BESTÄNDE KREIS GÜTERSLOH

Wappen Kreis Gütersloh

Durch das sog. Bielefeld-Gesetz vom 24. Oktober 1972 wurde der nordöstliche Landesteil Nordrhein-Westfalens am 1. Januar 1973 neu geordnet. Neben den Kreisen Lippe und Minden-Lübbecke entstand so auch der Kreis Gütersloh. Er wurde aus den ehemaligen Kreisen Halle und Wiedenbrück, der Stadt Harsewinkel sowie der Gemeinde Schloß Holte-Stukenbrock gebildet.

Das Kreisarchiv Gütersloh verwahrt über 10.000 Akten, Karten, Pläne und sonstige Unterlagen der Kreisverwaltung Gütersloh, die laufend durch Abgaben aus der Verwaltung ergänzt werden. Die Unterlagen beginnen in der Regel 1973, einige reichen auch weiter zurück.

Die Findbücher der Bestände des Kreises Gütersloh dürfen nicht online gestellt werden, da die Sperrfristen noch nicht abgelaufen sind. Eine Übersicht aller Bestände wird noch bereitgestellt.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.