Das Bildungsbüro und das Team

Unsere Haltung und Leitziele

In diesem Artikel werden die Arbeitsergebnisse des Teamtages der drei Sachgebiete des Bildungsbüros vorgestellt.
Sie sehen, welche Personen hier arbeiten und was uns durch unsere gemeinsame Haltung verbindet.


Das sind "Wir" - unser Team des Bildungsbüros aus den Sachgebieten:
3.1.6 Frühe Bildung, Schul- und Unterrichtsentwicklung
3.1.7 Kommunales Integrationszentrum
3.1.8 Kommunale Koordinierung Übergang Schule - Beruf (KAoA)


Unsere "Neuen" im Team des Bildungsbüros

Wir begrüßen eine neue Kollegin im Bildungsbüro / Kommunalen Integrationszentrum

Grit Gabelunke, Mitarbeiterin im Kommunalen Integrationszentrum Foto: Kreis Gütersloh

Mein Name ist Grit Gabelunke und ich verstärke seit dem 15. September das Team des Kommunalen Integrationszentrums. Ich bin bereits im Bildungsbüro in der Kommunalen Koordinierungsstelle tätig und werde nun in beiden Sachgebieten unterstützen dürfen.

Mein Aufgabenschwerpunkt ist das Projekt KOMM-AN NRW, welches ich mit meiner Kollegin Melina Reich betreue. Hier ist es unser Ziel die Tätigkeit von Ehrenamtlichen zu unterstützen, indem unterschiedliche Projekte im Integrationsbereich gefördert werden. Weiterhin wird der Wegweiser Integration zu meinen Schwerpunkten gehören. Ich freue mich sehr darauf weiterhin im Bildungsbüro tätig zu sein und nun im Team des Kommunalen Integrationszentrums mitwirken zu dürfen. 

Grit Gabelunke, Tel.: 05241 85-1558
E-Mail: g.gabelunke@kreis-guetersloh.de






Wir begrüßen einen neuen Kollegen im Bildungsbüro / Kommunalen Integrationszentrum

Murat Aykanat, Mitarbeiter im Kommunalen Integrationszentrum Foto: Kreis Gütersloh

Mein Name ist Murat Aykanat und ich bin seit dem 16. August 2021 gemeinsam mit meiner Kollegin Sarah Friethoff im Kommunalen Integrationszentrum als Koordinierende Stelle für das Kommunale Integrationsmanagement (KIM NRW) tätig.

Seit 2013 bin ich nun beim Kreis Gütersloh beschäftigt und war die letzten Jahre im Jobcenter eingesetzt. Dort war ich zuletzt im Maßnahmenservice tätig und habe mich um die Koordinierung und Betreuung von Vergabemaßnahmen gekümmert. Von Haus aus bin ich Sozialwissenschaftler und seit 12 Jahren in der Arbeitsmarktförderung unterwegs. Ehrenamtlich engagiere ich mich seit vielen Jahren in der Integrationsarbeit und freue mich nun auf die neuen Herausforderungen im Kommunalen Integrationszentrum und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Murat Aykanat, Tel.: 05241 85-1559
E-Mail: m.aykanat@kreis-guetersloh.de





Wir begrüßen eine neue Kollegin im Bildungsbüro / Kommunalen Integrationszentrum

Sarah Friethoff, Mitarbeiterin im Kommunalen Integrationszentrum Foto: Kreis Gütersloh

Ich bin Sarah Friethoff und nach einem kurzen Ausflug zum RKI in Berlin wieder zurück beim Kreis Gütersloh und im Bildungsbüro. Am 16. August 2021 bin ich gemeinsam mit meinem Kollegen Murat Aykanat als neue Mitarbeiterin im Kommunalen Integrationszentrum als Koordinierende Stelle für das Kommunale Integrationsmanagement (KIM NRW) gestartet. Zu unseren Aufgaben gehört die Gesamtkoordination des umfangreichen Landesprogramms.

