zurück zur Übersicht

Aktuelles


Herbstferien

Vom 04.10.- 14.10.2022 ist die BIGS geschlossen. Ab dem 18.10.2022 sind wir wieder für Sie da!


8. Woche der seelischen Gesundheit

16. bis 30. September 2022

Mit vielfältigen Angeboten im Kreis Gütersloh wird das Thema "seelische Gesundheit" in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Unter diesem Link finden Sie das Programm inklusiver aller Informationen im Internet. 

Auf Grund der dynamischen Entwicklung in Bezug auf die Corona- Pandemie sind kurzfristige Änderungen des aktuellen Programms leider nicht auszuschließen. 

In diesem Flyer finden Sie die Terminübersicht für das komplette Programm.


Vortrag Seelische Gesundheit im Alter

Donnerstag, 22.09.2022 um 19 Uhr

Über die Lebensspanne treten unterschiedliche körperliche und psychische Veränderungen auf. Seit Jahren steigt die Lebenserwartung der Menschen aufgrund der verbesserten medizinischen und sozioökologischen Bedingungen. Menschen bleiben länger gesund und frei von Einschränkungen. Ältere zeigen trotz schwindender körperlicher Kräfte, trotz vor allem chronischen Krankheiten und abnehmender Gedächtnisfähigkeit eine hohe Lebenszufriedenheit. Dies ist u.a. das Ergebnis zunehmender Förderung der bestehenden Kompetenzen und Ressourcen, aber auch einer gesellschaftlichen Veränderung.

Bernd Meißnest, Ärztlicher Leiter des Zentrums für Altersmedizin, Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie des LWL- Klinikums Gütersloh wird in seinem Vortrag auf die demographische Veränderung und ihre Auswirkung auf das künftige Altwerden eingegangen. Erläutert werden die notwendigen Voraussetzungen und Lebenskompetenzen, die für ein gutes Altwerden, für seelische Gesundheit im Alter erforderlich sind. Vieles kann heute bereits präventiv getan werden, um ein gutes Altwerden zu ermöglichen. Ratgeber und Empfehlungen gibt es zuhauf. Aber was hilft wirklich und was schadet eher im Alter?

 Eine Anmeldung in der BIGS unter 05241/ 85 28 82 oder  bigs@kreis-guetersloh.de ist erforderlich, da eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht.

Der Vortrag findet in der AOK Nordwest, Barkeystr. 19 in 33330 Gütersloh statt. 


Vortrag von Christof Jauernig

Eintausendmal Lebensglück - Erinnern, was zählt (...jetzt erst recht!)

Glücksimpressionen, eingesammelt in 60 Städten. Eine Collage aus Wort, Bild und Klang.

Dienstag, 27.09.2022 um 20 Uhr in der Stadtbibliothek Gütersloh

Wann ist man Glücklich? Erst dann, wenn "endlich alles stimmt" im eigenen Leben?

Das dachte auch Christof Jauernig lange, auf der Suche nach Zufriedenheit im Hamsterrad einer Unternehmensberatung. Was wirklich glücklich macht und wir nah er dem Glück die ganze Zeit gewesen war, begriff er erst, als er ausstieg und mit dem Rucksack ein halbes Jahr durch Südostasien reiste - ohne Plan für danach. Heute ist er bundesweit auftretender multimedialer Erzähler. Auf seinen Touren hat er in sechzig Städten Menschen zu ihren eigenen Glückserfahrungen befragt und daraus ein Buch und sein zweites Bühnenprogramm gemacht:

Eintausendmal Lebensglück ist ein bewegendes Zeugnis der großen Vielfalt verzaubernd schlichter, täglich greifbarer, oft kostenfreier Glücksmomente. Zusammengestellt aus den offenherzig aufgeschriebenen Beiträgen von mehr als eintausend Mitbürger*innen unterschiedlichster Couleur, erinnern die präsentierten Augenblicke an das kostbare im Alltäglichen. Der Autor kombiniert die Impressionen der Befragten mit den seit seinem radikalen Lebensumbruch gemachten Erfahrungen zum Thema. Dabei verleiht er dem Abend einen stimmungsvoll-meditativen Charakter durch eine Melange aus sorgsam gesetzten, fast poetischen Begleitworten, Leinwandprojektionen sowie selbst eingespielten musikalischen Untermalungen. Ein Abend, der Glück nicht erklären, sondern fühlbar machen möchte.

Mehr Infos: www.unthinkin.me

Eine Anmeldung in der BIGS unter 05241 - 85 28 82 oder bigs@kreis-gutersloh.de ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind.


