LANDRÄTIN URSULA BOLTE 1997 - 1999

Ursula Bolte wurde mit Wirkung vom 18. Januar 1997 erste hauptamtliche Landrätin des Kreises Gütersloh.

Biografie

Ursula Bolte
Ursula Bolte

Geboren am 11. Mai 1944 in Brockhagen; verheiratet, zwei Kinder.

Volksschule 1958. Handelsschule 1959. Ausbildung zur Industriekauffrau; Abschluss 1962. Tätigkeit als Industriekauffrau von 1962 bis 1971.

Mitglied der SPD seit 1966, ehrenamtlich politisch tätig von 1973 bis 1997. Parteiratsmitglied der SPD von 1986 bis 1989. Von 1982 bis 1998 Vorsitzende des SPD-Landesausschusses NRW.

Bis 2000 Mitglied im Kreis- und Bezirksvorstand der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen und Mitglied im Landesvorstand der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik. Mitglied des Kreistags von Gütersloh von 1973 bis Januar 1997.

Von 1975 bis 1990 und von 1992 bis 1994 stellv. Vorsitzende der SPD-Fraktion, 1990 bis 1992 Vorsitzende der SPD-Fraktion.

Stellv. Landrätin des Kreises Gütersloh von 1979 bis1994, anschließend von September 1994 bis Januar 1997 ehrenamtliche Landrätin, dann bis September 1999 hauptamtliche Landrätin.

Mitglied der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe von 1979 bis 1996. Von 1984 bis 1989 stellvertretende Vorsitzende und von 1989 bis 1996 Vorsitzende der Landschaftsversammlung. Mitglied der IG Metall.

Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 1. Juni 1995 bis 31. Januar 1997 und vom 2. Juni 2000 bis Mai 2005.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.