AusfuhrkennzeichenSymbol für eine Dienstleistung

Beschreibung

Für Fahrzeuge, die auf Dauer aus Deutschland ausgeführt und nicht transportiert werden, soll ein Ausfuhrkennzeichen beantragt werden.

Ausfuhrkennzeichen können nur noch an Antragsteller ausgeben werden, deren Wohnsitz innerhalb des Kreisgebietes Gütersloh liegt. Antragsteller aus dem Ausland (ohne Wohnsitz in Deutschland) müssen ein Ausfuhrkennzeichen persönlich in der Zulassungsstelle beantragen. Anträge über bevollmächtigte Personen sind in diesem Fall nicht möglich.

Empfangsberechtigte für ausländische Firmen (ohne Niederlassung in Deutschland) können persönlich bei jeder Zulassungsstelle ein Ausfuhrkennzeichen beantragen.

Im Kreis Gütersloh sind Ausfuhrkennzeichen bei der Zulassungsstelle zu beantragen.

Das Ausfuhrkennzeichen ist befristet gültig und kann auf Wunsch bis zur Dauer von einem Jahr beantragt werden. Mit Ablauf des Gültigkeitszeitraumes muss das Fahrzeug Deutschland verlassen haben. Für die Dauer der Gültigkeit des Ausfuhrkennzeichens ist in Deutschland die Kraftfahrzeugsteuer zu entrichten.

Je nach Zielland ist die Ausfuhr auch mit einem Kurzzeitkennzeichen möglich.

Der Antrag kann auch durch eine andere Person mit formloser schriftlicher Vollmacht gestellt werden (nur bei Antragstellern mit Wohnsitz in Deutschland). Die Vollmacht kann auch durch Unterschrift des Fahrzeughalters auf dem Antrag erfolgen.

Fahrzeughalter kann eine Privatperson, eine juristische Person oder eine Gesellschaft, also auch eine Firma, Behörde oder ein Verein sein.

Zu den Formularen/Downloads/Links

Anschrift

Kreishaus Gütersloh - Bauteil 7
Herzebrocker Straße 140
33334 Gütersloh

Postanschrift

Kreis Gütersloh
33324 Gütersloh