Vortrag "Wenn Kinder sich anders entwickeln..." Kindliche Entwicklung und der Wegweiser Kindergesundheit wird verschoben

Der Vortrag am 27.10.2022 muss leider in das kommende Jahr verschoben werden. Sobald ein genauer Ersatztermin feststeht, werden wir diesen hier auf der Homepage bekannt geben.


Möglichkeiten emotionaler Unterstützung in Corona-Zeiten

Die aktuelle Situation in Deutschland bzgl. der Corona- Krise beinhaltet weiterhin klare Kontaktbeschränkungen.
Das hat auch Auswirkungen auf die Treffen von Selbsthilfegruppen. 
Selbsthilfegruppen sind für viele wertvolle Orte, in denen Menschen Halt und das Gefühl, nicht allein zu sein, erfahren. In Zeiten von Corona ist dieses deutlich schwieriger. Auch wenn manche der Gruppen per Telefon, WhatsApp oder Videokonferenzen in Kontakt sind, fehlt häufig die emotionale Unterstützung. Wir haben eine Liste von telefonischen Hilfsangeboten zusammengestellt, wo Sie emotionale Unterstützung finden können. Diese Liste stellt eine Auswahl dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Zusammenstellung hilfreicher Hotlines: Hilfreiche Hotlines

Beratung erhalten Sie vor Ort auch beim Sozialpsychiatrischer Dienst Kreis Gütersloh

-        Beratung bei psychischen Erkrankungen

-        Suchtberatung

05241/ 85-1718 Mo – Do 08.00 – 17.00  und Fr 08.00 – 15.00 Uhr

Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Sozialpsychiatrischer Dienstes des Kreises Gütersloh.     


Barrierefrei Informationen zum Coronavirus

Menschen mit Behinderung stoßen in puncto Informationen zum Coronavirus und zur aktuellen Lage überall auf Barrieren. Der fehlende Zugang zu gesundheitlichen Notfallinformationen verunsichert behinderte Menschen massiv. Informationen über Ansteckung, Verbreitung und Sicherheitsmaßnahmen aus sicheren Quellen gibt es oftmals nur in deutscher Alltagssprache.
Es ist aber dringend erforderlich, dass alle Menschen die notwendigen Informationen erhalten, um sich selbst und andere schützen zu können.
Im Folgenden finden Sie einige hilfreiche Links zu barrierefreien Informationen:  Barrierefreie Informationen


Online-Wegweiser

Der Online-Wegweiser wird in nächster Zeit überarbeitet.
Informationen zu und Kontakt über die Selbsthilfegruppen erhalten Sie telefonisch in der BIGS.



Selbsthilfe-News

Eine Information über die Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe, der Termin für eine interessante Veranstaltung –
nicht immer erreichen solche Nachrichten die Menschen rechtzeitig...

Seit April 2015 gibt die BIGS einen Newsletter heraus, indem über Aktuelles aus der Selbsthilfe sowie BIGS-Aktivitäten berichtet wird. So geht kein Termin mehr verloren und viele wichtige Informationen rund um die Selbsthilfe erreichen die Menschen zeitnah. Zielgruppen der "SelbsthilfeNews" sind akut und chronisch Kranke, Mitglieder von Selbsthilfegruppen aber auch Arztpraxen und Beratungsstellen.

Das Projekt "SelbsthilfeNews" wird von den Ersatzkassen TK, DAK-Gesundheit, KKH und HEK im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach §20c SGB V finanziert. Die Koordination hat der Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) NRW übernommen. Die SelbsthilfeNews starten 2015 mit je einem Newsletter für Bielefeld, Borken, Gütersloh, den Hochsauerlandkreis und Münster. Bereits seit 2013 wird der Newsletter in der Region Aachen, Coesfeld, den Ennepe-Ruhr-Kreis und Paderborn versandt. "Wir haben das Projekt zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Selbsthilfekontaktstellen erarbeitet und sind gespannt, wie es nun im Kreis Gütersloh ankommt." so Bärbel Brünger vom Verband der Ersatzkassen.


Wer Interesse an dem "SelbsthilfeNews" hat, kann sich unter folgendem Link anmelden: Anmeldung SH-News

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der SH-News: aktuelle SH-News



BIGS on Tour

Schülerin auf Reisen


Das Angebot der BIGS richtet sich an alle Interessierte im Kreis Gütersloh.
Um im gesamten Kreisgebiet über unsere Arbeit zu informieren, stellen wir uns gerne, vor allem auf gesundheitsbezogenen Veranstaltungen in Form eines Vortrages oder Informationsstandes, vor.
Bei Interesse sprechen Sie uns gerne auf eine Zusammenarbeit an.





 zurück zur Übersicht