Feuerwehr-Unimog nach Mazsalaca

Valmiera/Lettland, 23.06.2016. Geholfen wird, wo die Hilfe am meisten benötigt wird: Der Unimog der Feuerwehr Halle (Westf.) steht in seinem zweiten Dienstleben in der Großgemeinde Mazsalaca für die Einsätze zur Verfügung. In Halles Partnerstadt Valmiera, die dank staatlicher Unterstützung über zumeist modernste Gerätschaften und einen entsprechenden Fuhrpark verfügt, ist die Not weniger groß.

Foto: Gruppe mit Feuerwehrauto
Übergabe des Feuerwehr-Unimogs aus Halle (Westf.) an die Großgemeinde Mazsalaca (v.l.): Erich Peitz - ehemaliger Kreisbediensteter und Mister Zuverlässigkeit in Person, wenn es darum geht, ein Fahrzeug nach Lettland zu überführen -, Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann, Bürger-meister Harijs Rokpelnis (Mazsalaca), Gints Alberings (Feuerwehrchef in Mazsalaca), Hartmut Redlich (Feuerwehr Halle) und Partnerschaftskoordi-natorin Rudite Marcus. Peitz und Redlich hatten den Unimog via Fähre über die Ostsee nach Lettland gesteuert. Foto: Kreis Gütersloh

Bürgermeister Harijs Rokpelnis (Mazsalaca) bedankte sich bei der Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann. Die Bürgermeisterin war mit einer großen Gruppe aus Halle (Westf.) Teil der 38-köpfigen Delegation unter Leitung von Landrat Sven-Georg Adenauer, die für einige Tage die Partnerregion Valmiera besuchte. Rokpelnis meinte, der 35 Jahre alte Unimog werde noch viele Jahre die Sicherheit in seiner Gemeinde verbessern. Locker nahm der Bürgermeister übrigens, dass er später am selben Tag beim Ausparken mit seinem Privat-Pkw eben jenen Unimog übersah und leicht touchierte.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.