Aufsuchende Jugendarbeit in Borgholzhausen, Werther und Versmold gestartet

Waldlandschaft
Förderbescheid-Übergabe "Aufsuchende Jugendarbeit":


Borgholzhausen/ Werther (Westf.)/ Versmold. Zuhören, beraten, unterstützen und vermitteln – beim Konzept der ‚Aufsuchenden Jugendarbeit‘ suchen die sogenannten Streetworker den Kontakt zu Jugendlichen, um deren Problemen und Interessen Raum zu geben. Auf Initiative der Nachbarkommunen Borgholzhausen, Werther (Westf.) und Versmold startet dort im Juli diesen Jahres das VITAL.Projekt ‚Aufsuchende Jugendarbeit für starke junge Menschen im ländlichen Raum‘ für einen Zeitraum von drei Jahren. Gemeinsam mit dem AWO Kreisverband Gütersloh als Projektträger und dem Kreis Gütersloh als Kooperationspartner erhielten sie nun den Förderbescheid von VITAL.NRW in Höhe von 150.000 Euro. Die restlichen 35 Prozent der Kosten tragen die Kommunen sowie der AWO Kreisverband. Mit dem Geld soll eine volle Stelle eingerichtet und mit Sachmitteln für die pädagogische Arbeit ausgestattet werden.
























Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.