Niederschwellige Sprachwerkstatt für Frauen mit Kinderbetreuung – ein bedarfs- und alltagsorientiertes Angebot


Foto Kreis Gütersloh

2020 richtete das Kommunale Integrationszentrum Kreis Gütersloh in Kooperation mit den Familienzentren und den Kommunen niederschwellige Sprachkurse für Frauen ein. Teilnehmerinnen, für die die BAMF-Integrationskurse noch nicht passgenau oder aus organisatorischen Gründen (noch) nicht zugänglich sind, sollen wohnortnah und in vertrauter Umgebung zum Spracherwerb befähigt werden.

Die für die Umsetzung notwendigen Haushaltsmittel stehen durch den Kreistagsbeschluss vom 02.03.2020 im Rahmen von 75.000€ zur Verfügung.



Foto Kreis Gütersloh

Die 100stündigen Sprachwerkstätten finden in der Regel an zwei Tagen – auch am Wochenende – mit einem wöchentlichen Gesamtstundenumfang von fünf Zeitstunden statt. Die Teilnehmerinnen haben in dieser Zeit die Möglichkeit, unentgeltlich eine Kinderbetreuung in Anspruch zu nehmen.


Das Angebot richtet sich an Frauen aus Süd- oder Osteuropa oder mit Flüchtlingsstatus bzw. allgemeiner Neuzuwanderung zum Erwerb und/oder zur Festigung ihrer Deutschkenntnisse. Die Sprachwerkstätten sind als Vorkurse einzuordnen, sollen bei den Teilnehmerinnen Schwellenängste abbauen und sie motivieren im Anschluss weitere Deutschkurse zu besuchen. Im Mittelpunkt steht die Förderung des mündlichen Sprachgebrauchs. Neben dem Kernvokabular wird je nach Bedarf der Teilnehmerinnen ein themenspezifischer Wortschatz für unterschiedliche Alltagssituationen, wie zum Beispiel einem Markteinkauf oder einem Arztbesuch, vermittelt. Die Anwendung der Sprache in authentischen Situationen ist ein fester Bestandteil des Kurses.


Die Gesamtkonzeptionierung und Organisation sowie das Anmeldeverfahren und die Anmeldebestätigungen und die Qualifizierung der Lehr-und Fachkräfte liegt in der Verantwortung des Kommunalen Integrationszentrums. Die Familienzentren und die Kommunen unterstützen bei der Suche beziehungsweise Bereitstellung von Räumlichkeiten und bei der Akquise interessierter Teilnehmerinnen. Die Durchführung der Angebote erfolgt durch regional tätige Bildungsträger.


Im Kreis Gütersloh werden insgesamt sieben niederschwellige Sprachkurse in verschiedenen Kommunen durchgeführt (Stand Januar 2021). Sprachwerkstätten in Gütersloh und Schloß Holte-Stukenbrock sind ebenfalls in Planung.


Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind im Moment alle Kurse ausgesetzt bzw. können noch nicht beginnen. Hier informieren wir Sie, wann die Kurse (wieder) beginnen können.

Kommune

 

Bildungsträger

Veranstaltungsort

Kursbeginn

Herzebrock-Clarholz

Kurs 1

VHS

Reckenberg-Ems

Ev. Gemeinde H.-C.  Pfarramt

Gemeindehaus Kreuzkirche

Bolandstraße 15

33442 Herzebrock-Clarholz

Kursstart: 14.11.2020

Status: 
läuft

Neustart:
19.06.2021

Herzebrock-Clarholz

Kurs 2

VHS

Reckenberg-Ems

Kreisfamilienzentrum der Caritas (Zumbuschhaus)

Clarholzer Str. 45 

33442 Herzebrock-Clarholz

Kursstart:
19.06.2021

Status: 
läuft


Rheda-Wiedenbrück

 

VHS

Reckenberg-Ems

VHS Reckenberg-Ems

Bosfelder Weg 7

33378 Rheda-Wiedenbrück

Kursstart: 16.01.2021

Status: verschoben

Neustart:

Rietberg

 

VHS

Reckenberg-Ems

Jugendtreff Neuenkirchen

(Alte Volksschule)

Gütersloher Straße 20

33397 Rietberg

Kursstart:
23.06.2021

Status:
läuft


Steinhagen

 

VHS Ravensberg

Gemeinschaftshaus

Am Cronsbach

33803 Steinhagen

Kursstart: 29.10.2020

Status: ausgesetzt

Neustart:

Verl

 

Jugendaustauschwerk im Kreis Gütersloh e.V.

Gemeinschaft Libelle e.V.

Grillenstraße 12

33415 Verl

Kursstart: 28.10.2020

Status:
läuft

Neustart:
12.05.2021

Versmold

 

VHS Ravensberg

DRK OV Versmold

Ravensberger Straße 39

33775 Versmold

Kursstart: 26.10.2020

Status: ausgesetzt

Neustart:

 

Für die Kurse stehen mehrsprachige Informationen zu den Kursen und dem Anmeldeverfahren zur Verfügung. Bei Interesse kann der Anmeldebogen rechts oder in der mobilen Ansicht unten ausgefüllt und die Anmeldung an das Kommunale Integrationszentrum Kreis Gütersloh per Email, Fax oder Brief geschickt werden. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Seite. 

Anmeldungen sind grundsätzlich -sowohl für neu startende als auch für bereits laufende Kurse- möglich. 

Flyer und Anmeldeformulare in verschiedenen Sprachen finden Sie auf der rechten Seite bzw. in der mobilen Ansicht ganz unten auf der Seite.

Ansprechpartnerin:

Monika Schelp-Eckhardt

Kommunales Integrationszentrum
Monika Schelp-Eckhardt
Herzebrocker Straße 140
33334 Gütersloh

Tel: 05241-85 1553
Fax: 05241-85 315 53

Email: m.schelp-eckhardt@kreis-guetersloh.de