Das Bildungsbüro und das Team

Unsere Haltung und Leitziele

In diesem Artikel werden die Arbeitsergebnisse des Teamtages der Sachgebiete des Bildungsbüros vorgestellt.
Sie sehen, welche Personen hier arbeiten und was uns durch unsere gemeinsame Haltung verbindet.

Das sind "Wir" - unser Team des Bildungsbüros aus den Sachgebieten:
3.1.6 Bildungsmanagement und Bildungsbüro
3.1.8 Kommunale Koordinierung Übergang Schule - Beruf (KAoA)


Unsere "Neuen" im Team des Bildungsbüros

Neue pädagogische Mitarbeiterin in der Kommunalen Koordinierungsstelle - Janine Girard

Hallo!

Mein Name ist Janine Girard und ich bin seit November mit einem wöchentlichen Stellenanteil von 8,5 Stunden Teil der Kommunalen Koordinierungsstelle.

Als ich vor 20 Jahren in das Berufsleben startete, durfte ich als Schulsozialarbeiterin der Hauptschule in Herzebrock-Clarholz viele Prozesse in der schulischen BO-Landschaft aktiv mitgestalten. Insgesamt prägte das Themenfeld Übergang Schule-Beruf rund 11 Jahre lang meine berufliche Tätigkeit, bevor ich in die Jugendhilfe wechselte.

Im Juni dieses Jahres bin ich in Teilzeit als Teil des erweiterten Fachdienstes Vormundschaften für den Kreis Gütersloh gestartet und wirke und gestalte hier die nach der Vormundschaftsrechtsreform notwendigen Umstrukturierungsprozesse mit. Zuständig bin ich hier vor allem für den Bereich der Regionalstelle West (Abt. 3.5) – dort bin ich in meinem Büro jederzeit ansprech- und erreichbar.

Ich freue mich sehr darüber, dass ich mit und in der Kommunalen Koordinierungsstelle wieder in einem von mir hochgeschätzten Arbeitsbereich tätig werden kann. Aufgrund des Stellenumfangs arbeite ich eher projektbezogen und widme mich derzeit der (digitalen) Aufbereitung von Inhalten.  


Neue Schulamtskoordinatorin in der Kommunalen Koordinierungsstelle - Meike Winter 

Seit März 2023 arbeite ich als Schulamtskoordinatorin für den Bereich KAoA im Kreis Gütersloh. Gemeinsam mit Herrn Dunker unterstütze ich sowohl die untere Schulaufsicht als auch die Kommunale Koordinierungsstelle, mein Schwerpunkt liegt dabei im Bereich der Sekundarstufe 2. Hauptberuflich bin ich am Städtischen Gymnasium Gütersloh tätig, wo meine Arbeitsschwerpunkte neben dem Unterricht die Laufbahnberatung in der Sekundarstufe 2 sowie die Berufliche Orientierung in der Oberstufe sind.

Meine Erfahrung in der Moderation der Fachtage für StuBos bringe ich in die Arbeit ein, der Austausch mit anderen Schulen hinsichtlich der Umsetzung der KAoA-Elemente insbesondere in der Oberstufe bleibt mein Schwerpunkt bei meiner Arbeit.







Neuer Pädagogischer Mitarbeiter im Bildungsmanagement und Bildungsbüro - Arne Hasken

Aus der Schule kommend unterstütze ich seit dem 1. Februar 2023 das Team des Bildungsmanagements und Bildungsbüros vor allem in den Aufgabenbereichen der Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie der Netzwerkarbeit in der Bildungsregion. Die Hälfte meiner Tätigkeit findet darüber hinaus für das Projekt „Schule und digitale Bildung“ im ZdB statt - als Schnittstelle zwischen dem Projekt und dem Kooperationspartner Bildungsbüro.

Mein beruflicher Werdegang: Ich war von 2005-2009 an der WWU Münster als Lehrkraft im Fachbereich Sportwissenschaften tätig und nach dem Referendariat ab 2010 am Herder-Gymnasium in Minden, wo ich die Fächer Sport und Pädagogik unterrichtet habe. Dort war ich zudem u.a. als Ausbildungsbeauftragter für die Referendar*innen unserer Schule zuständig. 

Nun hoffe ich, meine bisherigen beruflichen Erfahrungen in die Arbeit hier mit einfließen lassen zu können und freue mich auf eine teamorientierte Zusammenarbeit mit Ihnen, um so zur Gestaltung der Bildungsregion beitragen zu können.






Die Mitarbeiter*innen der Handlungsfelder des Bildungsbüros haben an einem Teamtag ein gemeinsames Leitbild mit einer Definition unserer Haltung zum Thema Bildung und Integration erarbeitet. In unterschiedlichen Abstimmungsprozessen wurden daraus Leitziele für unsere Arbeit abgeleitet. Damit möchten wir nicht nur eine gemeinsame Identifikation nach innen, innerhalb des Bildungsbüros, erzielen, sondern auch ein gemeinsames Auftreten nach außen. Wir freuen uns sehr, Ihnen unsere Ergebnisse hier zu präsentieren und Ihnen die Grundsätze unserer Arbeit vorzustellen.

Unsere Haltung zum Thema Bildung und Integration

Wir begreifen Bildung als Grundrecht eines JEDEN Menschen. Chancen- und Bildungsgerechtigkeit sind für uns hohe Werte, um jedem Menschen in einer Gesellschaft der Vielfalt mit Offenheit, Toleranz und Wertschätzung zu begegnen. Ausgehend von den Bedarfen der Menschen vor Ort wollen wir Teilhabe durch Partizipation - sowohl in Präsenz als auch in digitaler Form - fördern, um einen Zugang zu Bildung, Arbeit und einem zukunftsorientierten Leben zu ermöglichen.

Wir möchten die vielfältigen Potenziale der Menschen in den Blick nehmen und ihre Fähigkeiten und (Medien-)Kompetenz fördern, um Aktivität, Engagement und Nachhaltigkeit zu initiieren.

Unsere Vision für die Bildungsregion Kreis Gütersloh ist, Barrieren abzubauen, Grenzen zu überwinden, um für ehrliche Transparenz zu sorgen. Dabei wollen wir datenbasiert arbeiten und die Chancen der Digitalisierung nutzen. Wir tragen durch qualifizierte und engagierte Personen sowie durch abgestimmtes Arbeiten im Team dazu bei, dass alle Menschen mitgenommen werden und sich mit der Bildungsregion identifizieren können. Hierfür ist ein kooperatives Miteinander der Akteur*innen sowie deren verlässliche, vertrauensvolle und nachhaltige Zusammenarbeit wesentlich. Wir wollen zur positiven Gestaltung der Lebenswelt unserer Zielgruppen beitragen, um eine Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts zu unterstützen.


Leitziele unserer Arbeit


 Stand: Juli 2021