Während und nach meinem Studium der Germanistik und Geschichte (B.A.) habe ich viel im Bereich der Sprachförderung und Übergangsgestaltung gearbeitet. Meine Weiterqualifizierung zur Lösungsfokussierten Beraterin und Moderatorin habe ich bereits bei der Kommunalen Koordinierungsstelle des Kreises Gütersloh und im letzten Jahr im Gesundheitsamt des Kreises einbringen dürfen. Meinen Master in Deutsch als Fremd-/Zweitsprache und Germanistik werde ich voraussichtlich im nächsten Jahr abschließen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung, die spannenden Themenfelder rund um das Thema Zuwanderung, Integration und auf die gemeinsame (Zusammen-)Arbeit!

Sarah Friethoff, Tel.: 05241 85-1535
E-Mail:
s.friethoff@kreis-guetersloh.de




Wir begrüßen eine neue Kollegin im Bildungsbüro / Kommunalen Integrationszentrum

Melina Reich, Mitarbeiterin im Kommunalen Integrationszentrum Foto: Kreis Gütersloh

Mein Name ist Melina Reich und ich bin seit dem 25. August 2021 im Kommunalen Integrationszentrum tätig. Ich habe im August meinen Bachelor of Laws mit der Fachrichtung Kommunaler Verwaltungsdienst- Allgemeine Verwaltung abgeschlossen und meine Tätigkeit in dem Bereich KOMM-AN NRW aufgenommen.

Vor Beginn meines Studiums habe ich drei Jahre bei einer anderen Kreisverwaltung als Verwaltungsfachangestellte gearbeitet. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen, die mein Tätigkeitsbereich mit sich bringt und auf die zukünftige Zusammenarbeit. 

Melina Reich, Tel.: 05241 85-1557
E-Mail: m.reich@kreis-guetersloh.de






Wir begrüßen eine neue Kollegin im Bildungsbüro / Kommunalen Integrationszentrum

Hannah Plein, Mitarbeiterin im Kommunalen Integrationszentrum Foto: Kreis Gütersloh

Mein Name ist Hannah Plein und ich verstärke seit dem 19. Juli 2021 das Team des Kommunalen Integrationszentrums. Ich habe im Juni meinen Bachelor of Laws in Wirtschaftsrecht abgeschlossen und während des Studiums im Bereich Personal gearbeitet.

Zu meinen Aufgabenfeldern gehören insbesondere die Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“, das Projekt „Brückenbauer*innen“ und verschiedene Verwaltungstätigkeiten. Ich freue mich, Teil des Teams zu sein und an den neuen Herausforderungen zu wachsen. 

Hannah Plein, Tel.: 05241 85-1560
E-Mail:
h.plein@kreis-guetersloh.de







Wir begrüßen eine neue Kollegin im Bildungsbüro / Kommunalen Integrationszentrum

Lena Wittenbrink, Mitarbeiterin im Kommunalen Integrationszentrum Foto: Kreis Gütersloh

Ich bin Lena Wittenbrink und seit dem 1. Mai 2021 als neue Mitarbeiterin im Kommunalen Integrationszentrum vorwiegend in den Themenfeldern Kommunales Integrationsmanagement (KIM NRW) und Zuwanderung aus Südosteuropa unterwegs. Außerdem werde ich das Netzwerk der Integrationsbeauftragten des Kreises Gütersloh koordinieren und die Planung und Durchführung des Integrationskongresses OWL 2022 mitgestalten.

Als Absolventin der Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) und der Interkulturellen Psychologie (M.Sc.) habe ich mich in den letzten Jahren beruflich u.a. mit der Erfassung beruflicher Kompetenzen und der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und formal Geringqualifizierten beschäftigt. Ich freue mich auf die (Zusammen-)Arbeit und auf neue Herausforderungen rund um das Thema Zuwanderung und Integration!

