Vollversammlung der Schulleiter*innen im Kreis Gütersloh – neuer Termin 29.09.2022

Bildungsbüro Kreis Gütersloh
Handlungsfeld: Schul- und Unterrichtsentwicklung


 

Die ursprünglich für den 25.03.2022 geplante Vollversammlung der Schulleiter*innen des Kreises Gütersloh musste aufgrund der Corona-Situation erneut abgesagt werden. Die Veranstaltung findet nun am 29.09.2022 statt.

Die Türen des Berufskollegs in Halle stehen den Schulleiterinnen und Schulleitern dankenswerterweise für die Vollversammlung 2022 weiterhin offen und auch thematisch soll bei der Veranstaltung im September an den „alten“ Planungen festgehalten werden.

Zu dem Thema „Schule der Zukunft“ hat die Planungsgruppe einen interessanten Tagesablauf zusammengestellt, der neben einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Olaf Axel Burow eine spannende Diskussion zum Thema sowie interessante Denkräume für den intensiven Austausch zu Zukunftsfeldern der Schul- und Unterrichtsentwicklung bereithält. Auch die Wahlen der Schulformvertreter stehen an diesem Tag auf dem Programm. Wir freuen uns auf einen inspirierenden Tag mit neuen Denkanstößen und anregenden Diskussionen und Gesprächen!


Auf ein Neues: Vollversammlung der Schulleiter*innen des Kreises Gütersloh für 2022 geplant 

Auch dieser geplanten Veranstaltung hat die Corona-Pandemie bereits im Frühjahr 2020 einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die alle zwei Jahre stattfindende Vollversammlung der Schulleiterinnen und Schulleiter im Kreis Gütersloh musste damals auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben werden. 

Um den Rhythmus beibehalten zu können, ist die Veranstaltung nun für den 25. März 2022 im Berufskolleg Halle geplant. Eine Planungsgruppe bestehend aus Mitgliedern des Beirats der Schulleiter*innen sowie des Bildungsbüros hat schon sehr konkrete Überlegungen angestellt und zu dem Thema „Schule der Zukunft“ ein interessantes Programm auf die Beine gestellt.

Den Einstieg in diese Veranstaltung bildet ein Vortrag von Dr. Winfried Kösters, gefolgt von einer Podiumsdiskussion mit weiteren interessanten Gästen. Danach stehen den Schulleiter*innen verschiedene moderierte Denkräume zu Unterthemen zur Verfügung, in denen sie sich zu bestimmten Zukunftsfeldern rund um Schul- und Unterrichtsentwicklung austauschen können.

Dieses bewusst offen gestaltete Format soll den Charakter eines Barcamps aufgreifen und auf die Ideen, Beiträge, Erfahrungen und Bedarfe der Teilnehmenden eingehen. 

Die Wahlen der neuen Vertreter*innen für die Gremien sind an diesem Tag ebenso vorgesehen. Ein gemeinsames Mittagessen rundet den Tag ab. Bleibt zu hoffen, dass dieses Mal die Planungen auch in die Tat umgesetzt werden können.