Was passiert bei unangemessenen Kosten?

Liegen Ihre tatsächlichen Unterkunftskosten über den angemessenen Kosten, werden sie zunächst übernommen, aber Sie sind zur Kostensenkung verpflichtet.

Sparschwein mit Geld

Als Möglichkeiten zur Kostensenkung können Sie:

  • mit dem Vermieter über eine Senkung der Miete verhandeln,
  • untervermieten,
  • in eine angemessene Wohnung umziehen,
  • ihr Verbrauchsverhalten umstellen bei zu hohen Betriebskosten.

Gelingt es Ihnen nicht, trotz umfassender Bemühungen, die Mietkosten zu senken, kann die Frist verlängert werden. Dazu müssen Sie allerdings geeignete Nachweise Ihrer Bemühungen vorlegen, wie z. B. die Vorsprache bei der Wohngeldstelle der Stadt oder der Gemeinde bzw. in Gütersloh die Wohnungsvergabestelle zur Registrierung für die Vergabe von sozialem Wohnraum und die Bewerbung um Wohnraum bei den örtlichen Wohnungsbaugesellschaften. Außerdem sind Sie verpflichtet, sich regelmäßig auf geeignete Wohnungsangebote in den Tageszeitungen und Stadtblättern zu bewerben und hierüber nachvollziehbare Aufzeichnungen zu führen bzw. Belege zu sammeln.

Reichen Sie keine entsprechenden Nachweise über Ihre Bemühungen ein, oder sind diese nicht ausreichend, werden nur noch die angemessenen Kosten der Unterkunft berücksichtigt.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.