Lena Wittenbrink, Tel.: 05241 85-1556
E-Mail: l.wittenbrink@kreis-guetersloh.de






Neue Pädagogische Mitarbeiterin im Handlungsfeld Schul- und Unterrichtsentwicklung:
Christiane Meier

Christiane Meier, Pädag. Mitarbeiterin in der Schul- und UnterrichtsentwicklungFoto: Kreis Gütersloh

Seit dem 1. Februar 2021 gehören zu meinen Aufgabenfeldern die Digitale Bildung sowie die Gremienarbeit. An zwei Tagen pro Woche unterstütze ich das Team im ZdB und bilde dadurch die Schnittstelle zwischen dem Projekt „Schule und digitale Bildung“ und dem Kooperationspartner Bildungsbüro.

Von Haus aus bin ich Lehrerin. Seit 2008 habe ich am Pelizaeus-Gymnasium Paderborn die Fächer Deutsch, Sport und Pädagogik unterrichtet. Ein zusätzlicher Arbeitsschwerpunkt lag in den vergangenen Jahren in der Koordination der Schulentwicklung und Qualitätssicherung, für die ich dort verantwortlich war.

Ich freue mich darauf, die Erfahrungen aus Schule und Unterricht in die Arbeit hier mit einfließen zu lassen und so zur Gestaltung der Bildungsregion beitragen zu können.

Christiane Meier, Tel.: 05241 85-1554
E-Mail: ch.meier@kreis-guetersloh.de



Die Mitarbeiter*innen der drei Handlungsfelder des Bildungsbüros haben an einem Teamtag ein gemeinsames Leitbild mit einer Definition unserer Haltung zum Thema Bildung und Integration erarbeitet. In unterschiedlichen Abstimmungsprozessen wurden daraus Leitziele für unsere Arbeit abgeleitet. Damit möchten wir nicht nur eine gemeinsame Identifikation nach innen, innerhalb des Bildungsbüros, erzielen, sondern auch ein gemeinsames Auftreten nach außen. Wir freuen uns sehr, Ihnen unsere Ergebnisse hier zu präsentieren und Ihnen die Grundsätze unserer Arbeit vorzustellen.

Unsere Haltung zum Thema Bildung und Integration

Wir begreifen Bildung und Teilhabe als Grundrechte eines jeden Menschen, unabhängig vom Alter, von der Herkunft, vom Geschlecht, von der Lebenswirklichkeit und von individuellen Fähigkeiten. Chancen- und Bildungsgerechtigkeit sind daher für uns hohe Werte, um jedem Menschen in einer Gesellschaft der Vielfalt mit Offenheit, Toleranz und Wertschätzung zu begegnen. Wir wollen dabei Teilhabe durch Partizipation fördern, um einen Zugang zu Bildung, Arbeit, Gesundheit und sozialem Leben zu ermöglichen.
Entsprechend möchten wir die vielfältigen Potenziale der Menschen in den Blick nehmen und ihre Kompetenzen fördern, um Aktivität und Engagement zu initiieren. Dies gelingt, weil wir Barrieren abbauen und Grenzen überwinden, für ehrliche Transparenz der Daten und Fakten sorgen sowie zielorientiert steuern.
Unsere Vision für die Bildungsregion Kreis Gütersloh ist es, in allen Quartieren Orte der Teilhabe für alle Generationen und Kulturen zu stärken. Dabei wollen wir die Chancen der Digitalisierung nutzen. Wir tragen durch qualifizierte und engagierte Personen, durch abgestimmte Arbeit im Team, durch ein kooperatives Miteinander der Akteure sowie deren verlässliche, vertrauensvolle und nachhaltige Zusammenarbeit dazu bei, dass alle Menschen mitgenommen werden und sich mit der Bildungsregion identifizieren können. Wir wollen die Lebenswelt unserer Zielgruppen kontinuierlich positiv verändern, um zu einer Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts beizutragen.


Leitziele unserer Arbeit


 Stand: Juli 2021