EG-WRRL UMSETZUNGSFAHRPLAN KREIS GÜTERSLOH - ERLÄUTERUNGEN

Der Fahrplan des Kreises Gütersloh zur Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie beschreibt Planungen an Gewässern im Kooperationsgebiet DT_19, die geeignet sind, den guten ökologischen Zustand dieser Gewässer herzustellen.

Flußlauf der Ems mit Brücke

Im Umsetzungsfahrplan sind die jeweiligen Maßnahmen bereits möglichst konkret hinsichtlich Lage, Umfang und Durchführungszeitraum (innerhalb der Jahre 2000 und 2027) dargestellt worden. Der Planungsraum umfasst im Wesentlichen das Gebiet des Kreises Gütersloh.

Der Umsetzungsfahrplan ist 2016 zu aktualisieren und den bis dahin gewonnenen Erkenntnissen und den aktualisierten Anforderungen anzupassen. Auch die  Realisierung der Planungen wird sich an den tatsächlichen Randbedingungen vor Ort orientieren, was zur Verschiebung, Ergänzung oder dem Wegfall  einzelner Maßnahmen führen kann. In diesem dynamischen Prozess sollen Alternativlösungen möglich sein; das vorgegebene Ziel und die gestellten Anforderungen müssen jedoch erreicht werden.

Da der Kreis Gütersloh den größten Teil der meldepflichtigen Gewässer unterhält, damit einerseits für die Durchführung der Maßnahmen zuständig ist und andererseits über eine Vielzahl von Einzelinformationen zu allen Gewässerabschnitten verfügt, hat die Verwaltung den Umsetzungsfahrplan ohne Unterstützung von Planungsbüros aufgestellt.

Neben dem Kreis Gütersloh gehören zur Kooperation DT_19 als Maßnahmenträger 13 Städte und Gemeinden sowie 8 Wasser- und Bodenverbände.

Die bei der Erstellung des Umsetzungsfahrplans vorgenommenen Arbeitsschritte und die erzielten Ergebnisse werden nachfolgend aufgezeigt sowie die tabellarische und kartografische Darstellung des erarbeiteten Maßnahmenbedarfs erläutert.

Weitere Erläuterungen zum Umsetzungsfahrplan der EG-Wasserrahmenrichtlinie beispielsweise zu den Arbeitsgrundlagen und den Verfahrensschritten, können Sie dem unten angefügten PDF-Dokument entnehmen.


Downloads

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.