlich der Verpflegung und des Transports kostenlos.
Das Anmeldeverfahren sowie der Schülertransport werden vom KI organisiert. Die Durchführung des Angebots erfolgt durch die VHS Reckenberg-Ems.

Für wen ist das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“?

Diese Maßnahme ist ein außerschulisches Sprachförderangebot insbesondere für neu zugewanderte Grundschüler*innen in den Kommunen Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Rheda-Wiedenbrück und Rietberg, die noch nicht länger als 2 Jahre eine deutsche Schule besuchen und noch nicht über hinreichende Deutschkenntnisse verfügen, um am Unterricht im Regelsystem erfolgreich teilnehmen zu können. Berücksichtigt werden auch die Schüler*innen, die bereits länger als 2 Jahre in Deutschland leben und eine Anschlussförderung für ihre Sprachbildung benötigen.

Was ist das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“?

Das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ ist ein schulisches Angebot, das außerunterrichtlich während der Ferien stattfindet. Das Angebot soll die Deutschförderung während der üblichen Schulzeiten ergänzen. Hierzu erhalten die Schüler*innen in sprachheterogenen Lerngruppen eine intensive Deutschförderung u.a. mit Hilfe unterstützender digitaler Lernmedien. Im Rahmen von alltagsbezogenen Aktivitäten soll es den Schüler*innen und Schülern zudem ermöglicht werden, die vorab thematisierten Sprachmittel in authentischen Situationen anzuwenden und zu üben. Die Lerngruppe von bis zu 25 Kindern wird durch 2 Sprachlernbegleiter*innen und ggf. durch eine weitere Ergänzungskraft geschult. In dieser Zeit enthalten sind das tägliche gemeinsame Frühstück sowie Mittagessen.

Wann und wo wird das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ durchgeführt?

Das Angebot findet in der ersten Woche der Herbstferien vom 11. – 15.10.2021 in der Zeit von 9.00 – 16.00 Uhr statt. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit dem Offenen Ganztag an den jeweiligen Standortgrundschulen. Das gemeinsame Frühstück sowie das Mittagessen ist täglich enthalten.

Auf Grund einer durchgeführten Bedarfsabfrage an den Grundschulen sollen insgesamt 5 Gruppen mit jeweils 15 bis 20 Schüler*innen gebildet werden. Folgende regionale Aufteilung ist geplant:

2 Gruppen in Rheda-Wiedenbrück

Standort 1: Brüder-Grimm-Schule

(Grundschule Pius-Bonifatius, GSV Eichendorff-Postdamm,

Standort 2: Johannisschule Rheda 

(GSV  Andreas-Wenneber, Parkschule Rheda)

 

1 Gruppe in Herzebrock-Clarholz

Standort: Willbrandschule Clarholz

(Bolandschule Herzebrock-Clarholz, Josefschule Herzebrock)

 

1 Gruppe in Rietberg

Standort: GS an den Kastanien (GSV Neuenkirchen)

(Emsschule Rietberg, GS an den Kastanien (GSV Varensell), Rudolf-Bracht Grundschule, Sieben-Meilen-Schule (GSV Westerwiehe/Bokel))

 

1 Gruppe in Harsewinkel

Standort: GSV Astrid-Lindgren

(GSV St. Johannes, Kardinal-von-Galen-Schule, Löwenzahnschule, Marienschule Marienfeld)

 

Wer führt das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ durch?

Der Unterricht jeder Gruppe wird von 2 Sprachlernbegleiter*innen durchgeführt. Dafür werden die Sprachlernbegleiter*innen vom KI gemäß den Vorgaben des Landesprogrammes an 2 Tagen geschult. Somit ist gewährleistet, dass in allen Gruppen gemäß den gleichen Standards gearbeitet wird. Die Sprachlernbegleiter*innen sind verpflichtet, die vorgegebenen Rahmenbedingungen einzuhalten und ein abgestimmtes Konzept umzusetzen.

Wie können Kinder zur Teilnahme angemeldet werden?

Anmeldebögen in verschiedenen Sprachen werden in den Grundschulen oder im OGGs-Bereich verteilt. Ebenso stehen die Anmeldebögen  auch beim Kommunalen Integrationszentrum (KI) Kreis Gütersloh zum Download zur Verfügung. Die Lehrkräfte und die pädagogischen Kräfte der Grundschulen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OGGS nehmen die Anmeldebögen ausgefüllt und von Erziehungsberechtigten unterschrieben bis Freitag, 17.09.2021 entgegen und leiten diese an das KI weiter. Der Anmeldebogen kann auch direkt zum KI geschickt werden. Dort werden die Anmeldungen gesammelt und Anmeldelisten erstellt.


2
true

Informationsblatt zu FIT in Deutsch in verschiedenen Sprachen

Mehr

Anmeldebogen in verschiedenen Sprachen

Mehr

Wer kann tatsächlich teilnehmen?

Alle Schüler*innen, die zur Teilnahme berücksichtigt werden können, erhalten bis Freitag, 01.10.2021 eine Anmeldebestätigung. Die Verteilung erfolgt durch die Schulen oder durch die OGGS. Aus der Teilnahmebestätigung geht insbesondere hervor, welcher Schulstandort für das Kind jeweils vorgesehen ist. Kinder, die von ihrer Grundschule mit einem Bus zum Durchführungsstandort gefahren werden, entnehmen der Anmeldebestätigung die Abfahrtzeit am Morgen und Ankunftszeit am Nachmittag.

Wo gibt es mehr Infos zu  „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“?

Informationen des Schulministeriums NRW zum „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ :

Schulministerium NRW

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

Ansprechpartnerin:

Erika Dahlkötter
Erika Dahlkötter 

Erika Dahlkötter
Tel.: 05241 85 1545
Fax: 05241 85 31545
Mail: e.dahlkoetter@kreis-guetersloh.de