EFRE-Projekt

Mit Zuwendungen des Landes NRW unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014 - 2020 werden verschiedene Projekte an Schulen des Kreises Gütersloh gefördert.


1. EFRE-Projekt "Modernisierung des naturwissenschaftlichen Zentrums am Berufskollegzentrum Wiedenbrück"

Mit Zuwendungen des Landes NRW unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 werden derzeit die naturwissenschaftlichen Räumlichkeiten auf dem Campus der beiden Berufskollegs in Rheda-Wiedenbrück modernisiert. Umsetzungsbeginn der zu 50% geförderten 1,15 Millionen-Euro-Maßnahme war Anfang 2020, die Fertigstellung ist bis August 2022 geplant.  

Näheres ist der Pressemitteilung zu entnehmen.









2. EFRE-Projekt "Digitale MINT-BSO-Kurse am Carl-Miele-Berufskolleg"

Das Angebot im Bereich der MINT-Berufs- und Studienorientierungs-(BSO)-Kurse des Carl-Miele-Berufskollegs wird digitaler und umfangreicher. Hierzu werden die bisherigen Kurse für ein Online-Format aufbereitet und neue Kurse im Rahmen einer Gütersloher Lernfabrik 4.0 entwickelt. Dafür benötigt das Carl-Miele-Berufskolleg neue Hardware. Für die Hardware stehen insgesamt 48.000 Euro zur Verfügung. Finanziell wird die Maßnahme aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE-NRW) 2014-2020 „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“  im Rahmen des Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe (REACT-EU) Programms unterstützt.

Das Ziel aller Kurse ist es, Schülerinnen und Schülern allgemeinbildender Schulen einen Einblick in die Berufswelt zu ermöglichen. Zusätzlich werden auch Kurse für Schülerinnen und Schüler an Gesamtschulen und Gymnasium zur Studienorientierung angeboten.

Die angebotenen MINT-BSO-Kurse bieten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, gezielt Kurse zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten und Berufsbildern zu belegen. Beispielsweise sollen die Kurse „Programmieren einer vollautomatischen Anlage zur Verpackung von Bonbons“, „Herstellen eines Modells des Wiedenbrückers Wasserturms auf einer CNC-Maschine“ und „Herstellen eines Schlüsselanhängers mit einem 3D-Drucker“ angeboten werden. In den geplanten Kursen werden unter anderem Zeichnungen erstellt, Schaltungen aufgebaut und simuliert sowie Steuerungen und Roboter programmiert. Im Online-Kurs wird den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern die Steuerung des Rechners im Carl-Miele-Berufskolleg-Labor übergeben, sodass die Aufgaben selbstständig gelöst und nach erfolgreicher Simulation auf die reale Anlage übertragen werden können. Mittels Kamera werden die Anlagen und deren Bewegungen in die Zimmer der Schülerinnen und Schüler übertragen. 








3. EFRE-Projekt "Förderung von Endgeräten für die Klassen der Ausbildungsvorbereitung der Berufskollegs im Kreis Gütersloh"

Für die kreiseigenen Berufskollegs werden im Zuge des Förderprogramms „Förderung von Endgeräten für Schulen in NRW im Rahmen des REACT-EU“ Endgeräte für die Klassen der Ausbildungsvorbereitung beschafft. Mit REACT-EU (Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe) hat die Europäische Union eine Aufbauhilfe aufgelegt, mit der die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Covid19-Pandemie in Europa abgefedert werden sollen.

Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler der Klassen der Ausbildungsvorbereitung mit personalisierten und technisch schulgebundenen mobilen Endgeräten auszustatten. Es stehen insgesamt 168.000 € an Fördermitteln zur Verfügung, sodass 336 Endgeräte beschafft werden können. Die folgenden Beträge stehen den einzelnen Berufskollegs zur Verfügung:

  • Berufskolleg Halle (Westf.): 14.000 €
  • Carl-Miele-Berufskolleg: 40.000 €
  • Ems-Berufskolleg: 13.000 €
  • Reckenberg-Berufskolleg: 70.500 €
  • Reinhard-Mohn-Berufskolleg: 30.500 €

Die Endgeräte sollen noch im Jahr 2022 den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt werden.